• Gut 1,9
  • 1 Test
  • 0 Meinungen
Gut (1,9)
1 Test
ohne Note
Meinung verfassen
Laufwerksschächte: 4
NAS-Gehäuse: Ja
Arbeitsspeicher: 4 GB
Mehr Daten zum Produkt

Qnap NASbook TBS-453DX-4G im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Juni 2020
    • Details zum Test

    79 von 100 Punkten

    Preis/Leistung: „überragend“, „Highlight“

    „Mit dem TBS-453DX hat QNAP einen weiteren wohnzimmertauglichen NAS-Server im Programm. Durch den Einsatz der inzwischen erschwinglichen M2-SSD-Speicher ist das Gerät schick und klein, auch der geringe Stromverbrauch überzeugt. Besonders toll sind jedoch das ausgereifte NAS-Konzept sowie die umfangreiche Ausstattung auch mit Audio-Features. Und wegen des installierbaren Roon Core wird der QNAP für Roon-Fans gar zum Schnäppchen.“

zu Qnap NASbook TBS-453DX-4G

  • QNAP TBS-453DX-4G, Quad-Core 4-Bay M.2 SATA SSD NASbook, 4K @ 60Hz-HDMI-2.0,

    Cloud - Speicher und Cache lokal einbinden mit Leistungsvorteilen: Aktivieren Sie das Caching für CacheMount und VJBOD ,...

  • QNAP TBS-453DX-4G, Quad-Core 4-Bay M.2 SATA SSD NASbook, 4K @ 60Hz-HDMI-2.0,

    Cloud - Speicher und Cache lokal einbinden mit Leistungsvorteilen: Aktivieren Sie das Caching für CacheMount und VJBOD ,...

  • QNAP TBS453DX4G WEISS GEHAUSE

    (Art # DE_AR43428)

  • QNAP TBS-453DX M.2 SSD NASbook

    NAS - Server, 4 Schchte, SATA 6Gb / s, RAID 0, 1, 5, 6, 10, JBOD, 5 Hot Spare, RAM 4 GB, Gigabit Ethernet / 10 Gigabit ,...

  • QNAP Systems TBS-453DX-4G NAS 4-Bay [0/4 SSD, 1x 10GbE LAN + 1x GbE LAN,

    Prozessor: Intel Celeron J4105, 4x 1. 50GHz / Arbeitsspeicher: 4 GB DDR4 / Steckplätze: 4x M. 2 / M - Key (SATA, ,...

  • QNAP Systems QNAP TBS-453DX M.2 SSD NASbook - NAS-Server - 4 Schächte -
  • QNAP 4-bay M.2 SSD NASbook Celeron J4105 4-core 1.5GHz-
  • QNAP Systems QNAP NAS TBS-453DX-4G (4 Bay) kompaktes 4-Bay NAS (nur M.2 SSD)
  • QNAP NASbook TBS-453DX-4G weiß/silber

    Art # 2013550

  • QNAP TBS-453DX-4G 1x1.5GHz/4GB keine Angabe

Einschätzung unserer Autoren

NASbook TBS-453DX-4G

Teu­res Mini-​NAS mit M.2-​Turbo

Stärken

  1. sehr klein
  2. lautlos
  3. edle Optik
  4. rasant schnell

Schwächen

  1. teuer
  2. SSDs mit potenziell geringerer Lebensdauer als HDDs

Während die meisten NAS-Systeme noch auf die klassische Magnetfestplatte als Datenträger setzen, wird das TBS-453DX-4G ausschließlich mit den kleinen und immens flotten, aber auch deutlich teureren M.2-SSDs bestückt. Das spart eine Menge Platz, sodass das NAS-System geradezu winzig ausfällt. Die exzellente Lese- und Schreibgeschwindigkeit von M.2-SSDs kann hier voll ausgekostet werden, da ein 10-Gigabit-Ethernet-Anschluss als Schnittstelle ins Netzwerk dient. Es gibt allerdings nur einen davon, also ist Link-Aggregation nicht möglich. Die kleine Box arbeitet lautlos und macht durch ihre edle Optik auch im Wohnzimmer eine gute Figur. Das funktionsreiche Qnap-Betriebssystem bietet Unmengen an Anwendungen und Funktionen, zum Beispiel für Backup und Dateiwiedergabe.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Qnap NASbook TBS-453DX-4G

Speicher
Laufwerksschächte 4
Typ
NAS mit Festplatte(n) fehlt
NAS-Gehäuse vorhanden
Hot-Swap-fähig fehlt
Hardware
Arbeitsspeicher 4 GB
Prozessortyp Intel Celeron J4105
Prozessorgeschwindigkeit 1,5 GHz
Schnittstellen
Intern
SATA fehlt
M.2 vorhanden
Extern
LAN vorhanden
HDMI vorhanden
Audioausgang vorhanden
Audioeingang vorhanden
Kartenleser fehlt
eSATA fehlt
USB 2.0 vorhanden
USB 3.0 vorhanden
USB 3.1 fehlt
USB-C fehlt
Anschlüsse 3x USB-A 3.0 (Host), 4x USB-A 2.0 (Host), 1x HDMI 2.0, 1x 10GBase-T (nBase-T), 1x Gb LAN, 2x 3,5-mm-Klinke (Mikrofon), 1x 3,5-mm-Klinke (Line-Out)
Abmessungen & Gewicht
Breite 230 mm
Tiefe 165 mm
Höhe 30 mm
Gewicht 800 g

Weitere Tests & Produktwissen

Tipps Infrastruktur

com! professional 2/2015 - Nun ist der interne Access-Point der Appliance verschlüsselt. Problem: Im einem Unternehmen werden aus Kostengründen an einigen Stellen Unmanaged Switches eingesetzt. Trotzdem sollen diese Switches Quality of Service unterstützen, um beispielsweise Videos einer Überwachungskamera zu priorisieren. Einige der neueren Unmanaged-Modelle unterstützen angeblich QoS, was noch vor dem Einbau ins Firmennetz geprüft werden soll. …weiterlesen