• Sehr gut 1,5
  • 1 Test
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
System: Ste­reo-​Sys­tem
Leistung (RMS): 10 W
Mehr Daten zum Produkt

Pure Voca im Test der Fachmagazine

    • SFT-Magazin

    • Ausgabe: 5/2016
    • Erschienen: 04/2016
    • Produkt: Platz 3 von 9
    • Seiten: 6

    „gut“ (1,5)

    „Plus: Außenhaut aus feinem Aluminium; Hochauflösende Wiedergabe; Ausgewogene Abstimmung.
    Minus: Mittelprächtige Ausstattung.“  Mehr Details

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Pure StreamR Tragbarer kabelloser Digitalradio-Lautsprecher mit Alexa-

    Tragbares digitales Radio mit Bluetooth - Streaming Bis zu 15 Stunden wiederaufladbarer Akku Integriertes Digitalradio, ,...

  • Dockin D CUBE

    PC - Lautsprecher: Dockin D CUBE

Einschätzung unserer Autoren zum Produkt Voca

Voca

Für wen eignet sich das Produkt?

Wer einen eleganten Bluetooth-Lautsprecher sucht, sollte den Voca ins Auge fassen: Das abgerundete Gehäuse besteht aus gebürstetem Aluminium, der Schutzgrill vor den Schallwandlern aus Metall. Beides zusammen sieht nicht nur gut aus, sondern verspricht zugleich eine hohe Stabilität und ein optimiertes Klangbild. Auch an der Ausdauer scheint es nicht zu mangeln: Hersteller Pure bescheinigt dem Akku (1750 mAh) eine Laufzeit von bis zu zehn Stunden, was in ersten Test- und Erfahrungsberichten bestätigt wird.

Stärken und Schwächen

Liegt für mehr als 20 Minuten kein Signal an, geht die Box automatisch in den Bereitschaftsmodus. Manuell ausgeschaltet wird sie durch längeres Drücken der Standby-Taste an der Oberseite. Praktisch und bei Bluetooth-Boxen keineswegs selbstverständlich: Ein Netzadapter für die Steckdose gehört zum Lieferumfang. Gleich neben der Buchse für den Netzadapter sitzt ein Aux-Eingang auf 3,5 Millimeter, falls Sie Musik von einer Audio-Quelle ohne Bluetooth abspielen wollen. Das passende Adapterkabel kostet extra. Via Bluetooth gelangen Audio-Signale aus einer Entfernung von maximal zehn Metern zur Box, wobei wie immer gilt: Wände, Türen und ähnliche Hindernisse schränken die Reichweite ein. Vom Bluetooth-Modul profitiert man in zweierlei Hinsicht, denn Pure hat ein Mikrofon verbaut, dass den Voca zur Freisprecheinrichtung macht. Für den guten Ton bürgen zwei 1,5-Zoll-Breitbänder, die mit jeweils fünf Watt belastet und obendrein von zwei Passivradiatoren unterstützt werden. Ein gummierter Fuß an der Unterseite reduziert Vibrationen und gibt dem 18,8 Zentimeter breiten, 5,5 Zentimeter hohen, 6,7 Zentimeter tiefen und immerhin 580 Gramm schweren Lautsprecher den nötigen Halt.

Preis-Leistungs-Verhältnis

Für knapp 100 Euro (amazon) bekommen Sie einiges geboten: Das Design ist gefällig, der Akku ausdauernd und dank großer Tasten lässt sich die Bluetooth-Box einfach bedienen. Beim Lieferumfang gehen die Meinungen auseinander: So mancher freut sich über den Netzadapter, während andere einen Micro-USB-Port vorgezogen hätten, denn dann müsste man kein weiteres Zubehörteil in der Tasche tragen. An der Sprachverständlichkeit gibt es nichts zu monieren. Das Gleiche gilt für den Klang, der erstaunlich klar sein soll. Nur die Bässe sind etwas zu präsent.

Datenblatt zu Pure Voca

Technik
System Stereo-System
Leistung (RMS) 10 W
Bauweise Passivmembran
Extras
Audioeingang (AUX) vorhanden
Freisprechfunktion vorhanden
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: VL-62751

Weiterführende Informationen zum Thema Pure Voca können Sie direkt beim Hersteller unter pure.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Kleine Künstler

SFT-Magazin 5/2016 - Clubmusik macht mit dem Roar Pro großen Spaß, allerdings trägt der Bass doch recht dick auf. Das ändert sich auch beim Herumspielen mit den Soundeinstellungen nicht. Für die Außenhülle seines Voca setzt Pure auf eine eloxierte Aluminiumfassung. Entsprechend hochwertig fällt die Haptik des Soundspenders aus. Lediglich die Kantenabschlüsse fühlen sich etwas scharf an, dies bleibt aber hinsichtlich der Verarbeitungsqualität der einzige Kritikpunkt. …weiterlesen