Praktica Luxmedia 20-Z35W Test

(Digitalkameras mit WLAN)
Luxmedia 20-Z35W Produktbild
  • keine Tests
0 Meinungen
Produktdaten:
  • Typ: Bridgekamera
  • Auflösung: 20 MP
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

Luxmedia 20-Z35W

Nicht mehr zeitgemäß

Die Ausstattung der Praktica Luxmedia 20-Z35 W hinterlässt eine sehr durchwachsenen Eindruck: Eine Auflösung von 20 Megapixeln und ein 35-facher Zoom klingen erst einmal nicht schlecht. Die Kamera setzt aber noch auf die mittlerweile veraltete CCD-Sensor-Technik. Dafür ist wiederum ein WLAN-Modul integriert, mit dem sich Bilder drahtlos übertragen lassen.

Griffiges Gehäuse

Die 20-Z35 kommt im klassischen Design einer Bridge-Kamera. Sie verfügt über einen relativ großen Handgriff, wodurch sie bequem gehalten werden kann. Das Modus-Wahlrad, über das unter anderem die Halbautomatiken P, S, A und M gewählt werden können, gibt der Kamera eine leicht professionelle Anmutung. Um effektiv mit manuellen Einstellungen zu arbeiten, fehlt es allerdings an entsprechenden Bedienelementen.

Unterdurchschnittlicher Videomodus

Neben Fotos mit bis zu 20 Megapixeln, kann die Kamera auch Videos aufnehmen. Die Auflösung von 1.280 x 720 Bildpunkten (HD) ist allerdings nicht mehr zeitgemäß. Selbst bei Einsteiger-Kameras und sogar bei Smartphones gehört eine Full-HD-Auflösung mit 1.920 x 1.080 Bildpunkten mittlerweile zum Standard.

Großer Zoom-Bereich

Das Objektiv ermöglicht einen 35-fachen optischen Zoom. Damit reicht es vom Weitwinkel bis in den Super-Tele-Bereich. Um bei einer solchen Vergrößerung noch einigermaßen still halten zu können ist ein Bildstabilisator dringend notwendig. Gut, dass an diesem nicht gespart wurde. Der große Brennweitenbereich sorgt für Flexibilität unterwegs. Positiv fällt auch die sehr geringe Naheinstellgrenze auf – bis auf einen Zentimeter können Sie mit der 20-Z45 an ihr Motiv heran, wodurch Makro-Aufnahmen möglich werden.

Fazit

Auch wenn sich die Daten dieser Luxmedia zunächst nicht schlecht anhören - die aus der Mode gekommene Sensor-Technik und der rückständige Video-Modus disqualifizieren sie für eine Kaufempfehlung. Die auf Amazon ausgerufenen knapp 200 EUR erscheinen da zu hoch. Eine weitaus bessere Ausstattung in dieser Klasse bietet beispielsweise die Sony CyberShot DSC-HX60, die für ein paar EUR mehr angeboten wird.

zu Praktica Luxmedia 20-Z35W

  • Olympus Tough TG-5 Digitalkamera (12 MP, 25-100mm 1:2,0 Objektiv, GPS,

    Olympus TG - 5 Red. Kamera - Typ: Kompaktkamera, Kamerabildpunkte: 12 MP, Größe des Bildsensors: 1 / 2. ,...

Datenblatt zu Praktica Luxmedia 20-Z35W

Abmessungen (B x T x H) 128 x 90,9 x 86,1 mm
Auflösung 20 MP
Autofokus vorhanden
Bildformate JPEG, AVI
Bildsensor CCD
Blitzmodi Automatischer Blitz, Blitz aus, Rote-Augen-Reduzierung
Blitztyp Aufklappbar
Brennweite (KB-Äquivalent) 25mm-875mm
Digitaler Zoom 5x
Farbtiefe 24 Bit
Features Live-View
Gesichtserkennung vorhanden
Gewicht 450 g
Integrierter Blitz vorhanden
Interner Speicher 128 MB
ISO-Empfindlichkeit 160-6400
Maximale Blende F3,0-5,9
Optischer Zoom 35x
Panorama-Modus vorhanden
Sucher-Typ Elektronisch
Typ Bridgekamera
Unterstützte Speicherkarten SDHC Card, SDXC-Card, SD Card
Videoauflösung (Max.) HD
Videoformate AVI
WLAN vorhanden

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Fotos mit System iPhoneWelt 4/2012 (Juni/Juli) - Mit dem iPhone werden zwar die meisten Bilder in Online-Galerien wie Flickr und Co. erstellt. Doch wer auf Bildqualität und Bildgestaltung Wert legt, greift zu schwereren Geschützen. Das bieten Systemkameras. …weiterlesen


Schärfer mit 4K fotoMAGAZIN 1/2016 - Panasonic Lumix FZ1000: Das Design der FZ1000 ist eng an das der G70 angelehnt, und die Bridgekamera verfügt auch über einen ähnlich großen Funktionsumfang. Farben wurden auf den 4K-Videos originalgetreu dargestellt, das Bildrauschen hält sich selbst bei sehr schwach beleuchteten Motiven in Grenzen und die Aufnahmen gerieten im Test bis an die äußersten Bildränder extrem detailreich. Farbwiedergabe, Schärfedarstellung und Gammakurve können individuell verändert werden. …weiterlesen


100 Produkte bis zu 50% billiger Computer Bild 26/2013 - Mit ihrer hohen Weitwinkel-Wirkung (28 Millimeter) bringt sie etwa in engen Räumen auch größere Personengruppen ins Bild. samsung Galaxy Camera Mit Android: Auf der Galaxy Camera lassen sich jede Menge Apps* installieren - das geht nur mit wenigen Kameras. SONY Cybershot DSC-RX100 Kleine Kamera mit recht großem Sensor und lichtstarkem Zeiss-Objektiv - die perfekte Knipse für Reisen mit kleinem Gepäck und großen Fotos. canon Powershot SX270 HS Die SX270 schießt Bilder in hoher Qualität. …weiterlesen


Mit Weitblick auf Motivjagd DigitalPHOTO 2/2009 - Bedienung Häufig genutzte Funktionen werden über gesonderte Bedienelemente gesteuert. Panasonic DMC-FZ28 Die Panasonic Lumix DMC-FZ28 bietet mit Ihrer bildstabilisierenden Leica-Optik einen kleinbildäquivalenten Brennweitenbereich von 27 bis 486 mm, mit dem optional erhältlichen Telekonverter sind sogar bis zu 826 mm möglich. Die maximale Blendenöffnung liegt – je nach Brennweite – zwischen f2,8 und f4,4. …weiterlesen


Die 40 besten Kameras DigitalPHOTO 11/2013 - Sony SLT-A77 24,3 MP im APS-C-Format mit bester Bildqualität. Das beweist Sonys SLT-A77, die hervorragende Ergebnisse und perfekte Bedienung bietet. Canon EOS-1D Mark IV Große ISO-Werte und ein extrem haltbarer Verschluss verwandeln die EOS-1D MK IV in das perfekte Profi-Werkzeug mit bester Bildqualität. Nikon D4 Die D4 ist der Konkurrent zur EOS-1D MK IV und übertrifft diese in Sachen Funktionalität und Leistung. Die Verarbeitung ist erstklassig. …weiterlesen


Die Blende beherrschen fotoMAGAZIN Nr. 1 (Januar 2013) - Schritt 2: Fokussieren Durch die geringe Schärfentiefe ist es wichtig, den Fokuspunkt präzise zu setzen. Deswegen sollten Sie erst das Bild aufbauen und dann den Fokuspunkt setzen. Selbst das Verschwenken der Kamera kann bei einer geringen Schärfentiefe zum Verstellen der Schärfeebene führen. Schritt 3: Fotografieren Damit der Fokus nicht wieder wegspringt, sollten Sie direkt nach dem erfolgreichen Scharfstellen den Finger auf dem Auslöser durchdrücken und das Foto aufnehmen. …weiterlesen