• Sehr gut 1,4
  • 2 Tests
  • 0 Meinungen
Sehr gut (1,4)
2 Tests
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: High-​Res-​Player
Laufzeit: 8 h
Gewicht: 130 g
Schnittstellen: 3,5 mm Klinke, USB
Ausstattung: Dis­play, Touch­s­creen
Mehr Daten zum Produkt

Pono PonoPlayer im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Oktober 2015
    • Details zum Test

    Klang-Niveau: 85%

    Preis/Leistung: „exzellent“ (4 von 5 Sternen)

    „Solide Verarbeitung, tolle Bedienung und superber Klang - der Pono-Player setzt in seiner Preisklasse Maßstäbe.“

  • ohne Endnote

    5 Produkte im Test

    „Minimale Ausstattung, dafür maximaler Klang und sehr gute Bedienung. Der Pono ist zwar nur auf Umwegen erhältlich, kann sich klanglich aber selbst mit Geräten der Oberklasse messen.“

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Pono PonoPlayer

Typ High-Res-Player
Speichermedium
  • Flash-Speicher
  • Speicherkarte
Laufzeit 8 h
Gewicht 130 g
Schnittstellen
  • USB
  • 3,5 mm Klinke
Ausstattung
  • Touchscreen
  • Display
Speicherkapazität 64 GB
Akku- / Batterietyp Lithium-Ion
Abmessungen B x T x H 130 x 50 x 25 mm
Wiedergabeformate
  • WAV
  • AAC
  • AIFF
  • Apple Lossless
  • FLAC
  • DSD
Displaygröße 2,5"

Weitere Tests & Produktwissen

Die Zukunft ruft

Computer Bild 24/2012 - Nur Mode für Sternchen? Bislang gibt's aber vor allem ein paar spektakuläre Prototypen, und die meisten der bislang erhältlichen Hightech-Klamotten sind viel zu teuer. Der Rest ist Fantasie oder tatsächlich überflüssiges Gimmick. Die leuchtenden LED-Jacken, mit denen schon Bono von der irischen Musikband U2 oder Pop-Sternchen Katy Perry auftraten, beeindrucken die Experten vom IZM Fraunhofer Institut in Berlin-Wedding kaum. …weiterlesen

iPod touch als Museumsführer

MAC LIFE 4/2011 - Für die Museumsmitarbeiter eine intensive Aufgabe, gilt es doch, Zusatzinformationen zu sammeln und medial aufzubereiten, wobei art2guide tatkräftig hilft. Dort hat man sich bei der Entwicklung audiovisueller Führungen auf den iPod touch von Apple konzentriert, dessen Funktionen sich bequem und intuitiv mit den Fingern steuern lassen. Und was kostet das Ganze? Nun, die Kosten für den Feldversuch im Museum Industriekultur belaufen sich auf rund 100.000 Euro. …weiterlesen

Schicke Minis für wenig Geld

MP3 flash 1/2008 - Dennoch lässt sich sogar für diese Drei durch den Zukauf hochwertiger Hörer klanglich noch einiges rausholen. Ein sehr wirkungsvolles Instrument für die feinfühlige Klangbeeinflussung ist ein frei einstellbarer Equalizer, mit dem alle Kandidaten außer dem MP 523 von Muvid und dem MP470 von Teac ausgestattet sind. Soviel zum Klang. …weiterlesen

Starke Kandidaten

MP3 flash 4/2010 - Nicht jeder mag per Handy Musik hören, dagegen sprechen nicht selten die komplizierte Bedienung der Tausendsassas und die Angst vor leeren Akkus fürs Telefonieren. Daher haben wir für Sie vier aktuelle MP4-Player auf Herz und Nieren getestet, im Einzelnen sind das: Der Archos Vision A 43 VB, der Creative Zen X-Fi, der Intenso Videostar und der Philips Ariaz aus der neuen GoGear-Serie. …weiterlesen

Entertainer

Audio Video Foto Bild 1/2009 - Der Bildschirm zeigte das TV-Bild aber leicht unscharf und kontrastarm an. Die TV-Sendungen lassen sich auch nicht aufzeichnen. Schon nach circa zwei Stunden Fernsehen war der Akku leer, während er bei Musikwiedergabe 37 Stunden durchhielt. Der eingebaute Speicher von vier Gigabyte lässt sich dank Karteneinschub durch SDund SDHC-Speicherkarten erweitern. Die mitgelieferten In-Ohr-Hörer dämpfen Nebengeräusche und klangen recht ausgewogen. Gut: Ein Netzteil zum Laden des Akkus wird mitgeliefert. …weiterlesen

iPod-Chronik

iPod & more 4/2006 - Die Auflösung beträgt 320 x 640 Pixel. Unter der Haube Der iPod ist das Multitalent der iPod-Familie. Er kann nicht nur Musik, Photos, sondern auch Videomaterial wiedergeben. Die unterstützten Videoformate sind H.264 Video mit bis zu 1,5 MBit pro Sekunde und 640 x 480 Pixeln und MPEG-4 Video mit bis zu 2,5 MBit pro Sekunde und 640 x 480 Pixeln. Zur Extraausstattung des iPod gehören auch verschiedene Spiele. …weiterlesen

iPod & iTunes perfekt beherrschen

iPod & more 2/2008 - In iTunes können Sie deshalb auch relativ einfach per Tastatur kapitelweise vor- beziehungsweise zurückspringen. Drücken Sie hierzu die entsprechende Pfeiltaste zusammen mit der Apfel- und der Umschalttaste (Mac OS X) respektive mit der Strg- und der Umschalttaste (Windows). Sie können so recht schnell innerhalb einer solchen Mediadatei navigieren. Beim iPod hingegen ist es wesentlich einfacher, denn hier können Sie direkt über die Titelsprungtasten navigieren. …weiterlesen