• Sehr gut 1,3
  • 1 Test
  • 0 Meinungen
Sehr gut (1,3)
1 Test
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: Fun­klaut­spre­cher, Regal­laut­spre­cher
System: Ste­reo-​Sys­tem
Mehr Daten zum Produkt

Podspeakers MiniPod Bluetooth MKII im Test der Fachmagazine

  • „ausgezeichnet“ (90%)

    Preis/Leistung: „ausgezeichnet“ (10 von 10 Punkten)

    Platz 1 von 2

    Wiedergabequalität: 60 von 70 Punkten;
    Ausstattung/Verarbeitung: 10 von 10 Punkten;
    Benutzerfreundlichkeit: 10 von 10 Punkten;
    Preis/Leistung: 10 von 10 Punkten.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Podspeakers MiniPod Bluetooth MKII

Typ
  • Regallautsprecher
  • Funklautsprecher
System Stereo-System
Verstärkung Passiv
Bauweise Bassreflex
Nennbelastbarkeit / Nennleistung 25 W
Frequenzbereich 48 Hz - 22 kHz
Wege 2
Gewicht 3,4 kg
Widerstand 6 Ohm
Konnektivität
  • Analog (Klinke)
  • Digital (optisch)
  • USB
  • Bluetooth
Schalldruckpegel 86 dB
Frequenzbereich (Untergrenze) 48 Hz
Abmessungen
Breite 21 cm
Tiefe 20 cm
Höhe 34 cm

Weiterführende Informationen zum Thema Podspeakers MiniPod Bluetooth MK II können Sie direkt beim Hersteller unter podspeakers.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

„Drucksache“ - Subwoofer Oberklasse

Heimkino 3/2007 - Die schaltbare Phasenregulierung und die sehr übersichtliche Einstellmöglichkeit der Übernahmefrequenz machen den Yamaha-Sub zu einem echten Geheimtipp der Mittelklasse. Dali Concept Sub Kaum zu glauben, was Dali mit dem Concept Sub für gerade einmal rund 580 Euro in der Oberklasse zu bieten hat. Ausstattung Dieser 21,2 Kilogramm schwere Basswürfel der dänischen Lautsprecherschmiede gibt sich unscheinbar, hat es aber gewaltig „hinter den Ohren“. …weiterlesen

„Der Markenpokal“ - Subwoofer

autohifi 5/2006 - Wie gut harmonieren die testerprobten Geräte miteinander? Der Audio-System-Vertrieb hatte schon vor diesem Test zwei Komplettanlagen (Sets) im Programm. Daher liegt die Summe der Einzelgeräte bei 550 Euro, während das MX-Set für schon für 470 Euro zu haben ist. Lautsprecher Alle drei Gerätschaften sind gute Bekannte. So hatten wir das Lautsprecher-Kompo MX 165 Plus (100 Euro) bereits in autohifi 4/2005 auf dem Prüfstand. …weiterlesen

Geheimtipp

Heimkino 2-3/2016 - Das war's aber auch schon mit der Kritik an den Messergebnissen, denn alles in allem schlägt sich das winzige Lautsprecher-Set sehr wacker. Ab ca. 120 Hertz liefern die Satelliten und der Center einen sehr respektablen Frequenzverlauf. Unterhalb von 120 Hertz sollte der Subwoofer eingesetzt werden (Tipp: bei der Trennfrequenz im AV-Receiver nicht zu tief trennen), der mit einem ebenfalls beachtlichen Druck tief bis in den Basskeller um 35 Hertz reicht. …weiterlesen

Auf den Punkt...

Heimkino 1/2007 - Tri-Wiring- bei der 104, bei der 110 und 106 sogar Quad-Wiring-Anschlüsse lassen es aber für Enthusiasten zu, jeden Lautsprecher des Komponent-Systems einzeln zu befeuern, bei einem 5.1-Set wären dies immerhin 18 Endstufen zuzüglich Subwoofer! Damit jedoch nicht genug: Im Linn-Zubehör finden sich Module zur Aktivierung des Systems, ähnlich wie es der Hersteller mit seinen High-End-Lautsprecherboxen bereits seit einiger Zeit vormacht. …weiterlesen

Grenzenlos

AV-Magazin.de 1/2016 - Diese zeigt sich unter anderem mit besonders kleinen Spaltmaßen und sauber eingesetzten Tönern. Mit einer Höhe von fast 115 Zentimetern und einem Gewicht von fast 28 Kilogramm hinterlässt der schwäbische Aktivlautsprecher zudem optisch und praktisch einen gewichtigen Eindruck. Während die horizontalen Gehäusekanten nur entgratet sind, rundet Nubert die vertikalen Korpuskanten stark ab. Das sieht nicht nur schick aus, sondern verbessert gleichzeitig den Klang. …weiterlesen