Befriedigend (2,8)
1 Test
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Sport­art: Rad­sport
Typ: Regen­ja­cke
Geeig­net für: Her­ren, Damen
Eigen­schaf­ten: Was­ser­dicht, Atmungs­ak­tiv, Wind­dicht
Mate­rial: Poly­es­ter
Mehr Daten zum Produkt

Poc Oslo Jacket im Test der Fachmagazine

  • „befriedigend“ (3,4 von 5 Punkten)

    19 Produkte im Test

    Pro: hohe Strapazierfähigkeit; üppige Ausstattung; lange Ärmel; gute Belüftung; helmtaugliche Kapuze; viel Stauraum.
    Contra: Stoff kann sich mit Wasser vollsaugen. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

zu Poc Oslo Jacket

  • POC Unisex-Erwachsene M'S Oslo Jacket Sweatshirt, blau/schwarz (Navy Black), L
  • POC Unisex-Erwachsene M'S Oslo Jacket Sweatshirt, blau/schwarz (Navy Black), L
  • POC Unisex-Erwachsene M'S Oslo Jacket Sweatshirt, blau/schwarz (Navy Black), L
  • POC Unisex-Erwachsene W's Oslo Jacket Sweatshirt, blau/schwarz (Navy Black), L
  • POC Thermal Legs Retina Big, blau/schwarz (Navy Black), M
  • POC Unisex-Erwachsene M'S Oslo Jacket Sweatshirt, blau/schwarz (Navy Black), XL
  • POC Thermal Legs Retina Big, blau/schwarz (Navy Black), S
  • POC Thermal Legs Retina Big, blau/schwarz (Navy Black), M
  • POC Men's Oslo Jacket, Größe: M, Farbe: Navy Black
  • POC Men's Oslo Jacket, Größe: L, Farbe: Navy Black

Einschätzung unserer Autoren

Oslo Jacket

Sty­li­sche Regen­ja­cke mit inno­va­ti­ven Fea­tu­res

Stärken
  1. Robust
  2. Hohe Atmungsaktivität
  3. Helmkompatibel
  4. Durchdachte Ausstattung
Schwächen
  1. Teuer
  2. Stoff wird bei Regen schwer

Die Oslo Jacket von Poc ist eine Regenjacke für Radfahrerinnen und Radfahrer, die Sie dank ihres stylischen Designs und der lockeren Passform durchaus auch im Alltag tragen können. Pfiffige Details machen die Jacke zu einem praktischen Begleiter bei Regen. So können Sie beispielsweise Ihr Handy in einer durchsichtigen Tasche am Rücken verstauen und per App auf sich aufmerksam machen und somit die Sicherheit im Straßenverkehr erhöhen. Genau dort gehört diese Jacke auch hin, der Hersteller hat sie für den Weg zur Arbeit entwickelt. Weitere Features wie eine Magnetfläche für eine separat erhältliche LED-Lampe sowie reflektierende Elemente erhöhen Ihre Sichtbarkeit zusätzlich. In Tests wird die Regenjacke als sehr atmungsaktiv und strapazierfähig beschrieben. Unter die Kapuze passt problemlos ein Fahrradhelm. Die Jacke ist allerdings nicht gerade günstig. Bei starkem Regen saugt sich der Stoff mit Wasser voll. Auch am Kinn sowie an der Brusttasche kann Feuchtigkeit eindringen.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Poc Oslo Jacket

Sportart Radsport
Typ Regenjacke
Geeignet für
  • Damen
  • Herren
Eigenschaften
  • Winddicht
  • Atmungsaktiv
  • Wasserdicht
Material Polyester

Weitere Tests & Produktwissen

Alleskönner

aktiv laufen - Was muss sie können? Soll sie vor Wind oder Wasser schützen? Warm sein oder eher atmungsaktiv? Oder gleich alles können? Auch die bevorzugte Materialfrage ist spannend. Jacken aus SoftShell liegen beispielsweise in der Regel eng an, sind dabei komfortabel und eher weich im Material. Eine Gore Tex-Membran schützt optimal vor Regen und ist auch winddicht. Letztlich ist es sinnvoll, die Jacke im Fachhandel selbst auszuprobieren, um über Passform und Materialmix entscheiden zu können. …weiterlesen

Kombijacke für Angler

ESOX - Bei einer Außentemperatur von beispielsweise 4 Grad Celsius wird diese bei einer Windstärke durch den Auskühlungseffekt als -11 Grad Celsius wahrgenommen. Bei einer winddichten Jacke gibt es den Windchill nicht! Wasserdicht Eine absolut 100 prozentig wasserdichte Jacke findet man im klassischen Ostfriesen-Nerz, jedoch nicht bei Funktionsbekleidung, da das für die gleichzeitige Atmungsaktivität notwendige Porensystem bei sehr hohem Druck eben auch Wasser durchlässt. …weiterlesen

Nicht ganz dicht

Stiftung Warentest - Durch die Funktionswäsche gelangt jedoch vor allem Wasserdampf zur Membran. Viele Modelle, viele Entscheidungen So finden Sie die richtige Funktionsjacke Es gibt keine Funktionsjacke für jede Gelegenheit. Vor allem Einsatzzweck, aber auch Passform, Kapuze oder Taschen entscheiden über die Wahl. Zweilagen-Jacken. Dazu gehören die Modelle in unserem Test. Das Angebot reicht von der dünnen Regenjacke für kleine Touren bis zum robusteren Modell für Wanderungen mit leichtem Gepäck. …weiterlesen

Leicht und preiswert

ALPIN - Das hat vielfältige Gründe. Meist ist es eine Preisfrage. Für den Endverbraucher ist es letztendlich ziemlich unbefriedigend, weil man im Prinzip keine Vergleichsmöglichkeit hat. So kann es sein, dass ein Jackenmodell von Design und Namen her unverändert bleibt, sich aber eine andere Membran unter dem Oberstoff verbirgt. Für alle Membranen gibt es die Werte der Atmungsaktivität (besser: des Wasserdampf-Durchgangs) und der Wasserdichte (vgl. auch S. 70/71). …weiterlesen

Außen vor

active - Auf den Prüfstand kamen zwölf Jacken als Damen- und Herrenmodelle. Sie unterscheiden sich jeweils allerdings nur durch mehr oder weniger taillierte Schnittführung. as Testteam ist in Österreich, Frankreich und Deutschland ans Werk gegangen. In der Kategorie Alpinski kamen gefütterte Jacken zum Einsatz, für Tourenski ungefütterte Drei-Lagen-Hardshell-Jacken und beim Langlaufen Softshells. Zusätzlich fand ein Test zur Winddichtigkeit auf dem Fahrrad statt. …weiterlesen

Warm ums Herz

TACTICAL GEAR - Diese zusätzliche Schicht dürfte aber nur frostigen Wintertemperaturen nötig sein, da die Nevada angenehm warm hält. Auch der hohe Kragen, der in der Weite per Kordelstopper verstellbar ist, um individuell gut abzuschließen, schützt vor Wind und Kälte. Der Schnitt ist körpernah, aber nicht zu körperbetont. Will heißen: Wer sich unter der Funktionsjacke in mehrere weitere Schichten einhüllen will, kann das tun, ohne dass die Jacke sich zu eng anfühlt. …weiterlesen