• Gut 1,9
  • 7 Tests
  • 5 Meinungen
Gut (1,9)
7 Tests
ohne Note
5 Meinungen
Typ: High-​Res-​Player
Laufzeit: 15 h
Gewicht: 120 g
Schnittstellen: 3,5 mm Klinke, MicroUSB
Ausstattung: Dis­play, Blue­tooth, WLAN, Touch­s­creen
Mehr Daten zum Produkt
Ähnliche Produkte im Vergleich

Pioneer XDP-30R im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: März 2018
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Der Pioneer XDP-30R klingt größer als das Gehäuse vermuten läßt. Den XDP-30R sehe ich in den Händen von Hörern, denen geringe Abmessungen und einfache Bedienung wichtig sind und die bekommen jetzt richtig guten Klang und eine zusätzliche symmetrische Ausgangsbuchse. Bei der Materialauswahl sehe ich noch etwas Luft nach oben, fairerweise sei aber gesagt, es handelt sich hier um das Einstiegsmodell von Pioneer. ...“

  • Klang-Niveau: 80%

    Preis/Leistung: „exzellent“ (4 von 5 Sternen)

    3 Produkte im Test

    „Pioneers ‚Kleiner‘ musiziert spritzig und setzt seinen größeren Geschwistern eine angenehm einfache, aufs Wesentliche reduzierte Benutzeroberfläche entgegen.“

    • Erschienen: März 2018
    • Details zum Test

    76,3 von 100 Punkten

    Preis/Leistung: „überragend“

    • Erschienen: Dezember 2017
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „... Bei der Bedienung setzt Pioneer auf eine eigene Benutzeroberfläche, die erfreulich klar und übersichtlich ist. ... Dynamik, Transparenz, Timing – alle musikalischen Aspekte bietet der XDP-30R auf höchstem Niveau. ... Bei der Verbindung via Bluetooth fällt die Klangqualität ab – das ist dem Bluetooth geschuldet, das einfach keine sehr hohen Ansprüche an die Klangqualität befriedigen kann. ...“

    • Erschienen: Oktober 2017
    • Details zum Test

    1,3; Oberklasse

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Mit dem XDP-30R bietet Pioneer einen bezahlbaren, durchdachten Digital Audio Player an, der im Hinblick auf Klang und Ausstattung absolut überzeugt.“

    • Erschienen: September 2017
    • Details zum Test

    95 von 100 Punkten; Referenzklasse

    • Erschienen: Juni 2017
    • Details zum Test

    „überragend“

Ähnliche Produkte im Vergleich

Pioneer XDP-30R
Dieses Produkt
XDP-30R
  • Gut 1,9
Pioneer XDP-02U
XDP-02U
  • Gut 1,6
Sony NW-A45
NW-A45
  • Gut 1,8
FiiO M9
M9
  • Gut 1,9
FiiO M7
M7
  • Gut 1,9
4,1 von 5
(5)
4,0 von 5
(16)
4,2 von 5
(239)
4,0 von 5
(32)
4,0 von 5
(32)
4,0 von 5
(192)
Typ
Typ
High-Res-Player
High-Res-Player
High-Res-Player
High-Res-Player
High-Res-Player
High-Res-Player
Laufzeit
Laufzeit
15 h
15 h
40 h
10 h
10 h
20 h
Gewicht
Gewicht
120 g
125 g
98 g
102 g
133 g
116 g
Schnittstellen
Schnittstellen
  • MicroUSB
  • 3,5 mm Klinke
3,5 mm Klinke
  • USB
  • 3,5 mm Klinke
  • NFC
  • MicroUSB
  • 3,5 mm Klinke
  • Digital (optisch)
  • USB
  • 3,5 mm Klinke
  • 2,5 mm Klinke
  • USB
  • 3,5 mm Klinke
Ausstattung
Ausstattung
  • Touchscreen
  • WLAN
  • Bluetooth
  • Display
  • Touchscreen
  • WLAN
  • Bluetooth
  • Display
  • Radioempfang
  • Touchscreen
  • Bluetooth
  • Display
  • Bluetooth
  • Display
  • WLAN
  • Bluetooth
  • Display
  • Radioempfang
  • Touchscreen
  • Bluetooth
  • Display
Produkt ansehen Produkt ansehen Produkt ansehen Produkt ansehen Produkt ansehen

Kundenmeinungen (5) zu Pioneer XDP-30R

4,1 Sterne

5 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
2 (40%)
4 Sterne
2 (40%)
3 Sterne
1 (20%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
0 (0%)

4,1 Sterne

5 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren zum Produkt Pioneer XDP-30 R

Pioneer XDP30 R

Für wen eignet sich das Produkt?

Beim flüchtigen Hingucken könnte man den Pioneer XDP-30R in seinem 120 Gramm leichten Aluminium-Gehäuse mit einem mittelgroßen Smartphone verwechseln. Tatsächlich ist er jedoch ein mobiles Präzisions-Werkzeug für Audiophile, ausschließlich der verfälschungsarmen Wiedergabe von Tönen gewidmet. In der Tradition des iPods stehend, aber als Spezialist über dessen Fähigkeiten und jene der in tragbaren Telefonen integrierten Abspieler weit hinausreichend. Doppelte Digital-Analog-Wandler und doppelte Ausgangsverstärker, 32-bit-Signalverarbeitung und symmetrischer Aufbau - der Aufwand ist beträchtlich. Die schlanke Software, konsequent ausgerichtet auf hochauflösende Audio-Formate wie DSD, FLAC oder ALAC, geht effektiv mit Prozessor-Ressourcen um und unterstützt zudem den noch raren Codec MQA. Zu den vorkonfigurierten Streaming-Diensten gehört Tidal, welcher sich mit Musik in „Lossless“-Qualitäten hervorgetan hat.

Stärken und Schwächen

Bedienung und Inhalte-Navigation nach Nutzer-Kriterien erfolgen über ein 2.4-Zoll-Touch-Display - die Grundstruktur gefällt, braucht aber etwas Eingewöhnung. Bis ins letzte Detail über alle Zweifel erhaben ist hingegen die Verarbeitung der Hardware, Design und Haptik mindern den positiven Eindruck nicht. Als analoge Audio-Schnittstellen stehen eine 3.5mm- sowie eine 2.5mm-Klinkenbuchse zur Verfügung, Letztere ist sogar symmetrisch ausgelegt. Beide lassen sich für den Anschluss von Kopfhörern oder die kabelgebundene Ausgabe eines Line-Signals verwenden. Fürs Auftanken des Lithium-Ionen-Akkus - der vollgeladen im Schnitt 15 Stunden durchhält - und den digitalen Daten-Transfer gibt es einen MicroUSB-Port. Obwohl drahtlose Übertragungen auf diesem Anspruchs-Niveau derzeit nur einen Kompromiss darstellen können: Die verlustarmen, aktuellen WiFi- und Bluetooth-Varianten dürften auch hier häufig eingesetzt werden. Der interne Speicher von 16 GB ist mit bis zu zwei MicroSD-Cards aufstockbar, bestenfalls kommen so über 400 GB Zusatz-Speicherkapazität zusammen.

Preis-Leistungs-Verhältnis

Klar, der Amazon-Kurs von knapp 400 Euro ist auch aus Sicht von Musik-Enthusiasten happig. Er relativiert sich allerdings in Anbetracht des puristischeren Markenbruders Pioneer XDP-300R, für welchen um die 700 Euro aufzuwenden wären - dessen wesentliche Vorzüge er aber bereits mitbringt. Eventuell greifen Klang-Radikale dennoch zu der kostspieligeren Lösung auf Android-Basis, die neben anderen Extra-Tricks die Sichtbarmachung von Videos auf einem HD-Display beherrscht.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Pioneer XDP-30R

Typ High-Res-Player
Speichermedium
  • Flash-Speicher
  • Speicherkarte
Laufzeit 15 h
Gewicht 120 g
Schnittstellen
  • MicroUSB
  • 3,5 mm Klinke
Ausstattung
  • Touchscreen
  • WLAN
  • Bluetooth
  • Display
Speicherkapazität 16 GB
Akku- / Batterietyp Lithium-Ion
Abmessungen B x T x H 63 x 15 x 94 mm
Wiedergabeformate
  • WAV
  • AAC
  • AIFF
  • Apple Lossless
  • FLAC
  • DSD
  • MQA
Displaygröße 2,4"
Verfügbare Musikdienste
  • Tidal
  • TuneIn
Videofähig fehlt

Weiterführende Informationen zum Thema Pioneer XDP30R können Sie direkt beim Hersteller unter pioneer-audiovisual.eu finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Pioneer in preiswert

ear in 1/2018 - Per Wi-Fi kann der Pioneer darüber hinaus die Musik von Streamingdiensten wie Tidal oder Tune-In streamen und wiedergeben. Dank seines symmetrischen Schaltungsaufbaus kann der Pioneer XDP-30R Kopfhörer, die diese Möglichkeit bieten, auch wirklich symmetrisch ansteuern. Zu diesem Zweck gibt es auf der Oberseite eine für den symmetrischen Anschluss zum Standard gewordene 2,5-mm-Klinkenbuchse. Gleich daneben gibt es die übliche 3,5-mm-Buchse zum unsymmetrischen Anschluss eines Kopfhörers. …weiterlesen

Klein, aber fein?

HIFI-STARS Nr. 38 (März 2018-Mai 2018) - Selbstverständlich verknüpfe ich diese auch immer mit einer kleinen Outdoor-Hörstunde. Mein Begleiter der letzten Wochen war der XDP-30R, ein HiRes-Player aus dem Hause Pioneer. Das japanische Unternehmen ist sehr breit aufgestellt, was die Audiowelt angeht. Wem speziell der Modellname jetzt bekannt vorkommt, der denkt vielleicht an den vom Namen her ähnlich klingenden XDP-300R. …weiterlesen