Gut (2,2)
2 Tests
ohne Note
2 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Voll­ver­stär­ker
Anzahl der Kanäle: 2
Leis­tung/Kanal (4 Ohm): 70 W
Mehr Daten zum Produkt

Pioneer A-A9MK2-K im Test der Fachmagazine

  • „gut“ (65 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „befriedigend - gut“

    Platz 5 von 5

    „Der druckvoll aufspielende Pioneer A 9 Mk II ist durch Optik und USB-Buchse plus Effektmodus für MP3-Dateien modern. Das Phonoteil verhält sich klanglich sparsam.“

  • Klang-Niveau: 59%

    Preis/Leistung: „exzellent“ (4 von 5 Sternen)

    10 Produkte im Test

    „Vollverstärker mit audiophiler Konstruktion und ausgezeichnetem Klang ab CD und Phono MC. Nur der MM-Eingang patzt.“

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Pioneer A-10AE Vollverstärker

Kundenmeinungen (2) zu Pioneer A-A9MK2-K

3,5 Sterne

2 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
1 (50%)
4 Sterne
0 (0%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
1 (50%)
1 Stern
0 (0%)

3,5 Sterne

2 Meinungen bei Testberichte.de lesen

  • Sehr guter Verstärker mit viel Detail und großartiger Verarbeitung

    von Audio Fan
    • Vorteile: genaue Bedienungsanleitung, einfache Installation, attraktives Design, gute Leistung, guter Klang
    • Nachteile: Klanglich mittelmäßige Phono Sektion
    • Ich bin: erfahrener Nutzer

    Für einen Verstärker der 1000-Euro Klasse bietet dieser Verstärker klanglich sehr viel Details, besonders gut gefällt er mir, wenn man die Direkt Funktion ausschaltet und ein wenig Höhen und einen Punkt Bass reinregelt, das geht über die Fernsteuerung. Die Verarbeitung ist sehr wertig und großartig, auch die Fernbedienung ist gut verarbeitet.
    Nachteilig sehe ich die Phono Sektion, da ist meines Erachtens ein Phono Vorverstärker zu empfehlen.

    Antworten
  • nicht zu empfehlen

    von critical user
    • Vorteile: einfache Installation, attraktives Design, gute Leistung
    • Nachteile: nahezu dumpfer, unispirierender Klang
    • Ich bin: Audiophil

    wie pioneer diesen (an sich soliden) verstärker als nachfolger des a-a9 MK 1 herausbringen konnte ist mir ein rätsel. nach dem hervorragenden, jedoch sehr kontrovers (u.a. "zu höhenlastig") beurteilten vorgänger dachte wohl jemand, man müsse diesen hier milder abstimmen.

    der MK 2 klingt ausgewogen, aber im vergleich "abgesoftet", der sound kommt wie hintergrundmusik daher. hatte ihn einige tage getestet und der unterschied zum MK 1 war erschreckend. nur die FernBed. ist besser. zudem habe ich zwei ganz ähnliche kritiken gelesen, also ist's wohl kein einzelfall . . . . .

    Antworten
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

A-A9MK2-K

Ste­reo in Best­form

Mit dem A-A9MK2-K knüpft Pioneer an die erfolgreiche G-Clef-Reihe an. Wie seine Vorgänger soll der Stereo-Vollverstärker Musik besonders klar und unverfälscht wiedergeben:

Dafür sorgen unter anderem der symmetrische Mono-Aufbau, das solide Honigwaben-Chassis aus Aluminium und die beiden Ringkerntransformatoren, mit denen man Spannungsverluste reduzieren und eine effiziente, schnell ansprechende Stromversorgung garantieren will. Alle verbauten Komponenten wurden von den Experten der Londoner Air Studios aufeinander abgestimmt. Die RMS-Leistung liegt laut Hersteller bei 70 Watt pro Kanal, der Signal/Rausch-Abstand bei 103 Dezibel. Mit an Bord sind Eingänge für CD, Tape, Aux, Tuner und Phono. Der Phono-Eingang unterstützt neben MM- auch MC-Tonabnehmer. Außerdem wurde an der Rückseite eine USB-Schnittstelle integriert, über die man digitale Musikdateien von einem passenden Massenspeicher abspielt. Die bei der Komprimierung entstandenen Qualitätsverluste der Audio-Dateien will man mit einer Technologie namens „Sound Retriever“ signifikant verbessern. Ausgangsseitig stehen einmal Tape, ein Vorverstärkerausgang, Lautsprecherklemmen und Kopfhöreranschluss bereit. Das Klangbild lässt sich über Bass- und Höhenregler an die eigenen Vorstellungen anpassen, obendrein wurde eine Direktklangmodus zur unverfälschten Wiedergabe der Signale integriert. Die mitgelieferte Fernbedienung wurde genau wie das Gehäuse des Verstärkers aus Aluminium gefertigt.

Schon das reduzierte Design des A-A9MK2-K lässt vermuten: Hier steht der Klang an erster Stelle. Ob das neue Flagschiff der Pure Audio Komponentenserie an die guten Ergebnisse der Vorgänger anknüpfen kann, werden die ersten Test- und Erfahrungsberichte zeigen. Zum Preis macht der Hersteller bislang keine Angaben.

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Pioneer A-A9MK2-K

Abmessungen (mm) 420 x 369 x 113 mm
Ausgänge Kopfhörerausgang, Vorverstärkerausgang, Lautsprecherausgänge, Tape
Eingänge Tape, CD, Aux, Tuner, Phono, USB
Technik & Leistung
Typ Vollverstärker
Anzahl der Kanäle 2
Leistung/Kanal (4 Ohm) 70 W
Frequenzbereich 20 Hz - 20 kHz
Abmessungen & Gewicht
Gewicht 11,5 kg

Weiterführende Informationen zum Thema Pioneer G-Clef können Sie direkt beim Hersteller unter pioneer-car.eu finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Anspruch und Wirklichkeit

stereoplay - Somit gab es hier einen Punkte-Gleichstand durch unterschiedliche Klangrichtungen zu vermelden. Die Pioneer-Front ist sehr übersichtlich auf unbedingt nötige Bedienelemente beschränkt. Zusatzfunktionen wie etwa Klangregelung oder Balance lassen sich dann über die schicke Alu-Fernbedienung erledigen. Endstufe und Netzteil sind kanalgetrennt. Der Boden bekam zur Resonanzminderung eine Wabenstruktur eingeprägt. Die klangliche Feinabstimmung wird in den legendären Air Studios vorgenommen . …weiterlesen