Gut (1,7)
1 Test
Gut (1,8)
115 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Fas­sungs­ver­mö­gen: 1,7 l
Mate­rial: Edel­stahl
Tem­pe­ra­tur­stu­fen: 1
Mehr Daten zum Produkt

Philips Avance Collection HD9322 im Test der Fachmagazine

  • „gut“ (89,5%)

    Platz 4 von 10

    „Plus: großes Fassungsvermögen, automatisches Deckelöffnung, gute Isolierung, schnellste Abschaltung.
    Minus. -.“

Benachrichtigung bei neuen Tests zu Philips Avance Collection HD9322

Kundenmeinungen (115) zu Philips Avance Collection HD9322

4,2 Sterne

115 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
74 (64%)
4 Sterne
14 (12%)
3 Sterne
16 (14%)
2 Sterne
6 (5%)
1 Stern
6 (5%)

4,2 Sterne

115 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Philips HD9322/33

Schi­cker Edel­stahl­ko­cher mit klei­nen Schön­heits­feh­lern

Er liegt gut in der Hand, kocht das Wasser schnell und vor allem leise auf und sieht dabei auch noch hübsch aus. Der Avance Collection HD9322/33 Wasserkocher von Philips kommt gut an. Er hat einen abnehmbaren Wasserfilter und tropft nicht beim Wasserausgießen. Durch die große Ausgussöffnung kann er einfach befüllt werden. Zusatzfunktionen wie Temperaturwahl oder Warmhaltefunktion hat dieses Gerät nicht.

Edelstahl mit toller Farbe

Der Philips ist edel und schick. Der Gerätesockel mit der 360-Grad-Pirouettenbasis ist beinahe unsichtbar. Die Basis ist vorteilhaft, weil das Gerät einfach abgenommen und wieder abgestellt werden kann, ohne irgendeine Richtung beachten zu müssen. Der Wasserkocher an sich fast 1,7 Liter Wasser und besteht hauptsächlich aus Edelstahl. Lediglich Griff und Wasserstandsanzeige sind aus Kunststoff. Somit ist es fast ausgeschlossen, dass das Wasser Inhaltsstoffe aus dem Kunststoff aufnehmen kann. Die Heizelemente sind flach und verdeckt, so dass die Reinigung denkbar einfach ist. Vorausgesetzt man hat kleine zierliche Hände. Der Klappdeckel, der sich auf Knopfdruck öffnet, lässt nämlich nicht viel Spielraum zu. Beim Ausgießen macht die Ausgussöffnung einen guten Job, es geht nämlich nichts daneben.

Kleinere Mankos

Trotz der hochwertigen Verarbeitung hat das Gerät mit kleinen Schwächen zu kämpfen. Der Deckel öffnet sich zwar auf Knopfdruck, wird jedoch im Betrieb heiß. Es besteht die Gefahr, sich daran zu verbrennen. Der innere Kalkfilter ist zwar herausnehmbar, aber nicht der obere Filter am Ausguss. Dort sammelt sich erfahrungsgemäß schnell Kalk, welcher sich nur schwer wieder entfernen lässt. Auch die Position der Wasserstandanzeige wurde zugunsten der Optik etwas ungünstig unter den Griff des Wasserkochers gelegt. Beim Befüllen ist es nahezu unmöglich zu sehen, wieviel Wasser sich im Behälter befindet. Bei Kochen entweicht geringfügig Dampf durch den Deckel, viel wichtiger ist aber, dass man den Kocher nach Betrieb ausschließlich am Griff berührt, der Rest des Gerätes ist nämlich sehr heiß, so dass bei Kontakt Verbrennungen drohen. Schade, dass der Kippschalter zum Ein- und Ausschalten des rund 50 EUR (Amazon) teuren Geräts aus Plastik gefertigt wurde. Wer Wert auf ein stylisches Gerät legt, hat mit dem Wasserkocher viel Freude. Wer einfach nur Wasser kochen möchte, kann das mit Modellen für weniger aber auch.

Aus unserem Magazin

Datenblatt zu Philips Avance Collection HD9322

Fassungsvermögen 1,7 l
Material Edelstahl
Technik Heizplatte
Ausstattung
  • Abschaltautomatik
  • Kalkfilter
  • Kontrollleuchte
  • Kabellos
  • Wasserstandsanzeige
Temperaturstufen 1

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: