Gut (1,7)
2 Tests
ohne Note
28 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Rota­ti­ons­ra­sie­rer
Betriebs­art: Akku
Anwen­dung: Nass & Tro­cken
Akku­lauf­zeit: 50 min
Kon­tu­ren­schnei­der: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Philips SensoTouch 2D RQ1175 im Test der Fachmagazine

  • „gut“ (1,6)

    Platz 2 von 14

    Rasieren (40%): „gut“ (2,0);
    Hautschonung (40%): „sehr gut“ (1,2);
    Handhabung (20%): „gut“ (1,8);
    Verarbeitung (0%): „sehr gut“ (0,5).

  • „gut“ (88,35%)

    Platz 3 von 3

    „Plus: niedrigstes Gewicht, Trimmer (‚SmartClick Bartstyler‘) mit variablem Kamm.
    Minus: Ladung nur in spezieller Halterung, lautester Rasierer (Trockenrasur), mäßige Nass- und Trockenrasur, Trimmer (‚SmartClick Bartstyler‘) muss mühsam (de-)montiert werden.“

Benachrichtigung bei neuen Tests zu Philips SensoTouch 2D RQ1175

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • PHILIPS SHAVER Series 9000 S9987/59 Rasierer Dark chrome (Trocken & Nass,
  • Braun Elektrorasierer Series 9 Pro- 9465cc, Reinigungsstation, Aufsätze: 1

Kundenmeinungen (28) zu Philips SensoTouch 2D RQ1175

4,2 Sterne

28 Meinungen in 2 Quellen

5 Sterne
25 (89%)
4 Sterne
10 (36%)
3 Sterne
1 (4%)
2 Sterne
3 (11%)
1 Stern
3 (11%)

4,4 Sterne

26 Meinungen bei eBay lesen

1,0 Stern

2 Meinungen bei Testberichte.de lesen

  • von HerrJohann

    Bardstyler mit Schrottaufsatz

    • Vorteile: 100% wasserdicht, lange Akkulaufzeit
    • Nachteile: Kammaufsatz aus billigem Plastik
    • Geeignet für: alltäglicher Gebrauch
    Der mitgelieferte Bardstyler, der eigentlich ganz okay ist, hat einen Kammaufsatz aus billigem Plastik der leicht bricht. Nachkaufen ist Fehlanzeige. Man muss den ganzen Aufsatz (35 Euro) neu kaufen. Echt eine Frechheit.
    Antworten
  • von Yacht

    Schwachstelle müßte nicht sein

    • Vorteile: abnehmbarer Scherkopf für leichte Reinigung
    • Nachteile: Akkuladen nur mit Schale möglich
    Leider ist nach 2 Jahren Betrieb die Folie über dem Power-Schalter gebrochen. Nicht mehr abwaschbar. Eine Reparatur lohnt nicht mehr.

    Bin enttäuscht über diese Hersteller-Qualität.

    Mal sehen was die Konkurrenz an neuen Modellen bietet.
    Antworten
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Mäßige Rasur­qua­li­tät für unemp­find­li­che Haut bei gerin­ger Laut­stärke

Stärken
  1. niedrige Lautstärke
  2. präzise schneidender Trimm-Aufsatz
  3. unproblematische Reinigung
Schwächen
  1. fühlbar stoppeliges Rasurergebnis
  2. Griff nicht gummiert

Rasur

Gründlichkeit

Der SensoTouch kann nicht vollends überzeugen. Ein ansehnliches Ergebnis ist nur mit einiger Geduld zu erreichen und auch dann fühlt sich die Haut nicht überall glatt an - unabhängig von Nass- oder Trockenrasur.

Hautschonung

Bei längeren Haare reißt und ziept es ganz ordentlich. Wenn Du Deine Haare aber vor dem Rasieren schon stutzt oder Dich sowieso jeden Tag rasierst, dann sollten die Hautreizungen nicht über das normale Maß hinausgehen. Für empfindliche Haut ist das Gerät aber nicht zu empfehlen.

Konturenschneider

Erfreulich! Manch ein Käufer stört sich zwar daran, dass der Barttrimmer erst aufgesteckt werden muss und nicht fest am Rasierer montiert ist. Das Ergebnis relativiert diese kleine Mühe aber, denn die Schneideleistung ist einwandfrei.

Bedienung

Reinigung

Das Positive zuerst: Durch einfaches Abspülen kannst Du den gröbsten Schmutz leicht entfernen. Das Innere des Scherkopfes ist größtenteils glatt, sodass sich dort wenige Haare verfangen können. Für Sauberkeit bis in die letzten Ecken musst Du dennoch mit dem Pinsel nachhelfen.

Handhabung

Die Form des Philips bietet eine angenehme Handhabung und das niedrige Gewicht trägt zu einer entspannten Führbarkeit bei. Die Grifffläche ist jedoch nicht gummiert, wodurch das Gerät bei feuchten Händen keinen sicheren Halt bietet. Durch dreisekündiges Drücken des An-/Ausschalters lässt sich die praktische Reisesicherung aktivieren.

Lautstärke

An der Lautstärke des Rasierers gibt es nichts auszusetzen. Selbst kritische Rezensenten finden Worte des Lobes für das leise Betriebsgeräusch.

Qualität

Akku

Die Akkuleistung ist gut, eine volle Ladung reicht für 50 Minuten reine Betriebszeit. Einen riesigen Nachteil gibt es: Der Rasierer muss in der Station geladen werden, anders geht es nicht. Zwar ist diese zusammenklappbar und somit gut zu transportieren, doch die Konstruktion ist nicht sehr standfest und das Kabel etwas kurz.

Verarbeitung

Verarbeitung sowie Materialqualität des Rotationsrasierers erwecken einen positiven Eindruck. Wermutstropfen: Der An-/Ausknopf verfügt über keinen prägnanten Druckpunkt und das Klick-System des Scherkopfes bzw. Bartstyle-Aufsatzes lässt Zweifel an der Langlebigkeit aufkommen.

von Eike

Best­no­ten in Sachen haut­scho­nende Rasur

Auch wenn es der SensoTouch 2D RQ1175/16 bislang leider noch nicht geschafft hat, in puncto hautschonender Rasur alle Kunden restlos von sich zu überzeugen, darf ihm trotzdem bescheinigt werden, in dieser Disziplin Bestnoten verdient zu haben – wie erst kürzlich die Stiftung Warentest bestätigt hat. Zusammen mit den insgesamt betrachtet guten Rasurergebnissen in allen Disziplinen hat sich der Elektrorasierer von Philips daher unterm Strich eine Empfehlung verdient.

Skin Protection System

„Skin Protection System“ nennt der Hersteller vollmundig die Spezialkonstruktion der drei Scherköpfe. Sie sind nämlich mit Kappen zum Schutz der Haut vor den Klingen versehen sowie abgerundet. Der Aufwand hat sich gelohnt. Die Stiftung Warentest beurteilt die Hautschonung des Philips mit der Note 1,2, und auch die überwiegende Mehrzahl der Kundenbewertungen stimmt dieser Note indirekt zu – in vielen Fällen wird der Philips ausdrücklich für seine Sensibilität beim Rasieren gelobt. Dass er nicht alle Kunden zufrieden stellen konnte, könnte unter anderem damit zusammenhängen, dass die rotierenden Scherköpfe eine gewissen Eingewöhungszeit verlangen, die kreisrunden Bewegungen mit dem Rasierer wollen gelernt sein. Da speziell in der Anfangszeit sich daher die Rasur etwas länger hinziehen kann, wird entsprechend auch die Haut stärker beansprucht.

Weitere Ausstattung

„2D“ bedeutet, dass der Scherkopf insgesamt nicht in jeder x-beliebigen Richtung nachgibt, sondern nur teilweise. Für die sogenannten „3D“-Rasierer von Philips muss allerdings bedeutend mehr auf den Ladentisch geblättert werden. Vielen Kundenmeinungen zufolge lohnt sich diese Mehrinvestition nicht in jedem Fall. Mit dem 2D-System lassen sich nämlich etwa an den Übergängen zwischen Hals und Gesicht ebenfalls meist sehr gute Ergebnisse erzielen. Der Akku wiederum hält laut Hersteller zwischen 50 und 60 Minuten durch, laut Stiftung Warentest ergibt das bis zu 17 Rasuren – guter Durchschnitt. Auf einer kurzen Reise muss die ansonsten zwingend notwendige Ladestation daher nicht unbedingt vorsichtshalber mitgeschleppt werden. Wer mag, darf außerdem entweder Wasser oder sogar Rasiergel-/Schaum zur Unterstützung heranziehen, wenn es ganz schnell und effizient gehen soll, sogar unter der Dusche – anschließend ist der Schwerkopf ruck, zuck ausgewaschen. Materialgüte sowie Verarbeitung scheinen tadellos zu sein, denn auch in diesem Punkt darf sich der Philips über hervorragende Bewertungen freuen.

Fazit

Etwa 10 bis 15 Prozent der bislang vorliegenden Kundenbewertungen melden entweder Bedenken gegen den Elektrorasierer an oder haben zumindest den ein oder anderen Pferdefuß an ihm entdeckt. Andererseits bedeutet das, dass die Zufriedenheitsgarantie immerhin bei 85 bis 90 Prozent liegt – für einen Elektrorasierer ein sehr guter Wert. Die Stiftung Warentest wiederum hat den Rasierer unterm Strich mit der Note 1,6 bedacht, womit er es unter die sechs besten Testmodellen geschafft hat – wirkliche Mängel sind ihm daher wohl kaum vorzuwerfen. Aktuell für nicht ganz 125 EUR auf Amazon lieferbar, hat es der Philips deshalb auf jeden Fall verdient, in den engeren Kreis der potenziellen Kandidaten aufgenommen zu werden, sofern die endgültige Entscheidung nicht sonderlich stark vom Geld abhängt.

von Wolfgang

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: Rasierer

Datenblatt zu Philips SensoTouch 2D RQ1175

Rasierer
Typ Rotationsrasierer
Betriebsart Akku
Anwendung Nass & Trocken
Anzahl Scherelemente 3
Aufladen
Akkuladezeit 1 h
Akkulaufzeit 50 min
USB-Ladefunktion fehlt
Akkustandsanzeige Mehrstufig
Schnelllade-Funktion vorhanden
Rasieren
Konturenschneider vorhanden
Bewegliche Bauteile Scherelemente
Feststellfunktion fehlt
Reinigung
Reinigung unter Wasser vorhanden
Reinigungsstation fehlt
Aufsätze
Bartschneide-Aufsatz vorhanden
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: RQ1175/16

Weiterführende Informationen zum Thema Philips SensoTouch 2D RQ 1175 können Sie direkt beim Hersteller unter philips.de finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: