keine Endnote

Keine Tests

Keine Meinungen

Produktdaten:
HD-Fähigkeit: HD-​Ready
Helligkeit: 3500 ANSI Lumen
Lichtquelle: LED
Technologie: LCD
Features: Key­stone-​Kor­rek­tur, Media-​Player, Laut­spre­cher
Schnittstellen: Kopf­hö­rer, Blue­tooth, Kar­ten­le­ser, USB, WLAN inte­griert, HDMI-​Ein­gang, VGA-​Aus­gang
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

NeoPix Prime

Kompakter Beamer mit vielen Funktionen

Stärken

  1. hohe Lampenhelligkeit
  2. viele Anschlüsse
  3. inklusive WLAN und Bluetooth
  4. Mediaplayer integriert

Schwächen

  1. kein direkter Internetzugriff
  2. starre Optik

Ausgestattet mit der Auflösung HD-ready zeigt der Beamer Filme und Fernsehübertragungen in angemessener Qualität. Nur für Digitalfotos reicht die Pixelzahl nicht wirklich. Sehr hoch ist die Helligkeit der Lampe, sodass die angegebene Diagonale von 120 Zoll oder knapp 3 Metern in einem ausreichend abgedunkelten Raum absolut realistisch erscheint. Mit zwei HDMI-Anschlüssen, dem integrierten Mediaplayer und der Bildschirmspiegelung per WLAN lässt sich so gut wie jede Quelle mühelos verbinden. Per Bluetooth sind sogar externe Lautsprecher kabellos anschließbar. Gespart hat Philips lediglich an der Optik. Die bietet keinen variablen Zoom. Das Scharfstellen und die Trapezkorrektur gelingen nur über manuelle Drehräder.

zu Philips NeoPix Prime

  • PHILIPS NeoPix Prime Beamer (HD, 3500 Lumen, ), Silber/Weiß

    Art # 2545700

  • Philips NPX540 NeoPix Prime LCD Beamer (1280x720 HD ready) 3500 Lumen 3000:1

    (Art # 90767371) LCD, 1280x720 HD ready, 3000: 1 , Standard: 3500 Lumen, ca. 20000 h , Eco: , HDMI, VGA, USB, WLAN , ,...

  • Philips NeoPix NPX540 Prime Mini-Projektor 3500 Lumen

    (Art # x1000026106)

  • Philips NeoPix Prime (HD, WiFi, 1.4:1, LCD, LED)

    (Art # 11250151)

  • Philips NeoPix NPX540 Prime Mini-Projektor 3500 Lumen

    Philips NeoPix NPX540 Prime Mini - Projektor 3500 Lumen

  • Philips NeoPix Prime LCD-Projektor

    TV & Audio > Fernsehen > Projektoren, BeamerAngebot von Euronics Aberle

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Philips NeoPix Prime

HD-Fähigkeit HD-Ready
Helligkeit 3500 ANSI Lumen
Lichtquelle LED
Technologie LCD
Features
  • Keystone-Korrektur
  • Media-Player
  • Lautsprecher
Schnittstellen
  • VGA-Ausgang
  • HDMI-Eingang
  • WLAN integriert
  • USB
  • Kartenleser
  • Bluetooth
  • Kopfhörer
Bildverhältnis 16:9
Native Auflösung WXGA (1280x720)
Gewicht 1200 g
Kontrastverhältnis 3000:1
Lebensdauer Glühlampe 20000 h
Abmessungen / B x T x H 220 x 170 x 90 mm

Weiterführende Informationen zum Thema Philips NPX540/INT können Sie direkt beim Hersteller unter philips.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Die Fanmeile zuhause

Stiftung Warentest (test) 6/2014 - Insgesamt 13 Beamer hat die Stiftung Warentest geprüft - 9 mit Full-HD-Auflösung (1 920 x 1 080 Pixel) und 4 HD-ready-Modelle (1 280 x 720 oder 1 280 x 800 Pixel). Vier Geräte qualifizieren sich mit guten Noten für die Endrunde. …weiterlesen

‚Das ist mein Ferrari‘

audiovision 2/2012 - audiovision: Das ist Ihrer Meinung also schlechter als bei Ihnen? Mayer: Eindeutig. Nehmen Sie zum Beispiel die Glasscheibe zwischen Projektor und Zuschauerraum, die im Kino wegen des Brandschutzes vorgeschrieben ist. Sie verschlechtert das Bild massiv, weshalb es mir wichtig war, den Projektorraum so zu bauen, dass wir ohne Glas auskommen. Ein öffentliches Kino kann man auch nie so dunkel gestalten wie meines. …weiterlesen

Anhänger

Video-HomeVision 1/2011 - Sie überlebt locker die nächsten drei Projektoren. Kugel oder Kardan Das gilt auch für die Beamer-Halterungen für die Wandoder Deckenmontage. Die passenden Halterungen des Projektorherstellers sind in der Regel gut, aber teuer und passen meist auch nur für die eigenen Modelle. Wählt man eine Halterung, die sich universell verwenden lässt, sollte man auf maximale mechanische Stabilität achten. Oft ist es schwierig, eine Halterung zu finden, an der sich der Projektor gut ausrichten lässt. …weiterlesen

Der Hosentaschen-Projektor

iPhone & more 2/2010 - Videos lassen sich wahlweise per VGA- oder Composite-Kabel übertragen. Ton gibt der Beamer über einen eingebauten Lautsprecher in Mono aus. Damit Videos wirklich mobil dargestellt werden können, enthält das Gerät einen Akku, der bis zu zwei Stunden Wiedergabe ermöglichen soll. Im Test konnte das Gerät nur bedingt überzeugen: Die Auflösung von gerade einmal 640 x 480 Bildpunkten ist für größere Präsentatio- nen zu klein. …weiterlesen

Die Heimkino-Highlights der IFA 2008

Heimkino 10/2008 - In Sachen Projektoren stockt Panasonic mit dem PT-AE3000 auf. Dieser ist mit einem Kontrastverhältnis von 60.000:1 angegeben, glättet Bewegungen mittels Zwischenbilderrechnung und liegt preislich attraktiv bei 2.699 Euro. Sanyo Sanyo stellt dem bereits bekannten PLV-Z2000 einen kleinen Bruder zur Seite: Der PLV-Z700 steht Ende Oktober im Handel. Der Unterschied gegenüber dem Z2000 ist zunächst eine leicht modifizierte und optimierte Blende. …weiterlesen

CineCafe

Heimkino 11/2007 - Espressomaschine, Zapfanlage, Kühlschrank und Süßigkeitenvorrat sorgen dafür, dass keine Wünsche offen bleiben. Fazit In jeglicher Hinsicht ein tolles Kino, denn hier hat der Besitzer an viele Dinge gedacht, die dieses Kino zu etwas Besonderem machen. Echte, durchnummerierte Kinosessel, die elektrische Vorhangsteuerung oder die Projektorgarage sind nur einige Punkte – von der sehr guten Bild- und Tonqualität ganz zu schweigen. …weiterlesen

„Digitale Diashow“ - LCD-Beamer

COLOR FOTO 2/2005 - Epson EMP-74L Für 2030 Euro schickt Epson seinen EMP-74L ins Rennen: mausgrau, gut verarbeitet und von wuchtiger Form. Trotzdem ist der Epson schnell aufgebaut – eine gute Kurzanleitung führt durch die ersten Schritte. Zwei solide Standfüße an der Front erlauben durch ihre Schnellverschlüsse leichte Höheneinstellung und verschaffen dem LCD-Projektor den nötigen Halt. …weiterlesen

Die Projektoren kommen

Stiftung Warentest (test) 5/2004 - Dann sind neben viel Licht kräftige Farben und hoher Kontrast gefragt. Sehr gut gefallen haben uns hier Canon, Epson und Mitsubishi und noch ein wenig besser die beiden Geräte von BenQ und HP . Maus per Fernbedienung BenQ, Canon und Liesegang bieten für die Grafikdarstellung noch ein sehr praktisches Schmankerl. Der Mauszeiger eines Computers, der über ein USB-Kabel angeschlossen wurde, ist über die Projektorfernbedienung direkt ansprechbar. …weiterlesen

Die 10 Gebote des Beamerkaufs

Beamer 4/2007 - Bevor Sie sich mit dem Gedanken befassen, einen Projektor zu kaufen, sollten Sie demnach zuerst die in Ihrem Raum herrschenden Lichtverhältnisse klären. Besteht die Möglichkeit des Abdunkelns? Ist der Raum nicht ausreichend abdunkelbar, müssen Sie auf einen sehr lichtstarken Projektor zurückgreifen oder aber speziell für diese Verhältnisse entwickelte Leinwände in Betracht ziehen. Leinwand 2. Gebot: Niemals ohne Leinwand projizieren! …weiterlesen

Projektoren zum Mitnehmen

DigitalPHOTO 9/2010 - Unterstützt werden dabei die typischen Office-Formate – DOC, PPT, TXT, XLS und PDF – und die Bildformate JPG und BMP. Alternativ kann der MPro 150, ähnlich dem MPro 120, mit zahlreichen digitalen Geräten verbunden werden. Die Daten gibt der Taschenprojektor mit einer maximalen Bilddiagonale von 127 cm wieder. Audiosignale können neben den zwei integrierten Lautsprechern (je 0,5 Watt) mit Hilfe eines Klinkensteckers von externen Boxen empfangen werden. …weiterlesen

3D-Projektion mit Polfiltern

audiovision 1/2013 - Sie wirft fast wie ein Spiegel das Licht so zurück, wie es angekommen ist, also mitsamt der Polarisation. Gedrehtes Licht allerdings ändert dabei seine Ausrichtung. Polfilter-Projektoren In Projektoren eingebaute Polfilterung gab es zu Beginn der 3D-Projektion bei LG im Modell CF3D (Test in audiovision 6-2011). Das Problem dabei ist freilich immer, dass das Gerät ohne die korrekte Bildwand eigentlich funktionsunfähig ist. …weiterlesen

Schöne Bescherung

audiovision 1/2013 - Man skaliert die HD-Scheiben einfach auf 4k-Auflösung mit 3.840 x 2.160 Pixel hoch, wie der Sony BDP-S790 und der Philips BDP 7700. Derzeit gibt es allerdings noch keinen Fernseher (die ersten sollen Weihnachten in den Läden stehen) und nur einen Projektor, der die Ultra-HD-Signale entgegennimmt. Die restlichen Neuerungen wie eine 2D/3D-Konvertierung oder eine Fernbedienung, die zur Navigation ein Sensorfeld nutzt, lassen sich in die Kategorie "Nett, aber Spielerei" abheften. …weiterlesen