Philips FC6170/01 PowerPro Uno Test

(Stielstaubsauger)
  • Mangelhaft (4,9)
  • 2 Tests
117 Meinungen
Produktdaten:
Akku­s­taub­sau­ger:Ja
Beu­tel­los:Ja
Geeig­net für Tier­haare:Ja
Mehr Daten zum Produkt

Tests (2) zu Philips FC6170/01 PowerPro Uno

    • Konsument

    • Ausgabe: 3/2016
    • Erschienen: 02/2016
    • Produkt: Platz 4 von 6
    • Seiten: 3
    • Mehr Details

    „nicht zufriedenstellend“ (14%)

    Saugen (40%): „weniger zufriedenstellend“;
    Akku (5%): „weniger zufriedenstellend“;
    Handhabung (30%): „durchschnittlich“;
    Umwelteigenschaften (15%): „nicht zufriedenstellend“;
    Haltbarkeit (10%): „sehr gut“;
    Sicherheit (0%): „gut“.

    • Stiftung Warentest (test)

    • Ausgabe: 2/2016
    • Erschienen: 01/2016
    • Produkt: Platz 4 von 8
    • Seiten: 6
    • Mehr Details

    „mangelhaft“ (4,8)

    Saugen (40%): „ausreichend“ (4,5);
    Akku (5%): „ausreichend“ (4,1);
    Handhabung (30%): „befriedigend“ (2,6);
    Umwelteigenschaften (15%): „mangelhaft“ (5,5);
    Haltbarkeit (10%): „sehr gut“ (1,4);
    Sicherheit (0%): „gut“ (2,0).

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu Philips FC6170/01 PowerPro Uno

  • PHILIPS FC 6170/01 PowerPro Uno, Stielsauger, Schwarz matt

    PHILIPS FC 6170 / 01 PowerPro Uno, Stielsauger, Schwarz matt

  • Philips Powerpro Uno Akkusauger schwarz ** Gebraucht fc6170

    Philips Powerpro Uno Akkusauger schwarz * * Gebraucht fc6170

  • Philips Powerpro Uno Akkusauger schwarz ** Gebraucht, gut **

    Philips Powerpro Uno Akkusauger schwarz * * Gebraucht, gut * *

Kundenmeinungen (117) zu Philips FC6170/01 PowerPro Uno

117 Meinungen
Durchschnitt: (Befriedigend)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
40
4 Sterne
51
3 Sterne
17
2 Sterne
5
1 Stern
5
  • Akku und doch Leistung

    von Sternchenhas
    (Gut)
    • Vorteile: attraktives Design, automatische Akkuladeabschaltung, angenehme Lautstärke
    • Nachteile: billige Verarbeitung, Akkus haben kurze Lebensdauer, der Luxus hat seinen Preis
    • Geeignet für: kleinere Räume, Hausstaub, glatte Fußböden, alle Bodenbeläge

    Liebe Leser,

    auch ich durfte unter anderen Mitbewerbern den PowerPro Uno für 4 Wochen testen.
    Ich habe ihn direkt bei Philips bestellt und drei Tage später auch erhalten.

    Das Gerät kam in zwei Teile und war somit sehr schnell und einfach zusammen zu bauen.
    Vor dem ersten Gebrauch kam er erst mal an die Steckdose. Dort brauchte er ca. 6 Stunden zur vollständigen Aufladung.
    Dann konnte ich damit die Wohnung durchputzen.
    Meine Wohnung hat 105qm und zwei Stockwerke.

    Technische Daten:
    Staubaufnahmekapazität: 0,6 l
    Produktgewicht: 2,9 kg
    Batterietyp: Li-Ion
    Laufzeit: 50 Minute(n)
    Standarddüse: TriActive Turbo-Düse

    Design:
    Der Akku-Sauger hat ein ansprechendes Design und punktet vor allem mit seiner Leichtigkeit. 2,9kg ist kein Vergleich zu sonstigen Staubsaugern. Für Wohnungen mit mehreren Stockwerken sehr angenehm.
    Die Farbe ist Schwarz / Anthrazit und passt in Moderne Wohnungen.

    Filter:
    Der Filter ist mit 0,6L zwar etwas klein, aber lässt sich sehr schnell reinigen. Man muss nur einen kleinen Hebel drücken und schon kann der Filter raus genommen werden. Dabei verliert die Box kein Staub. Sie kann also beruhigt zum Mülleimer getragen werden und macht unterwegs kein Dreck, an den beiden Seitenklips lässt sich der Filter dann öffnen und man kann den Staub ausleeren. Sehr einfaches System - Kinderleicht.
    Der Filter war jeweils nach einmal Putzen der Wohnung voll und musste geleert werden.

    Leistung:
    Der Akku-Sauger hat drei Leistungsstufen. Die Schwache ist ausreichend für Brotkrümmel. Die Stärkere sollte in Badezimmer (viele Haare) und für Teppiche verwendet werden, damit man den Schmutz weg bekommt. Über den Hochflor durfte ich 4-6 mal drüberfahren um alles heraus zu bekommen. Daher finde ich den eher für normale Teppiche geeignet. Der Akku hält in der schwachen Stufe seine versprochenen 50 Minuten. IN der starken sind es jedoch nur 20 Minuten, was ich sehr wenig finde. Mir hat es für meine Wohnung nicht ausgereicht.

    Sonstiges:
    Da der Akku-Sauger nicht groß ist und nicht viel Platz beansprucht, kann man ihn in eine Ecke stellen und stehen lassen. Sollte mal gekrümmelt werden oder etwas kaputt gehen, hat man diesen Sauger schneller zur Hand als sonstige. (mit Ausnahme von Handstaubsaugern). Er ist somit sehr praktisch.

    Positiv:
    - Kabellos
    - Sehr beweglich, Standardbürste ist kleiner als normale und man kommt somit auch in engere Räume
    - Ultra leicht
    - Beutellos
    - Leicht zu reinigen
    - Leise
    - Leicht zusammen zu bauen
    - Platzsparend

    Negativ:
    - Nicht für Hochflorteppiche geeignet
    - Standardsbürste ist nicht abnehmbar
    - Akku zu schnell leer (für meinen Gebrauch). Der Akku hält seine 50 Minuten auf der kleinsten Saugstufe. Auf der höchsten, damit auch alles richtig aufgesaugt wird, hält er leider nur 20 Minuten.


    Fazit:
    Ein schöner Sauger, vor allem auch in Familienhaushalten. Für meine Wohnung und meine Teppiche bringt er nur leider zu wenig Power mit, weshalb er nichts für mich ist.

    Antworten

  • Vor- und Nachteile

    von Zippohopper
    (Befriedigend)
    • Vorteile: attraktives Design, angenehme Handhabung, angenehme Lautstärke
    • Nachteile: der Luxus hat seinen Preis
    • Geeignet für: große Räume, Hausstaub, Treppen, Räume ohne Teppichfußboden, schnelles Saugen zwischendurch, glatte Fußböden

    Der Philips PowerPro Uno konnte mich leider nicht vollständig überzeugen, da er für mich nicht einen koventionellen Staubsauger ersetzen kann.
    Positiv an dem Staubsauger sind die Flexibilität und die Akkulaufzeit: Man kann sich den Staubsauger ohne großen Aufwand schnell greifen und z.B. außer der Reihe angefallenen Schmutz schnell und einfach aufsaugen. Außerdem eignet sich der Staubsauger insbesondere für das Saugen von Treppen, da man kein störendes Kabel und vor allem kein Gerät mehr hat, das man hinter sich herziehen muss. Die Akkulaufzeit von ca. 50 Minuten ist völlig ausreichend, auch für eine größere Wohnung. Der Auffangbehälter ist ausreichend groß.
    Negativ allerdings ist mir aufgefallen, dass man nur noch schlecht unter Möbeln saugen kann. Bei uns zumindest ist es nicht mehr möglich unter Bett oder Couch zu saugen. Dies liegt daran, dass sich der Auffangbehälter am unteren Ende des „Saugrohrs“ nahe der Düse befindet und nicht, wie z.B. bei anderen Modellen oben am Griff. Des Weiteren ist die Düse nicht austauschbar, sodass man spezielle Ecken o.ä. nicht mehr oder nur ungenügend saugen kann. Hierzu ist vielleicht der Powerpro Duo besser geeignet, da er einen herausnehmbaren Handstaubsauger hat. Was zwar nur eine Kleinigkeit, mir aber trotzdem störend aufgefallen ist, ist das quietschen beim ziehen des Staubsaugers, was leider etwas billig wirkt.
    Der Staubsauger eignet sich insbesondere für Laminat- und Parkettfußböden. Auf Teppich habe ich allerdings Bedenken hinsichtlich der Saugleistung, insbesondere bei Langflorteppichen. Allerdings hat der Staubsauger auch eine Powertaste, durch die die Saugleistung verstärkt werden kann.

    Antworten

  • Perfekt für kleine Wohnungen

    von Benutzer

    Nach der Bestellung des Philips PowerPro Uno im Philips Onlineshop, wurde dieser auch nach zwei Werktagen geliefert. Sofort habe ich den Staubsauger ausgepackt. Er wurde in zwei Teilen geliefert, die mit wenig Mühe und Aufwand schnell zusammen geschraubt wurden. Auf Anhieb hat mich das Aussehen des PowerPro Uno überzeugt. Ich habe nur eine kleine Wohnung und dieser Sauger benötigt kaum Platz. Er ist so schmal, dass er locker in jeder noch so kleinen Wohnung einen Platz findet. Nach einer Ladezeit von zwei Stunden war der Staubsauger schon einsatzbereit. Es gibt die Möglichkeit die Saugintensität auszuwählen, eine normale Stufe und eine Maximalstufe können eingestellt werden. Ich habe erst die Normale ausprobiert, dann aber schnell die Power erhöht, da mir die Saugleistung auf der normalen Stufe nicht ausreichend war. Getestet habe ich den Staubsauger auf Teppichboden und Fliesen. Im Saugaufsatz befindet sich eine kleine Bürstenrolle,die auf den Fliesen toll funktioniert und kleine Krümel beispielsweise toll aufnimmt. Auf dem Teppichboden funktioniert dies auch, allerdings haben sich in dieser Bürstenrolle die ganzen Haare verfangen. Nach jedem Saugen musste ich diese Bürste aus dem Staubsaugerfuß entnehmen und die Haare entfernen. Philips hat sich zwar überlegt eine Rille in die Bürste einzubauen, die man mit einem Messer oder einer Schere entlang gehen kann und somit die Haare durchtrennt, um sie besser zu entfernen, das ist hilfreich. Außerdem ist mir aufgefallen, dass man beim Saugen oft auf den Ausknopf kommt und den Staubsauger damit ausstellt. Ein riesiger Pluspunkt ist die Wendigkeit, sie ermöglicht das Saugen in jedem Winkel und in jeder Ecke des Raumes. Der Auffangkorb für den Staub ist relativ klein, hier muss man Abstriche machen, dafür ist der Sauger ja auch platzsparend.
    Das Preis/Leistungsverhältnis ist okay, für den Preis von knapp 200€ hätte ich jedoch ein wenig mehr Saugleistung erwartet.
    Zusammenfassend hier nochmal die positiven und negativen Punkte:
    Positiv:
    - Aussehen
    - Wendigkeit
    - Kabelloses Saugen
    - Platzsparend
    - gute Saugleistung
    - Beutelloses Saugen
    - Variable Saugkraft
    - Akkubetrieb
    - Schnelle Ladezeit

    Negativ:
    - Kleiner Auffangbehälter
    - hoher Preis

    Benötigt man einen platzsparenden Staubsauger, der nicht eine sehr große Fläche auf ein Mal reinigen soll, ist man mit diesem Gerät auf der sicheren Seite und erlebt komfortables Staubsaugen mit einem guten Reinigungsresultat. Ich werde das Gerät behalten.

    Antworten

  • Einfach genial mit kleinen Abstrichen

    von Sonnentaenzerin1
    (Gut)
    • Vorteile: attraktives Design, angenehme Handhabung, angenehme Lautstärke
    • Nachteile: Akkus haben kurze Lebensdauer, Akkutausch nicht möglich bzw. unrentabel, der Luxus hat seinen Preis
    • Geeignet für: Tierhaare, Treppen, schnelles Saugen zwischendurch, glatte Fußböden, alle Bodenbeläge, Fellteppiche, Couch

    Ich habe den Sauger direkt im Philips Online Shop bezogen - es war eine super leichte Abwicklung und ein mega schneller Versand! Dafür schonmal Stern Nummer 1. Nach dem der Sauger ein Tag später bereits bei uns ankam folgte der sofortige Zusammenbau (super einfach - dafür Stern Nummer 2) und das laden des Akkus. Die ladezeit beträgt wie angegeben 5 Stunden. Als es dann soweit war, saugte ich damit auf voller Leistung unsere ganze Wohnung (80qm) - kleiner Teppich - Fliesen und Laminat und es war mehr als einfach. Der Sauger hält was er verspricht - super leicht - sehr wendig - gute Saugkraft - leichte Reinigung des Behälters und der Bürstenrolle (Stern Nummer 3). Das ganze natürlich Kabellos und ganz ohne Rückenschmerzen dafür Stern Nummer 4! Allerdings hat der Sauger auch ein paar Mankos, warum er nicht die volle Sternzahl bekommt: er kommt nicht unter jedes Möbelstück und man hat keine Alternative als seinen alten Sauger für die Grundreinigung zu nutzen und ich finde das der Auffang Behälter zu klein ist - er hätte etwas größer sein dürfen. Fazit ist, dass ich ihn nicht mehr missen möchte, da er mir das tägliche staubsaugen absolut erleichtert - auch wenn er nur als mein Zweitsauger dient!

    Antworten

Weitere Meinungen (112)
Eigene Meinung verfassen

Unsere Einschätzung aus Tests und Meinungen

Gelenkiger Zweitsauger, aber nichts für Staubempfindliche

Stärken

  1. vergleichsweise gute Faseraufnahme von Teppichen
  2. wendiger Stielsauger für schwer erreichbare Stellen unter Möbeln
  3. praktischer Einsatz auf Treppen
  4. rotierende Elektrobürste verbessert Tiefenwirkung auf Teppich

Schwächen

  1. erhöhter Geräuschpegel
  2. nur passable Saugwirkung auf Teppichen
  3. dürftige Schmutzaufnahme in Ecken und Kanten

Saugkraft

Hartböden & Parkett

Würde er dickere Krümel nicht gleich wieder ausspucken, stünde er in der Gunst der Käufer wesentlich besser da. Übrig bleibt ein durchschnittliches Bewertungsbild, was die Saugkraft auf Laminat, Parkett oder Fliesen betrifft. Für halbwegs saubere Böden am besten den Turbomodus verwenden.

Teppiche & Haare

Der Philips hält Teppichböden nicht wirklich in Schuss. Auch die Faseraufnahme ist sehr schwach. Die Nutzer vermelden nur vereinzelt bessere Erfahrungen. Wer die Elektrobürste zuschaltet, erhält etwas passablere Ergebnisse.

Ecken & Kanten

Der Sauger versagt schlichtweg an schwer erreichbaren Stellen. Demnach rackert er sich in Ecken und an Fußleisten ab, erst recht kämpft er mit Ablagerungen. Die Enttäuschung ist umso größer, als seine Düse besonders gelenkig sein soll, um gut in Ecken und unter Möbel zu kommen.

Leistung

Akku

Der Akku, leider fest verbaut, liefert 5 Stunden Atem, danach muss der Sauger für 50 Minuten an die Ladestation. Im laut Nutzer einzig sinnvollen Turbo-Modus zeigt er eine akzeptable Ausdauer von 30 Minuten. Einen saugstarken Ersatz für einen 2.000-Watt-Sauger zu erhält man mit Philips allerdings nicht.

Handhabung

Bedienkomfort (Akkusauger)

Zusammengeschraubt ist er recht zügig. Das Ergebnis ist ein mobiler Stielsauger, der leicht zu tragen sowie griffig ist und auf Treppen gut zu führen. Der Sauger lässt sich ferner aufrecht parken und leicht aufbewahren.

Entleerung & Reinigung

Das Leeren der Staubbox ist nichts für staubempfindliche Naturen. Wie bei vielen Beutellosen ist das Säubern der Behälter unhygienisch, insbesondere solch kleiner Boxen. Der Filter ist ferner sehr klein und muss demnach oft ausgewaschen werden.

Lautstärke

Das Geräusch ist gerade so laut, dass es Biss verspricht. Erstaunlich ist nur, dass die kritischen Stimmen eher auf das Quietschen des Bürstenkopfs und das Kratzen der Hartplastikrollen abstellen als auf das Dröhnen des Motors.

Ausstattung

Düsen

Misslich: Nur eine einzige Bodendüse wird mitgeliefert, wenngleich mit rotierender Walzenbürste für die Tiefenreinigung in Teppichböden. Keine Teppich- oder Polsterdüse, keine Fugendüse und kein Möbelpinsel – im Marktvergleich nackt.

Der Philips FC6170/01 PowerPro Uno wurde zuletzt von Sonja am überarbeitet.

Einschätzung unserer Autoren

Philips FC6170/01 Power Pro Uno

Saugstark, aber begrenztes Einsatzgebiet

Philips FC6170/01 PowerPro UnoEin leistungsstarker Lithium-Ionen-Akku beschert dem FC6170/01 eine für einen Stielstaubsauger erstaunliche Saugkraft, und zwar sowohl in den leichten Disziplinen auf Hart-/Glattböden als auch auf Auslegeware. Doch leider ist der aus dem Hause Philips stammende Staubsauger nicht dafür geeignet, einen Schlittenstaubsauger komplett zu ersetzen – was ihm von den Kunden schon einige Kritik eingebracht hat.

25,2 Volt

Doch zuerst zum Herzstück des Gerät, dem Akku. Es handelt sich um einen 25,2-Volt-Akku, von dem der Hersteller zurecht behauptet, er beschere dem Stielstaubsauger eine mit einem 2.000-Watt-Netzstaubsauger vergleichbare Saugkraft. Auf Hart-/Glattböden reicht in der Regel die niedrige der beiden Saugstufen aus, auf Auslegeware dagegen kann das Gerät nur im Turbomodus das Leistungsniveau halten. Das hat Konsequenzen für die Laufzeit. Im ersten Fall hält der Philips bis zu 50 Minuten durch – auch dies ein erstaunlicher Wert für einen Stielstaubsauger. Auf der zweiten Saugstufe dagegen bleibt nur rund die Hälfte oder teilweise sogar noch weniger davon übrig – was konkret bedeutet, dass eine größere Wohnfläche mit Auslegeware ziemlich fix gesaugt werden sollte, bevor es zu spät ist. Denn zum Aufladen benötigt der Akku bis zu fünf Stunden. Diese Einschränkung sollte im Hinterkopf behalten werden.

Bodendüse mit Walzenbürste

Ein weitere Punkt betrifft die Bodendüse. Sie ist mit einer rotierenden Walzenbürste ausgestattet, die von einem extra Motor in Schwung gehalten wird. Daraus ergeben sich Vorteile bei der Aufnahme von Fasern, Fusseln und Haaren, hauptsächlich natürlich auf Teppichböden. Nachteil: Die Bodendüse soll, wie Kunden berichten, beim Saugen an Kanten, Leisten und Möbeln entlang sowie in Ecken leider einen schmalen Schmutzrand übrig lassen, der von Hand nachbearbeitet werden muss. Die Bodenstaubsauger des Herstellers mit der normalen TriActive-Düse sind in dieser Hinsicht deutlich besser. Mit ihren seitlich angebrachten Bürsten kehren sie Staub und Schmutz an diesen Stellen nahezu komplett zusammen. Die dritte Einschränkung schließlich betrifft die Bauform selbst. Obwohl mit nicht einmal drei Kilogramm Gewicht ultraleicht, ist es doch recht umständlich, höher gelegene Stellen zu saugen – etwa eine Couch. Ein herkömmlicher Bodenstaubsauger ist hier aufgrund seines Saugschlauchs eindeutig im Vorteil.

Mit Einschränkungen zu empfehlen

Obwohl der Philips schon viele Käufer mit seiner guten Saugkraft positiv überrascht hat, werfen die genannten Einschränkungen natürlich einen Schatten auf das Bild. Etliche Kunden raten daher davon ab, in ihm mehr als nur einen Zweitsauger zu sehen, einen Bodenstaubsauger könne er leider nicht ersetzen. Als eine weitere Alternative käme ein Stielstaubsauger mit einem abnehmbaren Handsauger infrage, zumindest das Absaugen von höher gelegen Stellen wäre damit gelöst. Philips bietet solche Geräte ebenfalls an, etwa den FC6168/01 PowerDuo und den FC6162/02 Power Duo, die dem „Uno“-Modell sogar noch eine weitere Attraktion voraus haben: Sie sind für deutlich unter 190 Euro (Amazon) zu haben.

Datenblatt zu Philips FC6170/01 PowerPro Uno

Staubsauger
Akkustaubsauger vorhanden
Stielstaubsauger vorhanden
Akkuladezeit 300 min
Akkulaufzeit 50 min
Gewicht 2900 g
Staubsaugen
Beutellos vorhanden
Mit Beutel fehlt
Wasserfilterung fehlt
Staubkapazität 0,6 l
Geeignet für Tierhaare vorhanden
HEPA-Filter
fehlt
Düsen
Elektrobürste
vorhanden
Fugendüse fehlt
Kombidüse
fehlt
Mini-Turbo-Düse
fehlt
Parkettdüse
fehlt
Polsterdüse fehlt
Saugpinsel / -bürste
fehlt
Turbodüse
fehlt

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen