Philips D4501 Test

(Analoges Telefon)
  • Gut (2,3)
  • 1 Test
112 Meinungen
Produktdaten:
  • Analog: Ja
  • IP: Nein
Mehr Daten zum Produkt

Test zu Philips D4501

    • Stiftung Warentest (test)

    • Ausgabe: 9/2015
    • Erschienen: 08/2015
    • Produkt: Platz 4 von 5
    • Seiten: 7
    • Mehr Details

    „gut“ (2,3)

    Anm.​ d.​ Stiftung-Warentest-Redaktion:​ ähnlich​ mit​ ​Philips D4551.

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

Kundenmeinungen (112) zu Philips D4501

112 Meinungen
Durchschnitt: (Befriedigend)
5 Sterne
39
4 Sterne
26
3 Sterne
10
2 Sterne
8
1 Stern
29

Datenblatt zu Philips D4501

3G-Tischtelefon fehlt
Analog vorhanden
Anrufbeantworter fehlt
Anrufer-Sperrliste vorhanden
Freisprechmodus vorhanden
Gesprächszeit 16 h
HD-Telefonie vorhanden
IP fehlt
ISDN fehlt
Nachtmodus vorhanden
Schnurgebunden fehlt
Schnurlos vorhanden
Standby-Zeit 250 h
Strahlungsarm vorhanden

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

AEG Eole 1605 Stiftung Warentest Online 12/2011 - Telefonfunktion befriedigend (Note: 2,6). Gute Reichweite, bei manuell reduzierter Sendeleistung befriedigend. Sehr gute Warnung vor der Reichweitengrenze (optisch und akustisch). Gute Reduzierung der Sendeleistung. Handhabung des Telefons insgesamt befriedigend. Gebrauchsanleitung mäßig. Telefonierdauer: 12 Stunden. Betriebsbereit: 11 Tage (Standby im Normalmodus). Ladezeit: 8 Stunden für eine vollständige Akkuladung. Anrufbeantworter insgesamt befriedigend, Bedienung aber gut. …weiterlesen


Gute Gesprächspartner connect 1/2011 - Dicht dahinter folgt das Panasonic KX-TG7521, das allerdings beim Voll-Eco-Mode die Segel streichen muss. Den bieten zwar die beiden Swissvoice-Geräte, verpatzen ein besseres Ergebnis aber im Labor. Das ePure ist gar nur für designverliebte Puristen ohne großen Funktionsanspruch zu empfehlen. Vom Grundig Scenos A sollte man hingegen die Finger lassen. …weiterlesen


Quasselbande Computer Bild 20/2008 - Reduzierung der Strahlung der Basis beim Telefonieren: Je nied- riger die Sendeleistung der Basis, desto mehr schrumpft auch die Reichweite. In den meisten Wohnungen ist mangelnde Reichweite des Schnurlostelefons aber kein Problem. An einigen strahlungsarmen Telefonen lässt sich die Sendeleistung daher mit einem „Eco-Modus“ reduzieren – mit Einbußen in der Reichweite. …weiterlesen


Alles dran ab 60 Euro Stiftung Warentest (test) 8/2005 - FIT MIT NEUEM AKKU Wenn das alte Schnurlose schlapp macht: Neue Nickelmetallhydrid-Akkus tun oft Wunder und kosten meist nur wenige Euro. So viel Telefon gab es selten für 60 Euro. Das Panasonic KX-TCD220 hat alles an sinnvollen Funktionen, was auch die deutlich teurere Konkurrenz zu bieten hat – und das bei guter Tonqualität beim Hören und Sprechen. …weiterlesen


Gut eingeDECT Computer Bild 10/2018 - das Panasonic KX-TGC220 versteckt einige Funktionen hinter Codes, die der Nutzer in der Bedienungsanleitung suchen und dann eingeben muss. Die Bedienung eines Smartphones mit Tipp- und Wischgesten sowie zahlreichen Untermenüs kann weniger versierte Nutzer überfordern. Im Vergleich dazu machen die meisten DECT-Telefone es Senioren mit der haptischen Tastatur unter dem Display leicht, und die Menüs sind simpler aufgebaut. Bei einigen wie dem Gigaset SL450HX sind die Tasten aber zu klein. …weiterlesen


Die besten Alternativen zu DSL und LTE PC-WELT 9/2012 - Internet per Satellit funktioniert fast überall. Neu ist die Technik nicht, doch konnte sie sich nie recht durchsetzen. Das lag auch daran, dass die Daten über den Satelliten nur in eine Richtung liefen, nämlich aus dem Internet zum Anwender. Die Anforderung der Daten (Rückkanal) lief über eine Telefonleitung. Heute bieten die meisten Anbieter den Rückkanal auch über Satellit an. Sky DSL2+ (www.skydsl.de) kostet 49,90 Euro monatlich plus Mietgebühr für die Hardware. …weiterlesen


Eine gute Verbindung Stiftung Warentest (test) 9/2015 - Bis 2018 will die Deutsche Telekom auch alle bisherigen Kunden mit Analoganschlüssen Wir haben die HD-Verbindung ausprobiert, im Labor unter idealen Bedingungen - ohne die Gespräche über echte Telefonnetze Fritz!Fon C4 von AVM, dem Schöpfer der Fritz!Box. Es ist auf diesen Router abgestimmt. Wer mag, kann mit dem Telefon Podcasts und Internetradio hören oder E-Mails lesen. Technisch ist das möglich, besonders sinnvoll erscheint es nicht. …weiterlesen