Sehr gut (1,5)
2 Tests
ohne Note
18 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Dis­play­größe: 27"
Dis­pla­yauf­lö­sung: 1920 x 1080 (16:9 / Full HD)
Panel­tech­no­lo­gie: IPS
Opti­male Bild­wie­der­hol­rate: 60 Hz
Höhen­ver­stell­bar: Nein
Mehr Daten zum Produkt

Philips 274E5QDAB im Test der Fachmagazine

  • „gut“ (82 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „sehr gut“, „Preistipp“

    Platz 3 von 6

    Der Philips 274E5QDAB schneidet in einem Test des „PC Magazin“ mit einer guten Gesamtbewertung von 82 Punkten ab. Das AH-IPS-LED Panel überzeugt im Labor durch eine gleichmäßige Ausleuchtung bei guter Helligkeit. Der Kontrast ist zwar eher gering, dafür überzeugt aber die Farbtemperatur. Positiv erwähnt wird außerdem, dass der Stromverbrauch während des Betriebs und im Stand-by-Modus niedrig ist.
    Gelobt werden die zahlreichen Schnittstellen. So steht nach Angaben der Prüfer auch ein MHL-fähiger Eingang zur Verfügung, der Signale von mobilen Geräten abspielen kann. Kritisiert wird der Monitor, der durchschnittlich verarbeitet ist und etwas könnte stabiler sein könnte. Ein weiterer negativer Aspekt: Der Neigungswinkel lässt sich einstellen, höhenverstellbar ist das Display aber nicht.

  • „sehr gut“ (82 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „sehr gut“, „Spartipp“

    Platz 3 von 6

    „Philips verbaut im 274E5QDAB ein sehr gutes Full-HD-IPS-Panel mit gleichmäßiger Ausleuchtung. Abstriche muss man bei der Ergonomie des Gehäuses hinnehmen, die dem günstigen Preis geschuldet sind.“

Kundenmeinungen (18) zu Philips 274E5QDAB

3,3 Sterne

18 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
8 (44%)
4 Sterne
0 (0%)
3 Sterne
6 (33%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
5 (28%)

3,3 Sterne

18 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Philips 27 4E5QDAB

Guter Uni­ver­sal­mo­ni­tor für Gaming wie auch Büro­an­wen­dun­gen

Stärken
  1. schon ab Werk sehr genau kalibriert
  2. sehr gleichmäßig ausgeleuchtet
  3. niedriger Stromverbrauch
  4. überraschend gute integrierte Lautsprecher
Schwächen
  1. keine DVI- oder DisplayPort-Anschlüsse
  2. Bildschirm ist nur neigbar

Bildqualität

Auflösung

Rein nominell ist die Full-HD-Auflösung für einen 27-Zöller nicht mehr aktueller Stand der Technik. Wenn Du nah vor dem Display sitzt, kannst Du durchaus Pixel erkennen. Allerdings wird dem Display ab einem gewissen Sitzabstand ein scharfes Schriftbild bis in die Ecken attestiert, es gibt keine Verzerrungen und er ist ab Werk sauber kalibriert.

Farbe & Kontrast

Die große Stärke des Philips-Monitors ist seine extrem genaue Farbwiedergabe. Die Farbtemperatur wird fast auf den Punkt genau erreicht, auch verschiedene Grauabstufungen sind sehr gut voneinander unterscheidbar. Es gibt sogar Spezialmodi: "Internet" verstärkt den Kontrast für Videos und Fotos, ein Gaming-Modus hingegen bietet knalligere Farben.

Helligkeit & Lesbarkeit

Die Helligkeit fällt mit 250 cd/m² eher mäßig aus, gleichwohl bietet der Monitor eine extrem gleichmäßige Ausleuchtung, was den Gesamteindruck sehr positiv beeinflusst. Auch der seitliche Betrachtungswinkel, in welchem sich Farben und Leuchtkraft noch nicht verändern, fällt sehr hoch aus. Kleiner Makel: Bei zu geringer Helligkeit flimmert das Bild.

Leistung

Schnelligkeit & Bildaufbau

Hinsichtlich der Bildschnelligkeit überrascht der Philips: Bei bewegten Bildern sind laut Anwendern keinerlei Verzögerungen oder gar hässliche Schlieren auszumachen, obwohl sich die Grau-zu-Grau-Schaltzeiten mit nominell 5 ms und eine Bildwiederholrate von 60 Hertz fürs Gaming eigentlich schwachbrüstig wirken.

Stromverbrauch

Einheitlich gute Noten gibt es für den Stromverbrauch des 274E5QDAB. Etwas mehr als 22 Watt im Regelbetrieb sind bei einem 27-Zöller ein ordentlicher Wert, zumal er offensichtlich auch Gaming-tauglich ist.

Handhabung

Anschlüsse

Bei der Schnittstellenausstattung zeigt sich ein zwiespältiges Bild. Einereits überzeugt der Monitor mit MHL-fähigem HDMI, so dass auch Mobilgeräte angeschlossen werden können, andererseits fehlen DVI und USB. Dafür gibt es das zunehmend ungebräuchliches VGA - immerhin praktisch, wenn der eigene Rechner der älteren Generation angehört.

Ergonomie

Die große Schwachstelle des Philips ist seine mäßige Ergonomie. Die einzige Verstellmöglichkeit besteht im Neigen des Bildschirms, er ist aber weder in der Höhe justierbar noch schwenkbar. Darüber hinaus gilt der Standfuß als unangenehm wackelig - Eingaben am Monitormenü selbst führen zum beständigen Wippen des Gerätes.

Funktionsumfang

Besonders eindrucksvoll sind die verbauten Lautsprecher: Sie glänzen mit einem klaren, natürlichen Ton. Selbst wenn Monitore ausnahmsweise Lautsprecher bieten, ist deren Klang nämlich in der Regel ziemlich mau. Positiv fällt zudem das besonders leicht verständliche Menü auf, welches alle notwendigen Unterpunkte direkt erreichbar aufschlüsselt.

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: Monitore

Datenblatt zu Philips 274E5QDAB

3D-Monitor fehlt
Fernbedienung fehlt
Displayeigenschaften
TFT-Monitor vorhanden
Displaygröße 27"
Displayauflösung 1920 x 1080 (16:9 / Full HD)
Pixeldichte des Displays 82 ppi
Displayhelligkeit 250 cd/m²
Bildseitenverhältnis 16:9
Bildschirmoberfläche Matt
Paneltechnologie IPSinfo
Ultrawide-Monitor fehlt
Curved fehlt
Nvidia G-Sync fehlt
AMD FreeSync fehlt
HDR-Unterstützung fehlt
LED-Backlight fehlt
Leistung
Reaktionsgeschwindigkeit (Grau-zu-Grau) 5 ms
Optimale Bildwiederholrate 60 Hz
Stromverbrauch im Betrieb 22,2 W
Ausstattung
Lautsprecher vorhanden
Webcam fehlt
Grafikanschlüsse
HDMI vorhanden
Anzahl HDMI 1
DisplayPort fehlt
Anzahl DisplayPort 0
DVI vorhanden
Anzahl DVI 1
VGA vorhanden
Anzahl VGA 1
Thunderbolt fehlt
Anzahl Thunderbolt 0
Weitere Anschlüsse
Audio-Anschluss vorhanden
USB-Hub fehlt
Anzahl USB-Anschlüsse 0
Ergonomie & Abmessungen
Neigbar vorhanden
Schwenkbar fehlt
Pivot-Funktion fehlt
VESA-Bohrung vorhanden
Höhenverstellbar fehlt
Abmessungen mit Standfuß
Breite 62,2 cm
Tiefe 23,7 cm
Höhe 47 cm

Weitere Tests und Produktwissen

Großer Blickwinkel

PCgo - Insgesamt könnte die Konstruktion etwas stabiler sein, auch die Verarbeitung ist nur Durchschnitt. Das verbaute IPS-Panel entschädigt im Labortest mit einer guten Vorstellung: Mit 97,6 Prozent bringt es der Philips 274E5QDAB auf die gleichmäßigste Ausleuchtung im Test, bei einer maximalen Helligkeit von 264 cd/m². …weiterlesen