iOn (47 kW) [10] Produktbild

Ø Gut (2,0)

Tests (9)

Ø Teilnote 2,0

Keine Meinungen

Produktdaten:
Typ: Klein­wa­gen
Heckantrieb: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Peugeot iOn (47 kW) [10] im Test der Fachmagazine

    • ADAC Motorwelt

    • Ausgabe: 11/2010
    • Erschienen: 11/2010
    • 2 Produkte im Test

    ohne Endnote

    „... Er ist wendig, spritzig und schafft sogar 130 km/h. Auch das wichtige ESP ist serienmäßig an Bord. In der Stadt von Termin zu Termin eilen, kleine Kurierfahrten erledigen oder pendeln kann mit dem Ion für manche Berufsgruppen sinnvoll sein. Das Auto fährt lokal abgasfrei und in der Stadt besonders leise. Das schont die Umwelt und verschafft seinem Besitzer ein gutes Image. ...“  Mehr Details

    • auto motor und sport

    • Ausgabe: 21/2010
    • Erschienen: 09/2010

    ohne Endnote

    „... Da die Akkureichweite ohnehin keine Langstrecken zulässt, verzeiht man ihm dünn gepolsterte Sitze sowie die hoppelige Federung. Dank 180 Nm Anfahrdrehmoment zieht der Heckmotor-Stromer dafür leichtfüßig los ... Ebenfalls angenehm der kleine Wendekreis sowie die wirkungsvolle Geräuschisolierung. ...“  Mehr Details

    • auto-ILLUSTRIERTE

    • Ausgabe: 10/2010
    • Erschienen: 09/2010

    ohne Endnote

    „... Knapp geschnitten, trotzdem geniessen die Passagiere vorn wie hinten gute Kopf- und ausreichend Beinfreiheit. ... Im Stadtverkehr kommt der iOn flott in Fahrt, erst Richtung Endgeschwindigkeit 130 lassen die Kräfte nach. Geschaltet wird nicht - wie in allen E-Mobilen gibt es nur einen Gang. Leise wie eine entfernte Turbine heult der Elektromotor unter der Haube. ...“  Mehr Details

    • Auto Bild

    • Ausgabe: 12/2011
    • Erschienen: 03/2011

    ohne Endnote

    „... Derzeit ist der iOn absurd teuer, mit Strom aus Kohle- und Atomkraftwerken nicht sehr umweltfreundlich und wegen der geringen Reichweite weit davon entfernt, konventionelle Autos ersetzen zu können.“  Mehr Details

    • Motormobiles.de

    • Erschienen: 12/2010

    ohne Endnote

    „Mit dem iOn beginnt für den französischen Autobauer Peugeot das Elektro-Zeitalter. Als einer der ersten europäischen Autohersteller bieten die Franzosen ab Dezember 2010 mit dem Elektrofahrzeug iOn eine Option für eine emissionsfreie Mobilität. Der iOn ist ein Fünftürer mit vier Sitzen und verlangt weder beim Komfort noch bei der Sicherheit allzugroßen Verzicht auszuüben. Desweiteren ist der iOn bei entsprechendem Nutzungshintergrund überraschend alltagstauglich, wendig, und sogar mit einem gewissen Komfort ausgestattet.“  Mehr Details

    • autokauf

    • Ausgabe: Winter 2010
    • Erschienen: 12/2010

    ohne Endnote

    „Plus: niedrige Stromkosten; geringer Geräuschpegel; kräftiger Antritt.
    Minus: hohe Leasinggebühren; geringe Reichweite; lange Ladezeiten.“  Mehr Details

    • autogazette.de

    • Erschienen: 09/2010

    ohne Endnote

    „... Ein Überholen auf der linken Spur ist also keine Utopie und wer von einem Elektroauto überholt wird, sollte sich nicht gleich hinterfragen, ob mit ihm etwas nicht stimme. Bei den Insassen des iOn kommen diese Gefühle nicht auf. Sie sitzen ganz normal französisch. Etwas weicher, etwas weniger Seitenhalt, die Lenkung agiert auch ein wenig schwammig. Der Unterschied zu einem französischen Mobil mit Verbrennungsmotor ist also nicht ganz so groß.“  Mehr Details

    • Auto News

    • Ausgabe: 7-8/2010
    • Erschienen: 06/2010

    4 von 5 Punkten

    „Der Peugeot iOn ist ein Kleinwagen mit passablem Platzangebot im Innenraum. Als Elektrofahrzeug gibt er das ideale Stadtfahrzeug, zumal sein Fahrverhalten und die Leistungsdaten für den urbanen Verkehr akzeptabel sind. Was die Batterien angeht, muss der Elektrofan auf den technischen Fortschritt setzen ...“  Mehr Details

    • autogazette.de

    • Erschienen: 02/2010

    ohne Endnote

    „Der iOn jedenfalls machte bei einer ersten kurzen Testfahrt in Berlin einen anständigen Eindruck. Gut, als Großgewachsener fällt der Einstieg aufgrund der sehr niedrig angebrachten Lenksäule etwas schwierig aus, doch wenn man erst einmal Platz genommen hat, fühlt man sich keineswegs beengt in diesem gerade einmal 3,48 Meter langen Kleinwagen. Ausreichend Platz finden zwei Erwachsene übrigens auch im Fond. Hier verfügt der Viertürer nicht nur über ausreichend Knie- sondern auch Kopffreiheit.“  Mehr Details  

    Info: Zu diesem Produkt gibt es bei autogazette.de einen neueren Testbericht mit gleicher Bewertung.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Peugeot iOn (47 kW) [10]

Typ Kleinwagen
Antriebsprinzip Elektro
Allradantrieb fehlt
Frontantrieb fehlt
Heckantrieb vorhanden
Leistung in PS 64
Beschleunigung 0-100 km/h (s) 15,9
Höchstgeschwindigkeit (km/h) 130
Leistung in kW 47

Weiterführende Informationen zum Thema Peugeot iOn (47 kW) [10] können Sie direkt beim Hersteller unter peugeot.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Standhaft mobil

HANDICAP 2/2011 - Seit acht Jahren hat Ernst Raths nicht mehr hinter dem Lenkrad eines Fahrzeugs gesessen, an einem Freitag Ende April blickt er mit strahlenden Augen über das Steuer seines neuen Mercedes-Benz Sprinter. Dank einer ungewöhnlichen Konstruktion des Umrüstspezialisten Felix Liehr fährt der Schweizer künftig im Stehen, denn Ernst Raths kann nicht sitzen. Nach Komplikationen bei einer Behandlung gegen Rückenschmerzen reagiert sein Körper mit starker Druckempfindlichkeit, sobald er sich in die Position begibt, die für die meisten Menschen vollkommen selbstverständlich ist. …weiterlesen

Kleiner Hybrid ganz groß?

Auto Bild 7/2011 - Jetzt wird es ernst: Mit dem Honda Jazz geht erstmals ein Kleinwagen mit Benzin-Elektro-Antrieb an den Start. Unser Vergleich klärt, ob der Doppelherz-Japaner mit den sparsamsten Dieseln seiner Klasse mithalten kann.Testumfeld:Im Test befanden sich drei Autos. …weiterlesen

Ungleiche Brüder

Automobil Revue 15/2011 - KEINE ZWILLINGE: Die beiden französischen Kompaktsportler aus dem PSA-Konzern teilen sich zwar den gleichen Motor, aber sonst sind sie doch ziemlich verschieden.Testumfeld:Im Test befanden sich zwei Autos, die ohne Endnote blieben. …weiterlesen

Spanisch für Einsteiger

FIRMENAUTO 7/2011 - Die günstigste Art Seat zu fahren: Der Ibiza bietet nicht nur Fahrspaß, sondern als Kombiversion auch Ladekapazität. Im Test der 1.2 TSI mit DSG.Testumfeld:Im Test waren vier Autos, davon wurde ein Modell ausführlich betrachtet und drei weitere Konkurrenzmodelle vorgestellt. …weiterlesen

Ich will Strom

auto-ILLUSTRIERTE 10/2010 - PEUGEOT iOn: Der wendige Elektrovierplätzer schafft Tempo 130 und kommt 150 km weit. Gut, leider gibt es fast keine zu kaufen. …weiterlesen

Dauertest-Notizen

Auto Bild 48/2010 - Möhre, Mitläufer oder Musterknabe - der AUTO BILD-Dauertest über 100000 km entlarvt sie alle. 25 Autos sind derzeit in unserem Fuhrpark. ...Testumfeld:Im Test befanden sich sieben Autos. …weiterlesen

Kleine Kombis ganz groß

autoTEST 11/2010 - Kleine Kombis mit sparsamen Motoren zum kleinen Preis? Das klingt gut. Peugeot 207 SW, Skoda Fabia Combi und der neue Seat Ibiza ST treten zum großen Vergleichstest an. Welcher von den drei Mini-Ladern packt am meisten, ist sparsam und fährt sich am besten?Testumfeld:Verglichen wurden drei Autos. Als Testkriterien dienten Karosserie, Antrieb, Komfort, Fahrdynamik, Kosten, Umwelt und Käufer. …weiterlesen

Das kleine Glück für die große Tour

Auto Bild 27/2010 - Die Fassade stimmt. Der Inhalt auch. Kleine Kombis sind perfekte Reiseautos zum fairen Preis. Jetzt kommt mit dem Ibiza einer dazu.Testumfeld:Im Test befanden sich drei Kombis. Als Bewertungskriterien wurden Karosserie (Platzangebot, Kofferraum, Sicherheitsausstattung ...), Antrieb (Testverbrauch, Elastizität, Laufkultur ...), Komfort (Federung, Sitze, Komfortausstattung ...), Fahrdynamik (Fahrsicherheit, Bremsen, Agilität ...) und Kosten (Preis, Wiederverkauf, Wartung ...) herangezogen. Zusätzlich wurde eine subjektive Bewertung für die Bereiche Design, Temperament, Handling, Wellness und Image abgegeben. …weiterlesen

Ionen-Strom

autokauf Winter 2010 - Mit dem Ion bringt Peugeot sein erstes Elektroauto. Die Technik stammt vom Mitsubishi i-MiEV. …weiterlesen

Sparvergnügen

autokauf Sommer 2010 - Testumfeld:Im Test waren vier Autos. Bewertet wurden Karosserie, Sicherheit, Fahrkomfort, Antrieb, Fahreigenschaften, Umwelt und Kosten. …weiterlesen

Sparen ohne Verzicht

Konsument 6/2008 - Testumfeld:Im Test befanden sich drei Autos, die die Bewertungen „gut“ und „durchschnittlich“ erhielten. Testkriterien waren Verbrauch, Abgaswerte, Technik und Komfort. …weiterlesen