• Mangelhaft 5,0
  • 3 Tests
  • 0 Meinungen
Mangelhaft (5,0)
3 Tests
ohne Note
Meinung verfassen

Pegasus E-Tour (Modell 2011) im Test der Fachmagazine

    • ADAC Motorwelt

    • Ausgabe: 8/2011
    • Erschienen: 08/2011
    • Produkt: Platz 7 von 7

    „mangelhaft“ (5,0)

    • Stiftung Warentest (test)

    • Ausgabe: 8/2011
    • Erschienen: 07/2011
    • Produkt: Platz 7 von 7
    • Seiten: 9

    „mangelhaft“ (5,0)

    „Rahmenbruch. Abgewertet wegen Rahmenbruchs bei knapp 10000 km. Schweres, komfortables Pedelec. Vorderradmotor spricht verzögert an und läuft nach. Der Antrieb wird durch elektrische Felder gestört. Zusätzlich Rücktrittbremse. Vorbau, Lenker, Sattel einfach einzustellen. Stabiler Doppelständer.“  Mehr Details

    • Konsument

    • Ausgabe: 8/2011
    • Erschienen: 07/2011
    • Produkt: Platz 6 von 6

    „nicht zufriedenstellend“ (10%)

    „An sich komfortabel zu fahrendes Pedelec mit guter Ergonomie. Jedoch gravierende Mängel im Test: Ein Rahmenbruch bei der Dauerprüfung nach 9.740 km und Bremsprobleme führten zur Abwertung. Lange Akku-Ladezeit.“  Mehr Details

Datenblatt zu Pegasus E-Tour (Modell 2011)

Federung Keine Federung
Basismerkmale
Geeignet für Unisex
Ausstattung
Schaltung
Schaltungstyp Nabenschaltung
Rahmen
Rahmenmaterial Aluminium
Erhältliche Rahmengrößen 47 cm

Weiterführende Informationen zum Thema Pegasus eTour (Modell 2011) können Sie direkt beim Hersteller unter pegasus-bikes.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Elektrische Neulinge

velojournal 4/2010 - Der Motor regelt sich leicht verzögert über den Kraftsensor und reagiert dabei auf die aktuelle Steigung. Die Aufmerksamkeit gilt dem fast taschenbuchgrossen «Premium GPS Cockpit». Daum demonstriert, was hier unterdessen möglich ist: Neben den üblichen Angaben zeigt es akribisch genau Neigung der Strasse und Höhenmeter an, gibt die verbleibende Akkuladung an und rechnet aufgrund der aktuellen Fahrweise aus, wie weit die Batterieladung noch reicht. …weiterlesen

Rahmenbruch und Bremsenflop

ADAC Motorwelt 8/2011 - Sieben Komfort- und fünf Trekkingräder hat der ADAC ausführlich geprüft. Dabei traten große Qualitätsunterschiede zutage. Längst nicht alle Bikes können überzeugen.Testumfeld:Im Test befanden sich zwölf Pedelecs. Darunter waren sieben Komforträder und fünf Trekkingräder. …weiterlesen