• Ausreichend 4,5
  • 1 Test
  • 1 Meinung
Ausreichend (4,5)
1 Test
ohne Note
1 Meinung
Typ: E-​Klapprad
Gewicht: 19 kg
Mehr Daten zum Produkt

Pearl eRädle Klapp-Pedelec v2 20", 6-Gang, 8 Ah (Modell 2016) im Test der Fachmagazine

  • „mangelhaft“ (4,50)

    Platz 2 von 2

    „Das Pearl E-Rädle lässt sich zweifach falten, am Rahmen und am Lenker. So braucht es wenig Platz. Während sich das Rad für seine Größe bis auf den etwas abrupten Einsatz der Schubkraft ganz ordentlich fuhr, hatten die Tester vieles an der Technik zu kritisieren. So ist die Beleuchtung nicht gesetzeskonform, und die schwachen Cantilever-Bremsen fielen im Test komplett durch.“

Kundenmeinung (1) zu Pearl eRädle Klapp-Pedelec v2 20", 6-Gang, 8 Ah (Modell 2016)

5,0 Sterne

1 Meinung in 1 Quelle

5 Sterne
1 (100%)
4 Sterne
1 (100%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
1 (100%)

5,0 Sterne

1 Meinung bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Pearl eRädle Klapp-Pedelec v2 20", 6-Gang, 8 Ah (Modell 2016)

Schaltgruppe Shimano TZ
Basismerkmale
Typ E-Klapprad
Geeignet für
  • Damen
  • Herren
Gewicht 19 kg
Modelljahr 2016
Ausstattung
Extras
Fahrradständer vorhanden
Flaschenhalteraufnahme fehlt
Gefederte Sattelstütze fehlt
Gepäckträger vorhanden
Lichtanlage vorhanden
Rahmenschloss fehlt
Riemenantrieb fehlt
Schutzbleche vorhanden
Laufräder
Felgengröße 20 Zoll
Schaltung
Schaltungstyp Kettenschaltung
Bremsen
Bremsentyp Felgenbremse
Rücktrittbremse fehlt
Rahmen
Rahmenmaterial Aluminium

Weitere Tests & Produktwissen

Summer in the City

ElektroRad 2/2017 - Vorbildlich: Im 2017er Zemo Rahmen sitzt der Akku am Rahmenhauptrohr - was den Einstieg überhaupt nicht stört. Großer Vorteil dieser Positionierung: beste Gewichtsverteilung mit tiefem Schwerpunkt für natürliches, ausgeglichenes und stabiles Fahrverhalten. Ganz abgesehen von der optisch gelungenen Designsprache. Antriebsseitig unterstützt der bewährte Bosch "Performance"-Mittelmotor (von Zemo elegant gekapselt) und überträgt die Motorleistung via Gates-Riemen auf´s Hinterrad. …weiterlesen

Pack die Badehose ein

ElektroRad 1/2017 - Die Elite-Reihe ist seit vielen Jahren eine der erfolgreichsten bei Maxcycles. Nach einem Jahr mit Conti- Motor präsentiert die "Leichtbau-Manufaktur" ein neues Elite-Modell mit Bosch "Performance"-Motor sowie Rohloff-Nabe - eine Kombination, die wir bisher aufgrund einer hakeligen Schaltfunktion nicht empfehlen konnten. Wie funktioniert das hier? Highlights am Rad: SON-Lichtanlage, Gates-Riemen. Dazu ein per Schnellspanner anhebbarer Vorbau. …weiterlesen

(Un)auffällig

ElektroRad 1/2015 - Das Display und seine Knöpfe sind etwas klein ausgefallen, ist aber gut am Lenker integriert. Applaus! Bergamont schickt mit dem E-Ville XT das wohl sportlichste Modell seines sechs Varianten umfassenden Urban-Programms in den Test. Was uns optisch hellauf begeistert: "fließender" Hydroforming-Rahmen, Mattschwarz und Feuerrot verschmolzen. Mit überraschend breitem Einstieg dank eines sich ans Sattelrohr anschmiegenden Akkus. …weiterlesen

Radeln mit Rückenwind

FREIE FAHRT 2/2014 - Was jedoch nichts am grundsätzlichen Gesundheitswert von Radfahren ändert, wie Radhändler und Ex-Rennfahrer Bernhard Kohl, festschreibt: "Eine Stunde Radfahren ist eine Stunde Radfahren, egal ob mit einem normalen Rad oder mit einem E-Bike. Mit dem E-Bike kommt man nur weiter und sieht mehr." Hochwertige Modelle. …weiterlesen

Räder mit Lust-Potenzial

ElektroRad 1/2014 - Das hilft der Spritzigkeit, man muss allerdings auf das Extra an Pannensicherheit verzichten. Gute Lösung: Das Bremskabel verläuft unsichtbar unter dem Oberrohr. Tour - PEGASUS Premio E10 Kompromisslos leicht Pegasus stellt mit dem Premio E10 einen super Tourer auf die Räder. Das matte Schwarz sieht super schick aus und wirkt obendrein sehr sportiv. Das ist auch der Anspruch des Rades - das schwarze Bosch "Performance"-System wurde nicht wegen seiner Farbe verbaut! …weiterlesen

Nostalgischer Hingucker

ElektroRad 4/2011 - Sommer, Sonne, Lebensfreude: Wer auf dem verschnörkelt geprägten Sattel des Victoria „Vicky e“ Platz nimmt, gerät schnell in Urlaubsstimmung. „Schuld“ daran ist in erster Linie wohl das freundliche Babyblau, das dem Sondermodell zum 125-jährigen Firmenjubiläum spendiert wurde. Denn die frische Farbe erinnert an den strahlenden Sommerhimmel im Süden, die glitzernde Adria ... und zusammen mit den chromblitzenden Details an klassische Vesparoller, die einst Italiens Straßen unsicher machten. …weiterlesen