• ohne Endnote
  • 1 Test
  • 0 Meinungen
ohne Note
1 Test
ohne Note
Meinung verfassen
Sportart: Klet­tern, Ski, Berg­stei­gen
Typ: Dau­nen­ja­cke
Geeignet für: Her­ren, Damen
Einsatzbereich: Win­ter
Eigenschaften: Helm­kom­pa­ti­bel, Wind­dicht, Was­ser­ab­wei­send
Material: Daune, Poly­amid (Nylon), Poly­es­ter
Mehr Daten zum Produkt

Patagonia Macro Puff Hoody im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    „Empfehlung“

    8 Produkte im Test

    „Plus: Sehr gute Isolation bei ausgezeichnetem Wärme-Gewichtsverhältnis; guter Nässeschutz; helmtaugliche Kapuze.
    Minus: Die große Einschubtasche innen verklemmt sich leicht im Front-Reißverschluss.“

zu Patagonia Macro Puff Hoody

  • Patagonia - Women's Macro Puff Hoody - Kunstfaserjacke Gr M lila

    Warme Kunstfaserjacke für wintersportliche Aktivitäten - Farbe: Lila; Gr: M; Highlights: Isolierend, Kapuze; ,...

  • Patagonia female Blau

    Grundpreis: 399. 95 EURIsolationsjacken

Einschätzung unserer Autoren

Macro Puff Hoody

Gute Isolierung und geringes Gewicht

Stärken

  1. warm
  2. wasserabweisend
  3. Kapuze helmtauglich
  4. viele Taschen

Schwächen

  1. noch keine bekannt

Dank der PlumaFill-Füllung soll die Isolationsjacke Macro Puff Hoody von Patagonia gut wärmen. Es handelt sich hierbei um ein synthetisches Material aus flauschigen Fasern, das Daunenfedern nachempfunden ist und eine ähnliche Isolierung durch Lufteinschlüsse aufweisen soll. Ein Vorteil von PlumaFill: Es ist unglaublich leicht und so bringt die komplette Jacke auch nur rund 360 Gramm auf die Waage. Als Außenmaterial dient recyceltes und langlebiges Polyamid. Eine Imprägnierung lässt Wasser abperlen und hält Wind ab. Komplett wasserdicht ist die Jacke dadurch allerdings nicht. Kunden gefällt der längere Schnitt gut, da auf diese Weise auch Po und Oberschenkel gewärmt werden. Allerdings meinen einige Rezensenten, dass sich die Jacke nicht für zu niedrigen Temperaturen eignet.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Patagonia Macro Puff Hoody

Sportart
  • Bergsteigen
  • Ski
  • Klettern
Typ Daunenjacke
Geeignet für
  • Damen
  • Herren
Einsatzbereich Winter
Eigenschaften
  • Wasserabweisend
  • Winddicht
  • Helmkompatibel
Material
  • Polyester
  • Polyamid (Nylon)
  • Daune
Gewicht 357 g

Weiterführende Informationen zum Thema Patagonia Macro Puff Hoody können Sie direkt beim Hersteller unter patagonia.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Ohne Jacke geht nix

active Nr. 2 (April/Mai 2012) - Manche Hersteller bieten Waschimprägnierungen an. Ihr Vorteil: Sie kommen auch an versteckte Stellen, können allerdings die Atmungsaktivität der Jacke gering einschränken. Solche Mittel sind Tx-Wash-in von Nikwax, Hey-Impra-Wash-in. Für Softshell-Jacken bietet Nikwax mit Softshell Proof und Softshell Proof Spray-on zwei Imprägnierungen an, die auf der etwas raueren Stoffoberfläche besser haften. Ebenso hält Nikwax für Daunenjacken ein spezielles Imprägniermittel zum Einwaschen bereit: Down Proof. …weiterlesen

Leicht und preiswert

ALPIN 4/2005 - Das hat vielfältige Gründe. Meist ist es eine Preisfrage. Für den Endverbraucher ist es letztendlich ziemlich unbefriedigend, weil man im Prinzip keine Vergleichsmöglichkeit hat. So kann es sein, dass ein Jackenmodell von Design und Namen her unverändert bleibt, sich aber eine andere Membran unter dem Oberstoff verbirgt. Für alle Membranen gibt es die Werte der Atmungsaktivität (besser: des Wasserdampf-Durchgangs) und der Wasserdichte (vgl. auch S. 70/71). …weiterlesen

Praxistest 2015, Teil 6: Leichte Frühjahrswesten mit Kunstfaserfüllung

Wandermagazin Nr. 183 (Juli/August 2015) - Der erste Kandidat unter Westen mit reiner Kunstfaserfüllungen ist die Valdres Light Insulated Lady Vest von Bergans. Diese mollig warme Steppweste verdankt ihre Wärmeleistung einer 100g/m2 PRIMALOFT® Füllung aus 100% Polyester. In Kombination mit dem zwar superdünnen, aber sehr robusten und winddichten Nylon Außenmaterial aus Pertex® Quantum hält die Weste auch bei kühlem und / oder windigem Wetter den Wanderer angenehm warm. …weiterlesen