• Sehr gut 1,5
  • 0 Tests
  • 276 Meinungen
keine Tests
Testalarm
Sehr gut (1,5)
276 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Bau­art: Stand­ge­rät
Leis­tung (Mikro­welle): 1000 W
Fas­sungs­ver­mö­gen: 23 l
Funk­tio­nen: Heiß­luft, Grill, Auf­tau­funk­tion
Mehr Daten zum Produkt

Einschätzung unserer Autoren

NN-DF383B

Ein ech­ter Minio­fen mit Mikro­welle

Die meisten Mikrowellenöfen verfügen heutzutage auf über eine Grillfunktion, um Aufläufe und Pizzen zu bräunen. Leider macht ein Grill allein noch keinen echten Ofen, so dass die Ergebnisse abgesehen von einer eher trockenen, mäßig gebräunten Oberfläche nicht wirklich einem Ofengericht entsprechen. Die Panasonic NN-DF383B jedoch ist eine Mikrowelle, die zusätzlich über eine Heißluftfunktion verfügt – ganz wie ein echter Backofen. Dem entsprechend darf man sich auch auf bessere Ergebnisse freuen.

Konstant und energiesparend erhitzen

Panasonic jedenfalls verspricht, dass die Ergebnisse erheblich besser ausfallen sollen als bei anderen Mikrowellengeräten. Möglich mache dies auch die ausgereifte Inverter-Technik des Gerätes. Anders als konventionelle Mikrowellengeräte, die niedrige Leistungsstufen nur durch den Wechsel von AUS/AN bei voller Wattzahl erreichten, könne sie nämlich beispielsweise auch konstant und energiesparend „auf kleiner Flamme“ arbeiten. Bei Heißluftbetrieb könne man zudem eine Temperatur zwischen 100 und 220 Grad Celsius wählen.

Praktischer Zusatzmodus für das Zubereiten von Teigen

Ergänzt werde dies um einen 40-Grad-Modus für das Gehenlassen von Teigen. So soll man nicht nur Brötchen aufbacken und Pizzen backen können, sondern eben auch Hefeteige in Ruhe vorbereiten. Der Quarzgrill wiederum soll Brathähnchen, Lasagne oder süßen Flans am Ende die nötige, gleichmäßige Bräune verleihen. Etwas merkwürdig ist allerdings, dass die Grillfunktion mit 1.000 Watt nicht sonderlich stark ist. Viele Mikrowellenöfen setzen eher auf 1.250 Watt und haben selbst dann Probleme mit der versprochenen Kruste.

Viel Bedienkomfort

Aber natürlich kommt es auch immer darauf an, wie die Grillfunktion im Innenraum integriert wurde – warten wir also erste Tests des Gerätes ab. Abgesehen von seiner Vielseitigkeit bei den Betriebsmodi bietet der Ofen aber noch jede Menge Komfortmerkmale. Dazu gehören beispielsweise verschiedene Gewichtsautomatikprogramme, die Möglichkeit, eigene Programme per Memory-Funktion zusammenzustellen und ein Laufschriftdisplay, welches die nächsten Bedienschritte jeweils im Klartext anzeigt. Allerdings muss man für die Panasonic NN-DF383B auch eine Menge Geld hinblättern. Der Hersteller verweist auf eine Kaufempfehlung von 279 Euro. Das ist für eine Mikrowelle schon recht ordentlich.

zu Panasonic NN-DF383B

  • Panasonic Mikrowelle NN-DF383BGPG, Grill, Ober-/Unterhitze, 23 l
  • PANASONIC NN-DF383B Mikrowelle (1000 Watt)
  • PANASONIC NN-DF383B Mikrowelle (1000 Watt)
  • Panasonic Mikrowelle NN-DF383BGPG, Grill, Ober-/Unterhitze, 23 l, schwarz

Kundenmeinungen (276) zu Panasonic NN-DF383B

4,5 Sterne

276 Meinungen in 5 Quellen

5 Sterne
177 (64%)
4 Sterne
44 (16%)
3 Sterne
20 (7%)
2 Sterne
20 (7%)
1 Stern
22 (8%)

4,1 Sterne

247 Meinungen bei Amazon.de lesen

4,8 Sterne

17 Meinungen bei Media Markt lesen

4,5 Sterne

6 Meinungen bei billiger.de lesen

4,8 Sterne

5 Meinungen bei eBay lesen

4,0 Sterne

1 Meinung bei Testberichte.de lesen

  • Eine vielseitige Mikrowelle

    14.12.2020 von Seit Jahrzehnten Bose Kunde
    • Vorteile: gute Funktionen, gute Anzeige, gute Abmaße, benutzerfreundliche Bedienung, gute Bedienungsanleitung, sehr kompakt, großer Garraum, vielseitige Einsatzmöglichkeiten
    • Nachteile: schlechte Garraum-Beleuchtung, Türgriff mangelhaft, Gerät wird an der Außenfläche heiß, dünnwandiges Blech
    • Geeignet für: Fleisch, Fisch, Tiefkühlkost, Gemüse, Schnelle Gerichte, Backen, Aufwärmen, Grillen, Überbacken, schonendes Garen, Warmhalten
    • Ich bin: Privatanwender

    Ein besonders kompaktes Multifunktion Mikrowellengerät.Panasonik ist es durch Inverter Technologie gelungen, die Tiefe des Gerätes schmal zu halten. Es gibt keine herausragende, hässliche Rückseite. Die Verarbeitung ist einwandfrei. Das Gehäuse besteht aus leider etwas dünnwandigem, lackiertem Blech. Die Zeiten von Edelstahl sind der Kalkulation zum Opfer gefallen. Eine Schwachstelle ist der Türgriff. Er ist immerhin die Auflage der soliden Türe. Verbaut ist er aus billigen Plastikkomponenten, die an den Nahtstellen 'Messerscharf" sind. Dies wertet das Gerät ab.
    Da Bedienpanel ist mit Touchtasten ausgestattet, die durch Berührung gut ansprechen. Die Bedienfelder sind großflächig. Es ist anzuraten, die Bedienungsanleitung gut zu lesen, da die Tasten Mehrfachfunktionen ansteuern. Das Gerät wird je nach Anwendung sehr heiß. Der Innenraum ist trotz der kompakten Bauweise mit 21 Liter sehr groß. Durch die Invert Technologie ist kein Drehteller mehr notwendig. Das Gargut wird schnell und gleichmäßig zubereitet. Der Austrocknungsprozess verringert sich spürbar. Die Innenbeleuchtung ist unzureichend. Hier sollten Leuchtkörper der neuen Generation mit langer Lebensdauer verbaut werden. Die Birne ist selber nicht austauschbar. Das Gerät muss dazu zum Kundendienst. Sehr, sehr aufwändig und umständlich.
    Die Mikrowellenleistung ist hervorragend. Der Grill liefert sehr gute Ergebnisse. Der Clou ist die "Ofenfunktion". Das Gerät arbeitet nicht mit Umluft, sondern mit Ober- und Unterhitze und liefert hervorragende Backergebnisse. Kuchen werden wieder wie zu "Omas Zeiten. Auch Brot gelingt sehr gut.
    Es muss nicht immer Umluft sein.
    Ich kann das Gerät empfehlen.

    Antworten
Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Panasonic NN-DF383B

Bauart Standgerät
Leistung (Mikrowelle) 1000 W
Fassungsvermögen 23 l
Funktionen
  • Auftaufunktion
  • Grill
  • Heißluft
Leistung (Grill) 1000 W
Weitere Ausstattung
  • Automatikprogramme
  • Gewichtsautomatik
  • Innenraumbeleuchtung

Weiterführende Informationen zum Thema Panasonic NNDF383B können Sie direkt beim Hersteller unter panasonic.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Die neueste Meinung erschien am .