Sehr gut

1,5

Note aus

Aktuelle Info wird geladen...

Fazit unserer Redaktion 24.07.2017

Licht­star­kes Stan­dard­zoom über­zeugt mit Schärfe, Auto­fo­kus und Bild­sta­bi­li­sa­tor

Passt das Leica DG Vario-Elmarit 1:2,8-4,0 12-60mm ASPH zu mir? Unsere neutrale Einschätzung zum Panasonic Objektiv, basierend auf Tests, Meinungen und Produktdaten.

Stärken

Schwächen

Panasonic Leica DG Vario-Elmarit 1:2,8-4,0 12-60mm ASPH im Test der Fachmagazine

  • „super“ (5 von 5 Sternen)

    3 Produkte im Test

    „... Auflösung: gute Werte und offenblendtauglich bei 12/25 mm, mindestens sehr gute ideale Blendenbereiche. Bei 100 mm um eine Stufe abgeblendet gut. Beugung wirkt ab etwa f/9,5. Randabdunklung: bei 12/60 mm aufgeblendet sichtbar/spontan, abgeblendet homogen, angenehm. Verzeichnung: digital korrigiert, nur bei 12 mm sichtbar/gut. Mechnanik: ausgezeichnet in Metall gefertigt. Metallbajonett abgedichtet. ...“

  • „exzellent“

    Platz 1 von 7

    „Mit dem „DG Vario-Elmarit 12-60 mm F2.8-4 ASPH. Power O.I.S.“ bietet Panasonic ein sehr hochwertiges Allround-Zoom an, das seinen eher hohen Preis durchaus zu rechtfertigen in der Lage ist.“

  • 69,5 von 100 Punkten

    Platz 4 von 6

    „... Bei 12 mm ist offen die Auflösung in der Bildmitte hoch, aber der Randabfall des Kontrastes kräftig. Abgeblendet steigen die Randwerte deutlich an, die Auflösung in der Bildmitte sinkt leicht. Das Gleiche gilt mit leichten Variationen auch für 27 mm bei einem insgesamt etwas niedrigeren Kontrastniveau. Bei 60 mm und dann offener Blende 4 zeigen die Ecken mehr Auflösung und Kontrast, verglichen mit den kürzeren Brennweiten. ...“

    • Erschienen: 07.06.2017 | Ausgabe: 7/2017
    • Details zum Test

    „gut“ (88,6%)

    Preis/Leistung: 80%

    Stärken: rasanter Autofokus; nahezu keine nennenswerten Bildfehler; lichtstark; mit Bildstabilisator.
    Schwächen: bei offender Blende deutlich sichtbare Randabschattungen und Verzerrungen. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: 20.02.2017 | Ausgabe: 1/2017
    • Details zum Test

    „hervorragend plus“

    „... Bei ganz offener Blende ist das Zoom bei allen Brennweiten schon sehr gut unterwegs. Abblenden um eine Stufe bringt noch bessere Auflösung in der Mitte und reduziert den ohnehin schon geringen Leistungsabfall zum Bildrand. ... Alles in allem ein Allroundzoom, das rundum Spaß macht.“

    • Erschienen: 10.03.2022
    • Details zum Test

    4,5 von 5 Sternen

    Preis/Leistung: 4,5 von 5 Punkten, "Highly recommended"

    Pro: Meistens ausgezeichnete Schärfe; geringe Verzeichnung; geringe Streuung; geringe CA; geringe Vignettierung; angenehmes, weiches Bokeh; nützliche Nahfokussierung; schneller, nahezu geräuschloser AF; wirksamer OIS; widerstandsfähig gegen Staub und Spritzwasser.
    Contra: Randschärfe bei 12 mm unterdurchschnittlich. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

Ich möchte benachrichtigt werden bei neuen Tests zu Panasonic Leica DG Vario-Elmarit 1:2,8-4,0 12-60mm ASPH

zu Panasonic H-ES12060

Kundenmeinungen (105) zu Panasonic Leica DG Vario-Elmarit 1:2,8-4,0 12-60mm ASPH

4,7 Sterne

105 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
88 (84%)
4 Sterne
9 (9%)
3 Sterne
4 (4%)
2 Sterne
2 (2%)
1 Stern
2 (2%)

4,7 Sterne

105 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.

Einschätzung unserer Redaktion zum Produkt Panasonic Lumix G Leica DG Vario-Elmarit 12-60mm F2,8-4,0 ASPH Power O.I.S.

Licht­star­kes Stan­dard­zoom über­zeugt mit Schärfe, Auto­fo­kus und Bild­sta­bi­li­sa­tor

Stärken

Schwächen

Bildqualität

Schärfe

Bereits bei Offenblende bietet das Zoom eine angenehme Schärfe über alle Brennweiten, allerdings fällt der Kontrast zu den Rändern hin ab. Durch Abblenden steigt die Schärfe an den Rändern deutlich an und auch der Kontrast legt zu. Einige Nutzer klagen über dezentrierte Optiken, die einen Schärfeeinbruch in einem Teil des Bildes zur Folge haben.

Lichtstärke

Die Optik ist mit f/2,8 im Weitwinkel und f/4 im Telebereich relativ lichtstark für ein Zoom. Somit hast Du die Möglichkeit mit der Schärfentiefe zu experimentieren und Deine Motive schön freizustellen. In Kombination mit dem guten Bildstabilisator gelingen Dir auch bei schwachem Licht noch scharfe Aufnahmen aus der Hand.

Bildfehler

An der Objektivgüte haben weder Fachmagazine noch Nutzer viel auszusetzen. Im Weitwinkel ist eine recht deutliche Verzeichnung auszumachen, die aber bei etwa 18 mm nicht mehr zu erkennen ist. Gleiches gilt für die Randabdunklung, die zwar im Weitwinkel bei Offenblende leicht sichtbar ist, durch Abblenden aber behoben werden kann.

Ausstattung

Autofokus

Der Autofokus arbeitet schnell, leise und sehr treffsicher. Lediglich im Telebereich kann es in Ausnahmefällen passieren, dass er daneben liegt. Da er unter Normalbedingungen auch im Video-Modus überaus präzise ist, bietet sich diese Optik ebenfalls für Videografen an.

Bildstabilisator

Der Bildstabilisator ist an Panasonic-Kameras in das Dual-IS-System eingebunden, das den Bildstabilisator des Objektivs und der Kamera miteinander kombiniert. Damit sind selbst in der Dämmerung noch verwacklungsfreie Aufnahmen von bis zu 1/2 Sekunde aus der Hand möglich.

Makro-Fähigkeit

Mit einem maximalen Abbildungsmaßstab von 1:3,3 kannst Du Motive mit einem Durchmesser von vier bis fünf Zentimetern formatfüllend abbilden. Größere Blüten kannst Du so besonders gut in Szene setzen.

Haptik

Mechanik

Zoom- und Fokusring lassen sich einfach bedienen und laufen sehr angenehm. Am Objektivgehäuse befinden sich zusätzlich Schiebeschalter, um den Autofokus und den Bildstabilisator ein- und auszuschalten, was die Bedienung erleichtert. Der Tubus sitzt stabil im Gehäuse und fährt nicht von alleine aus, wenn die Kamera nach unten zeigt.

Verarbeitung

Die Verarbeitung ist ausgezeichnet. Die Optik ist gegen Staub-und Spritzwasser geschützt und macht durch ihre matt schimmernde Oberfläche einen optisch schönen Eindruck. Diesen bestätigt sie auch in der Haptik, denn sie liegt angenehm in der Hand.

Gewicht

Mit 320 Gramm ist das Objektiv für ein Zoom relativ leicht und kompakt. Nutzer bemängeln allerdings, dass leichtere Kameras in Kombination mit der Optik etwas kopflastig sind.

von Anica

Für wen eignet sich das Produkt?

Mit dem Leica DG Vario-Elmarit 1:2,8-4,0 12-60mm ASPH hat Panasonic im Januar 2017 ein neues Standardzoom-Objektiv vorgestellt, das für den Anschluss an Kameras mit Micro-Four-Thirds-Bajonett gedacht ist. Da das Objektiv einen hohen Brennweitenbereich abdeckt - im Bezug zum Kleinbildformat sind es 24 bis 120 Millimeter - eignet es sich für eine Vielzahl von Fotografievorhaben: Porträtaufnahmen gelingen ebenso, wie die Architektur- oder die Landschaftsfotografie. Durch die geringe Naheinstellungsgrenze von 0,2 Meter bei der Brennweite von 12 Millimetern dürfte das Objektiv auch für Makrofotografen interessant sein.

Stärken und Schwächen

Das Panasonic ist mit einem vor Staub und Spritzwasser geschützten Gehäuse hochwertig verarbeitet. Für eine ausgezeichnete Bildqualität sollen vierzehn Linsen in zwölf Gruppen sorgen, darunter zwei ED-Linsen, die unerwünschte Farbränder und sphärische Verzerrungen weitestgehend vermeiden sollen. Die Blende besteht aus neun Lamellen, die eine kreisrunde Öffnung formen, wodurch ein besonders schönes und weiches Bokeh erzeugt werden soll. Die Lichtstärke ist mit 1:2,8 bis 1:4.0 (im Telemodus) relativ hoch, sodass das Objektiv auch bei schlechteren Lichtverhältnissen noch gut verwendet werden kann. Ein optischer Bildstabilisator, der mit dem Dual-I.S.-Bildstabilisierungssystem der Lumix-G-Kameras von Panasonic zusammenarbeitet, vergrößert die Einsatzmöglichkeiten noch.

Preis-Leistungs-Verhältnis

Das Leica DG Vario-Elmarit 1:2,8-4,0 12-60mm ASPH kann seit kurzem bei Amazon für rund 1.000 Euro erworben werden. Dieser Betrag ist sicher nicht klein, aber nicht unüblich für ein Objektiv dieser Qualität. Außerdem dürfte er sich durch die universellen Einsatzmöglichkeiten, die andere Objektive überflüssig machen, relativieren.

von Heike

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: Objektive

Datenblatt zu Panasonic Leica DG Vario-Elmarit 1:2,8-4,0 12-60mm ASPH

Stammdaten
Objektivtyp Standardobjektiv
Bauart Zoom
Kamera-Anschluss MFT
Verfügbar für
  • Olympus (MFT)
  • Panasonic (MFT)
Max. Sensorformat Micro-Four-Thirds
Optik
Brennweite 12mm-60mm
Maximale Blende f/2,8-4
Minimale Blende f/22
Zoomfaktor 5-fach
Naheinstellgrenze 20 cm
Maximaler Abbildungsmaßstab 1:3,3
Ausstattung
Bildstabilisator vorhanden
Autofokus vorhanden
Spritzwasser-/Staubschutz vorhanden
Material Metall
Erhältliche Farben Schwarz
Abmessungen & Gewicht
Länge 86 mm
Durchmesser 68 mm
Gewicht 320 g
Filtergröße 62 mm

Weitere Produkte und Tests

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Shop zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf