Gut (2,0)
1 Test
ohne Note
80 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Ultra-​HD-​Blu-​ray: Ja
4k-​Ups­ca­ling: Ja
HDR10: Ja
HDR10+: Ja
Dolby Vision: Ja
Stre­a­ming-​Dienste: Nein
Mehr Daten zum Produkt

Panasonic DP-UB450 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Oktober 2019
    • Details zum Test

    4 von 5 Sternen

    Stärken: Unterstützung von HDR10, HDR10+ und Dolby Vision; einfache Handhabung; gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.
    Schwächen: nicht ganz so gut wie vergleichbare Modelle des Herstellers; mäßige Verarbeitung; keine Streaming-Apps. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

zu Panasonic DP-UB450

  • Panasonic DP-UB450, 4K Ultra HD, PAL,SECAM, 1920 x 1080 (HD 1080),3840 x 2160,

Kundenmeinungen (80) zu Panasonic DP-UB450

4,6 Sterne

80 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
58 (72%)
4 Sterne
14 (18%)
3 Sterne
5 (6%)
2 Sterne
3 (4%)
1 Stern
0 (0%)

4,6 Sterne

80 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Panasonic DP-UB450EG

Stellt höchste Bild­qua­li­tät zur Ver­fü­gung

Stärken
  1. unterstützt aktuelle Videoformate
  2. zwei separate Audio-Ausgänge
Schwächen
  1. nur USB 2.0
  2. kein WLAN

Vorausgesetzt, der passende Fernseher ist angeschlossen und die entsprechend hochauflösende Blu-Ray ist eingelegt, erreicht der Player von Panasonic beeindruckende Bildwerte. Sowohl HDR10+ als auch Dolby Vision HDR unterstützt er. Für die angemessene Ausgabe sorgt ein aktueller HDMI-Ausgang. Der zweite unterstützt dagegen nur die Tonausgabe, genau wie der digital Coaxial-Ausgang. Für das Abspielen aktueller Filme von Blu-Ray genügt dies vollkommen. Sogar Dateien über Netzwerk und USB können Sie abspielen. Damit dies auch mit 4K-Auflösung klappt, wurde gleich ganz auf WLAN verzichtet. Warum nur USB 2.0 verbaut ist, bleibt aber rätselhaft. Da erscheint ein Panasonic DP-UB424 wesentlich besser ausgestattet, beherrscht im Gegenzug aber kein Dolby Vision.

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten: Blu-ray-Player

Datenblatt zu Panasonic DP-UB450

Features BD-Live
Bild
Ultra-HD-Blu-ray vorhanden
4k-Upscaling vorhanden
HDR10 vorhanden
HDR10+ vorhanden
Dolby Vision vorhanden
UHD Premium fehlt
3D vorhanden
Tonsysteme
Dolby Atmos vorhanden
DTS:X vorhanden
DTS vorhanden
Dolby Digital vorhanden
Dolby Digital Plus vorhanden
DTS-HD HR vorhanden
Dolby TrueHD vorhanden
DTS-HD MA vorhanden
Funktionen
Media-Player vorhanden
Media-Streaming fehlt
Streaming-Dienste Ohne
HD-Audio vorhanden
Webbrowser fehlt
Formate
Disc-Formate
  • BD-R
  • BD-R DL
  • BD-RE
  • BD-RE DL
  • BD-Rom
  • DVD-Video
  • DVD-R
  • DVD-RW
  • DVD+R
  • DVD+RW
  • CD-Audio
  • CD-R
  • CD-RW
  • DVD-R DL
  • DVD+R DL
Video-Formate
  • MKV
  • AVCHD
  • AVCHD 3D
  • MP4
  • MPEG
  • BDAV
  • TS
Foto-Formate
  • JPG
  • MPO
Audio-Formate
  • AAC
  • AIFF
  • MP3
  • WMA
  • FLAC
  • ALAC
  • DSD
  • WAV
Anschlüsse
WLAN fehlt
LAN vorhanden
USB vorhanden
Kartenleser fehlt
Bluetooth fehlt
Audio & Video
HDMI-Anzahl 2
Digitaler Audioausgang Koaxial
Analoger Audioausgang Ohne
Maße
Breite 32 cm
Tiefe 19,3 cm
Höhe 4,6 cm
Weitere Produktinformationen: Tonsysteme: DTS:X, Dolby Atmos

Weiterführende Informationen zum Thema Panasonic DP-UB450EG-K können Sie direkt beim Hersteller unter panasonic.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Smarter Fernsehen

connect - Mit Kaufpreisen von 120 bis 250 Euro sind die Player aber viel günstiger. Und sie spielen überdies hochauflösende Filme von Disc ab - je nach Player und angeschlossenem TV-Gerät auf Wunsch auch in 3-D. Viele aktuelle Blu-ray-Player der genannten Hersteller lassen sich überdies per Smartphone oder Tablet steuern. Die dazu passenden Apps finden sich in den einschlägigen Marktplätzen wie Apples App Store oder dem Google Play Store. …weiterlesen

Netzwerker

Heimkino - Damit diese auch akustisch angemessen unterstützt werden kann, gibt der Player alle neuen und alten Tonformate fehlerfrei über HDMI an den AV-Receiver weiter. Handlich und funktional: die Fernbedienung des LG BD370 erfüllt ihren Zweck, die Tasten könnten aber einen etwas deutlicheren Druckpunkt vertragen Netzwerk Über seine Netzwerkbuchse kann der BD370 mit dem Internet Verbindung aufnehmen und dort unter anderem Aktualisierungen seiner Betriebssoftware herunterladen. …weiterlesen

Pioneer-Taten

stereoplay - Pfiffig hat Pioneer mit „Tools“ in die Fernbedienung einenWerkzeugkoffer integriert, mit dem sich im laufenden Betrieb Bildund Toneinstellungen korrigieren lassen. Im Hörraum gab es dann auch keine Auffälligkeiten bei der Installation und Handhabung, und das Duell Pioneer gegen Phonosophie konnte mittels Yamaha Z 11 und Sonics-Lautsprechern vonstatten gehen. Zunächst durften die analogen Stereoanschlüsse zeigen, was sie aus CDs rausholen. …weiterlesen

Was lange währt ...

Heimkino - Wer auch immer das Rennen macht, eins ist auf jeden Fall sicher: PAL war gestern, die Zukunft gehört High-Definition! Premiere: Panasonic DMP-BD10 Was lange währt, wird endlich wahr: Panasonic bringt mit dem DMP-BD10 den ersten europäischen Blu-ray-Player auf den Markt. Ob er die hohen Erwartungen an das neue Format erfüllen kann? Seit vielen Jahren können Panasonics DVD-Player weltweit mit ihrer hervorragenden Bildqualität überzeugen. …weiterlesen

Service-Wüste Deutschland

Video-HomeVision - Wir haben bereits umfangreiche Schulungsmaßnahmen gestartet, um die ursprünglich vorhandene Servicequalität schnellstmöglich wiederherzustellen." Frank Escholz, Produktmanager Technik bei Toshiba "Seit Kurzem arbeiten wir europaweit mit einem neuen Service-Dienstleister zusammen, um das Dienstleistungsangebot für unsere Kunden stetig zu verbessern. Die hier vorliegenden Ergebnisse entsprechen in keiner Weise dem Anspruch, den wir an unsere Kunden-Hotline stellen. …weiterlesen

So optimieren Sie Ihren Blu-ray-Player

Audio Video Foto Bild - Einstelltipp: Die meisten AV-Receiver kommen mit „Bitstream“ klar. Nur für über 10 Jahre alte Modelle ohne Dolby Digital und DTS (siehe Logos auf der Vorderseite) müssen Sie „PCM“ wählen. Raumklang, Dolby Surround, Neo 6 Viele Blu-ray-Player können Stereoton mit Verfahren wie Dolby Surround oder DTS Neo 6 in Raumklang umwandeln. Einstelltipp: Da die Raumklang-Wiedergabe über einen AV-Receiver erfolgen muss, kann dieser auch die Umwandlung von Stereoton in Raumklang übernehmen. …weiterlesen

Blu-ray im Retro-Look

stereoplay - Das galt für Hochauflösendes genauso wie für gängige MP3-Dateien oder CDs. Der Mehrkanal-Ausgang des Cambridge Azur 651 BD (Heft 12/11) liefert mit seiner musikalischen, ausgewogenen, dabei tendenziell spritzigen Art ebenfalls eine gute Messlatte für Cinch-Surround-Ausgänge. Auch diese Hürde überwand der MVP 891, aber mit größerer Mühe als vermutet. Er klang vergleichsweise träge, lieferte dennoch mehr Details und Stabilität in der Abbildung. Damit bleibt er etwas hinter seinem Vorgänger zurück. …weiterlesen

Neues auf einen Blick

HiFi Test - Der Zuschauer kann damit drahtlos mittels DLNA eine Verbindung zu anderen Geräten im Heimnetzwerk aufnehmen, um Musik, Fotos oder Videos vom PC auf den Fernseher zu übertragen. Ebenfalls praktisch ist das direkte Abspielen von Youtube-Videos. Der neue AQUOS 3D-Blu-ray-Player der Serie BD-HP90S ist ab September für 449 Euro im Handel erhältlich. Neu bei Denon Blu-ray-Mini-System Denon stellt sein erstes 2-Kanal-Blu-ray-Mini-System vor. …weiterlesen