Optoma HD143X im Test

(3D-Beamer)
  • ohne Endnote
  • 1 Test
73 Meinungen
Produktdaten:
HD-Fähigkeit: Full HD
Helligkeit: 3000 ANSI Lumen
Lichtquelle: Lampe
Technologie: DLP
Features: MHL-​Unter­stüt­zung, Key­stone-​Kor­rek­tur, Laut­spre­cher, 3D-​ready
Schnittstellen: 12 Volt-​Trig­ger, Audio-​Aus­gang, HDMI-​Ein­gang
Mehr Daten zum Produkt

Test zu Optoma HD143X

    • c't

    • Ausgabe: 11/2018
    • Erschienen: 05/2018
    • 6 Produkte im Test

    ohne Endnote

    „Plus: ausgewogene Farbmischung; helles Bild.
    Minus: extrem nervige Bedienung; ungleichmäßige Ausleuchtung.“  Mehr Details

zu Optoma HD143X

  • Optoma HD143X Projektor (Full HD, 1920 x 1080p , 2x HDMI, 3000 Lumen, 23.000:

    Optoma HD143X

  • Optoma HD143X DLP E1P0A0UBE1Z1

    Big Screen Entertainment Der helle und einfach einzurichtende HD143X wartet mit der Optoma Amazing Colour Technologie ,...

  • Optoma Hd143X Schwarz DLP Projektor Heimkino Beamer 3000 Lumen Full HD 3D

    Zustand: NeuwareKurzbeschreibung: DLP - Projektor16: 9 BildformatKeystone - Korrektur / TrapezentzerrungAudioausgang (3, ,...

  • Optoma HD143X

    (Art # 257274) Optoma HD143X Der helle und einfach einzurichtende HD143X wartet mit der Optoma Amazing Colour ,...

  • Optoma HD143X - DLP-Projektor - 3D - 3000 ANSI-Lumen - Full HD (1920 x 1080) -
  • Optoma HD143X, DLP-Beamer
  • Optoma HD143X Projektor (Full HD, 1920 x 1080p , 2x HDMI, 3000 Lumen, 23.000:

    Optoma HD143X

Kundenmeinungen (73) zu Optoma HD143X

73 Meinungen
(Gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
31
4 Sterne
18
3 Sterne
8
2 Sterne
8
1 Stern
8
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

HD143X

Hell genug und nicht zu laut

Stärken

  1. helles Bild mit kräftigen Farben
  2. guter Kontrast, akzeptabler Schwarzwert
  3. leise im leuchtarmen Eco-Modus
  4. Fernbedienung beleuchtet

Schwächen

  1. Ausleuchtung ungleichmäßig
  2. Sensor reagiert unzuverlässig auf Fernbedienung

Analoge Eingänge, etwa eine VGA-Buchse für ältere Computer, bietet der HD143X nicht. Wer damit leben kann, darf sich auf zwei HDMI-Anschlüsse für Blu-ray-Player, Computer, Konsolen oder einen AV-Receiver freuen. Und auf ein ordentliches Bild mit kräftigen Farben, das laut „c’t“ auch noch leuchtstark ist. Bei Fußballspielen, womöglich im schattigen Garten, empfiehlt sich die hellste Voreinstellung. Im Eco-Modus wird die Lichtleistung deutlich reduziert, dafür arbeitet das Gerät angenehm leise. Bei der Filmwiedergabe macht der Beamer eine passable Figur, hier lobt man die Kontrast- und mit leichten Abzügen auch die Schwarzdarstellung. Luft nach oben bleibt bei der Ausleuchtung. So werden nicht alle Bildbereiche gleich stark bestrahlt.

Datenblatt zu Optoma HD143X

HD-Fähigkeit Full HD
Helligkeit 3000 ANSI Lumen
Lichtquelle Lampe
Technologie DLP
Features
  • 3D-ready
  • Keystone-Korrektur
  • Lautsprecher
  • MHL-Unterstützung
Schnittstellen
  • HDMI-Eingang
  • Audio-Ausgang
  • 12 Volt-Trigger
Bildverhältnis
  • 16:9
  • 4:3
Native Auflösung 1080p (1920x1080)
Gewicht 2870 g
Kontrastverhältnis 23000:1
Lebensdauer Glühlampe 3500 h
Formfaktor Stationär
Anschlüsse USB (Power), 3D-Sync
Betriebsgeräusch 25 dB
Abmessungen / B x T x H 316 x 244 x 108 mm

Weitere Tests & Produktwissen

So funktioniert ein LED-Projektor

Audio Video Foto Bild 10/2011 - Zusätzlich gibt’s eine kleine Fernbedienung mit den gleichen Funktionen. kühlkörper Die Leuchtdioden werden zwar deutlich weniger heiß als gleich helle Glühbirnen. Dennoch muss das Gerät anfallende Wärme von den kleinen Bauteilen abführen. Das geschieht über Heatpipes (eine Art Warmwasser-Rohre aus Kupfer) und Alu-Kühlrippen. …weiterlesen

1080p vs. 720p

Heimkino 7/2007 - Oder gibt es Aspekte, die ebenso wichtig sind und einen hervorragenden 720p-Projektor als bessere Alternative erscheinen lassen? Runde 1 Äußerlich nahezu identisch, muss unser Blick ins Innere und tief in die Technik der beiden High-End-Beamer gehen. Der C3X-E basiert auf dem von uns vor einem Jahr getesteten C3X. Wie dieser verdankt der „Neue“ seine kompakte Bauform trotz der vorhandenen drei DLP-Chips der von SIM2 patentierten „Alpha Path Light Engine“. …weiterlesen