Sehr gut (1,3)
1 Test
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Kopf­hö­rer-​Ver­stär­ker
Tech­no­lo­gie: Röhre
Anzahl der Kanäle: 2
Mehr Daten zum Produkt

Opera-Consonance Linear 25 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: November 2018
    • Details zum Test

    1,3; Referenzklasse

    Preis/Leistung: „gut - sehr gut“

    Stärken: offener Röhrenklang; symmetrische Eingänge.
    Schwächen: großen Knöpfe, Gehäusedesign sind Geschmackssache. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

Einschätzung unserer Autoren

Opera Consonance Linear 25

Kan­ti­ger Röh­ren-​Amp mit authen­ti­schem Klang

Stärken
  1. exzellenter Klang mit typischem Röhrencharme
  2. tadellos verarbeitetes Metallgehäuse
  3. viele Anschlussmöglichkeiten
  4. ausgelagertes Netzteil
Schwächen
  1. noch keine bekannt

Für den Opera-Consonance Linear 25 müssen Sie 2300 Euro hinlegen. Eine lohnende Investition, wie bei „ear in“ nachzulesen ist, denn der Röhrenverstärker überzeugt in fast allen Belangen. Angefangen beim hochwertigen Metallgehäuse, das dank ausgelagtertem Netzteil erfreulich kompakt ausfällt, über die Anschlussmöglichkeiten (symmetrische XLR- und unsymmetrische Cinch-Eingänge, ein klassischer Kopfhörerausgang sowie ein weiterer im 4-Pol-XLR-Format) und die Einstellmöglichkeiten bis hin zum Klang, der als offen, schnell und äußerst dynamisch beschrieben wird. Das Design ist stimmig, restlos begeistert ist man aber nicht: Die Kombination aus großen Reglern und matter Oberfläche wirkt etwas rustikal, so das Fazit der Tester.

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten: Verstärker

Datenblatt zu Opera-Consonance Linear 25

Abmessungen (mm) 235 x 208 x 165
CAN-Bus (Eingang) fehlt
CAN-Bus (Ausgang) fehlt
Technik & Leistung
Typ Kopfhörer-Verstärker
Technologie Röhre
Anzahl der Kanäle 2
Frequenzbereich 20 Hz – 40 kHz
Eingänge
LAN fehlt
Analog
Analog (Cinch) vorhanden
Analog (Klinke) fehlt
Phono fehlt
Mikrofon fehlt
XLR vorhanden
Digital
HDMI fehlt
USB fehlt
Digital (koaxial) fehlt
Digital (optisch) fehlt
Steuerung
IR fehlt
Trigger fehlt
Ausgänge
Analog
Cinch (Vorverstärker) fehlt
Cinch (Record / Tape) fehlt
Cinch (Subwoofer) fehlt
Kopfhörer vorhanden
XLR fehlt
Digital
Digital (koaxial) fehlt
Digital (optisch) fehlt
HDMI fehlt
Steuerung
IR fehlt
Trigger fehlt
Lautsprecher-Anschluss
Federklemmen fehlt
Schraubklemmen fehlt
Bananenstecker-Klemmen fehlt
Abmessungen & Gewicht
Gewicht 8 kg

Weiterführende Informationen zum Thema Opera Audio Consonance Linear 25 können Sie direkt beim Hersteller unter opera-consonance.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Alles Gold was glänzt

ear in - Etwa, weil beim Hören über Kopfhörer der Klirr, den der Hörraum erzeugt, wegfällt und Musik über Kopfhörer deshalb meist nicht so luftig und weiträumig klingt wie bei raumfüllender Musikwiedergabe. Hier hält es Thomas Reußenzehn für legitim, ja der Wiedergabe zuträglich wenn der Verstärker im richtigen Maße Obertöne ergänzt. So klinge eine Aufnahme über Kopfhörer gleich viel natürlicher und räumlicher. Auch das Musikerleben an sich werde durch eine höhere Dosis von Obertönen intensiviert. …weiterlesen

Der Power-Riegel

LP - Magazin für analoges HiFi & Vinyl-Kultur - Das wäre in etwa so, als ob Bugatti ins Kleinwagensegment einsteigen würde. Krell-Verstärker sind der Inbegriff von maximalem Dynamikumfang, den damit verbundenen Leistungsreserven und mehr oder weniger effektiv im Zaume gehaltenen, dem favorisierten Class-A-Betrieb geschuldeten Ruhestromorgien. Solcherlei Dinge sind nach wie vor das Rückgrat des Krell-Programms, und so eine zweiteilige, pro Kanal 80 Kilogramm schwere „Evolution 1“ bedient das Klischee auch ganz locker. Und jetzt das hier. …weiterlesen