SPL - Sound Performance Lab Phonitor xe Test

(Verstärker)
Sehr gut
1,1
1 Test
11/2018
Produktdaten:
  • Typ: Kopfhörer-Verstärker
  • Technologie: Transistor
  • Anzahl der Kanäle: 2
  • Gewicht: 4,5 kg
  • Abmessungen (mm): 278 x 335 x 100
  • Features: Digitaleingang
Mehr Daten zum Produkt

Test mit der Durchschnittsnote Sehr gut (1,1)

  • Ausgabe: 1
    Erschienen: 11/2018
    Mehr Details
    Dieses Heft ist bis zum am Kiosk erhältlich.

    Pro: kontrollierter, gleichzeitig klarer Klang; DAC mit warmer Tiefton-Abstimmung, Höhen dennoch präsent genug; schicke VU-Meter; symmetrischer Kopfhörerausgang.
    Contra: -. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

Suchergebnisse in Online-Shops zu SPL - Sound Performance Lab Phonitor xe

  • SPL Pro-Fi Performer s800 black

    SPL Pro - Fi Performer s800 black; Stereo - Endstufe mit VOLTAiR - Technologie; Bi - Polar - Transistorendstufe mit ,...

Einschätzung unserer Autoren

Phonitor xe

Kopfhörer-Spezialist mit einwandfreiem Klang

Stärken

  1. klingt neutral, präzise und dennoch musikalisch
  2. Crossfeed-Schaltung simuliert virtuelle Bühne
  3. Kopfhörerausgänge vorn und hinten
  4. hochwertiger D/A-Wandler

Schwächen

  1. noch keine bekannt

Gleich unterhalb der schicken VU-Meter sitzen zwei von insgesamt vier Kopfhörerbuchsen - eine in XLR-Form, eine für klassische 6,3-Millimeter-Stecker. Die rückseitigen Buchsen sind praktisch, wenn Sie Ihren Kopfhörer nicht ständig wechseln bzw. an der Front partout keine Strippen sehen wollen. Im Gegenzug fehlen Ausgänge für Endstufen oder Aktivlautsprecher. Pluspunkte gibt es im Test von „ear in“ für den aufwendigen Wandlerchip, der PCM-Signale bis 768 kHz/32 Bit sowie DSD bis DSD256 verarbeitet – falls Sie zur Variante mit DAC greifen, denn alternativ wird der Phonitor xe ohne Wandler und digitale Eingänge angeboten. Rundum begeistert sind die Experten vom Klang, hier reicht es dank Neutralität, Präzision und Musikalität zur Bestnote.

Datenblatt zu SPL - Sound Performance Lab Phonitor xe

Abmessungen (mm) 278 x 335 x 100
Ausgänge Kopfhörer
Eingänge Analog (Cinch), Digital (optisch), Digital (koaxial), XLR, USB
Features Digitaleingang
Gewicht 4,5 kg
Technologie Transistor
Typ Kopfhörer-Verstärker

Passende Bestenlisten

Newsletter abonnieren

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Hidden Champion AUDIO 6/2018 - Die neue Einspielung mit Kirill Gerstein und der St. Louis Symphony (AUDIO 4/18) verlangt von Verstärker und Lautsprecher echte Sprinterqualitäten. Und die entwickelte der MA7200 AC tatsächlich am besten an der 8-Ohm-Klemme seiner Autoformer. Wir haben eine Zeit lang intensiv umgestöpselt, auch an andere Lautsprecher aus unseren aktuellen Test-Portfolios. Immer jedoch legte der Mcintosh via 8er am spielfreudigsten los. …weiterlesen


Doppel-Spitze AUDIO 2/2014 - Anstatt die Finger zu quälen, schmeicheln die Kunststoff-Drehklopse des Sony der ganzen Hand. Was aber ganz und gar nicht davon ablenken soll, dass sich Sony eher über die Innereien des TA A 1 ES den Kopf zerbrochen hat. Sind wir doch mal ehrlich: Der klassische Budget-Amp mit im Gegentakt-AB-Betrieb laufenden Transistoren klingt auch in 100 Jahren noch testfähigordentlich. Jedoch - wenn wir beispielsweise an Top-Röhren denken - meist nicht wirklich traumhaft gut. …weiterlesen


Rollenverhalten - Die HiFi-Marken im Urteil der Hörertypen AUDIO 6/2006 - Beispiel T+A. Die einzelnen Komponenten finden sich sehr rechtslastig in der H�lfte der Obertonh�rer wieder: vom mittleren Tonh�henindex +0,15 (Vollverst�rker) bis zu +0,3 (Lautsprecher). Gegenpole dazu sind Burmester, Sony und Kenwood, deren Einzelkomponenten durchweg in den Bereichen zwischen 0 und -1 liegen. Sind also nicht nur einzelne Ger�te f�r einen bestimmten H�rer-Typ optimiert? Gilt das etwa f�r die gesamte Palette mancher HiFi-Hersteller? …weiterlesen