Ø Gut (2,4)

Tests (4)

Ø Teilnote 1,6

(112)

Ø Teilnote 3,2

Produktdaten:
Typ: Ste­reo-​Recei­ver
Audiokanäle: 2.1
Mehr Daten zum Produkt

Onkyo TX-8050 im Test der Fachmagazine

    • AUDIO

    • Ausgabe: 8/2011
    • Erschienen: 07/2011
    • Seiten: 4

    Klangurteil: 68 Punkte

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Eine starke Kombo, die für wenig Geld besser klingt als man es jemals vermutet hätte. Die leicht gutmütig abgestimmte Eleganz der Canton passt hervorragend zum eher scharfkantigen Onkyo - in Sachen Funktionsumfang und Klang eine der besten Einsteiger-Lösungen, die ich kenne.“  Mehr Details

    • Audio Video Foto Bild

    • Ausgabe: 8/2011
    • Erschienen: 07/2011
    • Seiten: 2

    „gut“ (1,57)

    Preis/Leistung: „günstig“

    „Gelungene Mischung - der Onkyo TX-8050 gibt Stereomusik mit präzisen Bässen und klaren Mitten wieder. Die Ausstattung ist auf dem aktuellen Stand: Neben einem Plattenspielereingang bietet der Verstärker auch digitale Toneingänge. Zudem bringt die Netzwerkschnittstelle Internetradio, Musikdienste sowie Musikdateien vom Heimnetzwerk ins Wohnzimmer. Die Einstellung der Schutzschaltung sollte Onkyo aber verbessern.“  Mehr Details

    • avguide.ch

    • Erschienen: 08/2011

    ohne Endnote

    „Meiner Ansicht nach geniesst man Musik am besten immer noch in Stereo. Der TX-8050 bringt einen wieder richtig zum Geniessen. Die Leistung reicht nahezu für jedes Zimmer, natürlich in Kombination mit dem richtigen Lautsprecher. Mittels LAN-Anschluss ist der TX-8050 auch für diejenigen geeignet, die Musik auf ihrem Computer gespeichert haben oder Radiosender von der ganzen Welt empfangen möchten. Für Klassiker ist ein UKW-Empfänger integriert. ...“  Mehr Details

    • reinHÖREN

    • Erschienen: 03/2011

    ohne Endnote

    „... Darüber hinaus kommt Onkyos proprietäre WRAT-Technologie zum Einsatz, die aufgrund einer Schaltung mit geringer Gegenkopplung, geschlossenen Erdschleifen und Unterstützung für hohe Momentanströme eine optimale Verstärkungsleistung sicherstellt.
    All diese Maßnahmen reduzieren Störeinflüsse auf ein absolutes Minimum, und ermöglichen eine besonders akkurate, klare sowie natürliche Klangwiedergabe für ein uneingeschränktes Hörerlebnis. ...“  Mehr Details

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Onkyo TX-RZ 3400 schwarz Heimkinoreceiver 101210

    11. 2 - Kanal - Flaggschiff AV - Receiver mit einer Leistung von 260 W x 11 Kanälen (6 Ohm, 1 kHz, 10% THD, 1 - ,...

Kundenmeinungen (112) zu Onkyo TX-8050

2,8 Sterne

112 Meinungen (2 ohne Wertung) in 2 Quellen

5 Sterne
66 (59%)
4 Sterne
16 (14%)
3 Sterne
10 (9%)
2 Sterne
8 (7%)
1 Stern
10 (9%)

2,8 Sterne

109 Meinungen bei Amazon.de lesen

5,0 Sterne

3 Meinungen bei Testberichte.de lesen

  • Tolles Gerät mit Vorverstärker für Magnetabnehmer

    von Salzach1
    • Vorteile: attraktives Design, klarer Sound, gute Leistung
    • Nachteile: mangelhafte Bedienungsanleitung für LAN-Rundfunk, fehlende Beschreibung LAN-Rundfunksender speichern, Anfragen an den Onkyo-Support ohne richtige Antwort, Support ist zum Vergessen
    • Geeignet für: Wohnzimmer ca. 24m²

    Irgendwie ein schönes und gutes Gerät, formschön und genügend Anschlüsse, Internetradio via LAN würde sehr gut passen, leider ist für die Einstellungen LAN kaum oder nur falsche Anleitung vorhanden. Anfragen an den Support ohne Erfolg, vermutlich auch dort kein technisches Wissen vorhanden = schade um so ein tolles Gerät wenn es an einfachen Dingen fehlt.

    Auf diese Meinung antworten
  • Absolut empfehlenswert

    von groover999
    • Vorteile: genaue Bedienung, einfache Installation, attraktives Design, klarer Sound, gute Leistung, günstig
    • Geeignet für: Großer Raum, Kleiner Raum
    • Ich bin: Musikalisch

    Jeder kennt das, nach und nach geht ein Teil der geliebten HIFI-Anlage kaputt und muß durch Neueres oder Passendes ersetzt werden. Ich habe da meine Erfahrungen (auch mit eBay gemacht) und habe beschlossen, lieber auf was "Gescheites" zu sparen. Nach etlichen Jahren des Überlegens, wie und was für ein Soundsystem meine in die Jahre gekommene "Stereo"-Anlage ersetzen soll, bin ich in den örtlichen Händler meines Vertrauens gegangen und habe mir ein paar Teile vorführen lassen. Die High-Endteile habe ich ausgelassen, da sie preislich nicht für mich in Frage kamen. Da ich lieber Musik höre und keinen Surroundsound brauche, hat mir der Berater die Vorzüge und Modelle von Yamaha, Sony und Onkyo erläutert. Ich habe mir dann ein paar Onkyo-Modelle anschließen lassen (hat er gemacht, obwohl es Samstagabend war und der Ladenschluß nicht mehr weit). Im Vorführraum war klar, dass ich doch meinen Preisrahmen sprenge und lieber das teuere Gerät nehme. Der Klang- und Qualitätsunterschied war auch innerhalb der Marke zu groß. Da der Preis dann auch letztendlich gestimmt hat, habe ich das Teil dann mein Eigen nennen dürfen.

    Der richtige AHA-Effekt kam aber zuhause. Was die Kiste aus meinen fast 30 Jahre alten Boxen holt, ist unglaublich! Klare Bässe, brillante Höhen, akzeptable Mitte. Die Mitten sind etwas mau - aber ok, liegt an den Boxen, das war im Vorführraum nicht so. (Werde ich mir wohl demnächst noch ein paar neue gönnen;-)

    Ich habe das ausführlich mit Klassik, Jazz, Rock, Pop und Filmusik geteste. Gerade bei Klassik und Filmmusik ist der Höreindruck phanthastisch. Es lassen sich die einzelnen Instrumente klar zuordnen. Man hört Dinge, die man vorher einfach nicht wahrgenommen hat. Das alles bei mäßiger Lautstärke. Sogar meiner Frau ist der plötzlich sehr gute Klang aufgefallen - und das will was heißen;-)

    Gesamteindruck: Das Gerät macht einen hochwertigen Eindruck, Podis und Schalter sind stabil und leichtgänig. Die günstigeren Teile von Onkyo kommen da vergleichsweise wirklich billig daher. Die Bedienung ist einfach und intuitiv. Das Studium der Betriebsanleitung kann man auf ein Minimum beschränken.

    Die gebotenen Ein- und Ausgänge sind Stand der Dinge und sicher auch zukunftsfest. Gut ist auch, dass man die Eingangsempfindlichkeit der angeschlossenen Geräte regeln kann (alte Kassettendecks usw. ja, ich höre auch ab und zu noch meine Kassetten + LPs) Es läßt sich alles anschließen, was man an Geräten so angesammelt hat. Ich werde so nach und nach die ganzen Anschlüße, Optionen und Einstellmöglichkeiten austesten. Die Beschäftigung langer Winterabend ist somit gesichert.

    Meines Erachtens ein Topgerät zu einem guten Preis. Sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis.

    Auf diese Meinung antworten
  • Hören macht süchtig

    von raller
    • Vorteile: genaue Bedienung, einfache Installation, attraktives Design, klarer Sound, gute Leistung
    • Geeignet für: Großer Raum, Einsteiger-System, Kleiner Raum
    • Ich bin: erfahrener Nutzer

    Nach dem Test des Onkyo TX 8050 in der Zeitschrift AUDIO 8/ 2011, war ich auf den Receiver echt gespannt. VERSTÄRKER- UND ANSCHLUSSFUNKTIONEN
    Ausgangsleistung 130 W /Kanal an 6 Ω, 1 kHz, 1 Kanal ausgesteuert, IEC WRAT (Wide Range Amplifier Technology) Diskretes Verstärkerdesign mit massivem EI-Transformator zwei große Kondensatoren mit 8.200 µF TI Aureus™ DSP-Chip (DA830) zur Verarbeitung von Netzwerk Audio- und digitalen Audiosignalen digitale Verbindung von iPod/iPhone über USB-Fernanschluss. Verarbeitet die Wiedergabe von USB-Massenspeichergeräten. Kompatibel mit WLAN-Adapter UWF 1 (über USB)
    Wiedergabe von Audiodateien über das lokale Netzwerk - (MP3, WMA, WMA Lossless, FLAC, WAV, Ogg Vorbis, AAC, LPCM)
    Integration von Internet-Radio und Musik-Streaming-Diensten (vTuner, Last.fm* und Napster*)
    Zertifiziert für Windows® 7 und DLNA Version 1.5 Universal Port für Peripheriegeräte von Onkyo, z. B. Dockingstation UP A1 für iPod/iPhone oder DAB+ Radiotuner UP DT1
    „Pure Audio“-Betriebsart Direktmodus 4 Composite Video-Eingänge und 2 Ausgänge Stromaufnahme max.295 Watt Maße B x H x T 435mm x 149,5mm x 328mm
    Gewicht 8,8kg
    Optisch sieht der Silberne Receiver mit dem blauen Display richtig gut aus. In dieser Preisklasse ein Gerät mit vergoldeten Ausgängen, ein hochwertiger innerer Aufbau in dieser Preisklasse sucht seinen gleichen. Ob Onkyo sich da nicht im Preis geirrt hat?
    Als Nutzer einer SAT Anlage, fehlt mir leider in dem Zimmer ein Anschluss, wo ich den Receiver stehen habe. Daher ist das Internetradio ein idealer Partner.
    Zum Test habe ich einen Blu Ray Player genommen und diesen mit den conaxialen Digital Eingang des TX- 8050 verbunden. Nach dem ich die Magnat Quantum 607 gegen die Monitor Audio Silver RX 6 tauschte, war ich völlig überwältigt.

    Die Magnat sind ja für Ihren sehr tief reichenden Bass bekannt, mögen es aber nicht zu dicht an der Rückwand zu stehen. Daher war mir der Klang nicht gut genug.
    Die Zeitschrift „AUDIO“ schlug ja die Monitor Audio Bronze oder ein Canton Lautsprecher vor. So bestellte ich mit einem mulmigen Gefühl, ohne die Lautsprecher gehört zu haben, die Monitor Audio Silver RX 6 bei Akustik-Center Gelenau. Herr S. F. war per Telefon und E Mail immer erreichbar und hat mir sehr geholfen.
    Ohne große Einspielzeit, legt ich gleich nach dem auspacken los und auf einem Mal öffnete sich durch den Onkyo die Bühne, Die Instrumente wanderten in den kleinen Raum und waren aller wunderbar zu orten. Selbst im Bass gefiel der Onkyo in der Kombination, mit den MW RX-6. Er ist knackig, anspringend und sehr präzise. Klar fehlt es bei der Größe der Lautsprecher am Frequenzgang unter 40 Hz, was ich aber wirklich nicht vermisse.
    Was ein Receiver mit dieser Ausstattung und zu diesem Preis vermag, ist echt eine Sensation. Es bedarf sicher eine richtige Auswahl der Lautsprecher. Hier sollte man unbedingt, nicht so blind auf das Internet und den Zeitschriften vertrauen. Ich habe es zwar gemacht und wurde zum Glück nicht enttäuscht.
    Leider ist der DAB+ Empfang in Mecklenburg noch immer eingeschränkt, daher konnte ich das nicht mit dem Modul testen. Die Einrichtung per LAN Kabel geht automatisch und die Sendersuche nur übers Front Display bereitet auch keine Probleme. USB Festplatten in FAT 32 hat er mit meiner Musik Sammlung auch erkannt und der Klang ist für MP3 auch echt super.
    Funktionen, wie die 2-te Zone oder Subwoofer Ausgang, Netzwerkzugang per USB, Phono Eingang, UKW Empfang, die digitalen und analogen Eingänge sind also ausreichend vorhanden.
    Um die klanglichen Fähigkeiten des Onkyo Stereo Receivers zu hören, bedarf es Lautsprecher wie vom Schlage der Monitor Audio. Da möchte man gar nicht mehr aufhören Musik zu hören.
    Auch nach Stunden, arbeitet dieses Kombi Klang Details heraus, was man dem Onkyo nicht zugetraut hätte. Hören macht also doch süchtig.

    Auf diese Meinung antworten
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Onkyo TX8050

USB-Anschluss, Ethernet, optional WLAN

Für Stereo-Fans hat Onkyo einen neuen Receiver namens TX-8050 im Programm. Neben den üblichen analogen und digitalen Schnittstellen bietet der Newcomer einen USB-Anschluss mit iPod-Unterstützung, außerdem lässt er sich per LAN beziehungsweise mit einem optionalen USB-Adapter per WLAN ins Netzwerk einbinden.

Über den USB-Anschluss an der Vorderseite kann man Musik vom iPod oder von einem externen Speichermedium abspielen. Laut Datenblatt kommt der Receiver mit Musik im MP3-, im AAC-, im WMA-, im WMA Lossless, im FLAC-, im Ogg Vorbis- und im LPCM-Format zurecht. Alternativ lassen sich die kompatiblen Dateien von einem DLNA-fähigen Gerät im Heimnetz abspielen. Per LAN oder WLAN und mit einem aktiven Breitbandanschluss bringt man außerdem Radiosender aus dem Internet ins Wohnzimmer, wobei Onkyo auf das Internet-Portal „vTuner“ setzt. Smartphone-Besitzer können den netzwerkfähigen Receiver mit einer kostenlosen App über ihr Mobiltelefon steuern, für alle anderen bleibt der Griff zur mitgelieferten Fernbedienung. Wer WLAN-Adapter (UWF-1) und iPod nicht ständig umstecken will, investiert in ein iPod-Dock namens UP-A1 und verbindet es über den Universal Port mit dem Receiver. Wahlweise kann man hier einen DAB+ Radiotuner namens UP-DT1 anschließen. Mit an Bord ist ein RDS-fähiger Tuner, der 40 Stationsspeicher für UKW- und MW-Sender bietet. Für externe Zuspieler stehen sechs analoge Audio-Eingänge und ein Phono-Eingang, zwei optische und zwei koaxiale Digitaleingänge sowie vier Composite-Video-Eingänge bereit. Das AV-Signal gelangt über zwei Composite-Video-Ausgänge zum Fernseher. Ein IR-Anschluss, Vorverstärkerausgänge für einen Subwoofer, zwei zusätzliche Lautsprecher und eine zweite Hörzone runden die Anschlussleiste zusammen mit den Lautsprecherklemmen ab. Der integrierte Verstärker belastet die beiden Kanäle mit einer Ausgangsleistung von 130 Watt an sechs Ohm.

Musik genießt man am besten in Stereo. Pluspunkte kassiert der in Schwarz und Silber erhältliche TX-8050 mit Blick auf die USB-Schnittstelle und die Netzwerkfähigkeit, schließlich werden die digitalen Formate immer beliebter. Das bislang ungetestete Gerät soll Anfang Mai für knapp 400 Euro in den Handel kommen.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Onkyo TX-8050

Technik
Typ Stereo-Receiver
Audiokanäle 2.1
Empfang
DAB+ fehlt
Internetradio vorhanden
Netzwerk
LAN fehlt
Drahtlose Übertragung
AirPlay fehlt
DLNA fehlt
MiraCast fehlt
WiFi-Direct fehlt
Multiroom-Standards
ChromeCast fehlt
FlareConnect fehlt
MusicCast fehlt
Audio
Wiedergabeformate
  • WMA
  • MP3
  • AAC
  • FLAC
  • WAV
  • Ogg Vorbis
Video
HDR10 fehlt
HLG fehlt
Dolby Vision fehlt
4K-Upscaling fehlt
3D-ready fehlt
3D-Konvertierung fehlt
Video-Konvertierung fehlt
Eingänge
HDMI fehlt
Analog
Phono vorhanden
AUX (Front) fehlt
Mikrofon fehlt
Digital
USB vorhanden
Digital Audio (koaxial) vorhanden
Digital Audio (optisch) vorhanden
MHL fehlt
Kartenleser fehlt
Video
Composite Video vorhanden
Komponente fehlt
S-Video fehlt
Steuerung
IR fehlt
RS232 fehlt
Smartphonesteuerung fehlt
Ausgänge
HDMI fehlt
Audio-Rückkanal (ARC) fehlt
Analog
Cinch (Pre-Out) fehlt
Cinch (Rec) fehlt
Kopfhörer vorhanden
Mehrkanal-Vorverstärker fehlt
Subwoofer-Vorverstärker fehlt
Digital
Digital Audio (koaxial) fehlt
Digital Audio (optisch) fehlt
USB fehlt
Video
Composite-Video vorhanden
Komponente fehlt
S-Video fehlt
Steuerung
12V-Trigger fehlt
IR fehlt
Lautsprecher-Anschluss
Federklemmen fehlt
Schraubklemmen fehlt
Bananenklemmen fehlt
Abmessungen & Gewicht
Gewicht 8,8 kg
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: TX-8050 B

Weiterführende Informationen zum Thema Onkyo TX8050 können Sie direkt beim Hersteller unter onkyo.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

AVM Audio Inspiration C8Arcam AVR 400Yamaha RXV471Pioneer VSX-921Yamaha RX-V371Yamaha RX-V571Pioneer VSX-521Denon AVR-3312Onkyo TX-NR709Yamaha RX-V671