• Befriedigend 3,0
  • 3 Tests
1 Meinung
Produktdaten:
Typ: Kom­pakt­ka­mera
Auflösung: 14,0 MP
Mehr Daten zum Produkt

Olympus FE-5050 im Test der Fachmagazine

    • Stiftung Warentest (test)

    • Ausgabe: 3/2011
    • Erschienen: 02/2011
    • Produkt: Platz 24 von 30
    • Seiten: 9

    „befriedigend“ (2,9)

    Bildqualität (35%): „gut“ (2,5);
    Videosequenzen (10%): „ausreichend“ (3,7);
    Blitz (10%): „gut“ (2,5);
    Monitor (10%): „befriedigend“ (3,5);
    Handhabung (25%): „befriedigend“ (3,0);
    Vielseitigkeit (10%): „befriedigend“ (3,0).  Mehr Details

    • Konsument

    • Ausgabe: 1/2011
    • Erschienen: 12/2010
    • Produkt: Platz 19 von 26

    „durchschnittlich“ (53%)

    Bildqualität (35%): „durchschnittlich“;
    Monitor (10%): „durchschnittlich“;
    Videoaufnahmen (10%): „weniger zufriedenstellend“;
    Blitz (10%): „gut“;
    Vielseitigkeit (10%): „durchschnittlich“;
    Handhabung (25%): „durchschnittlich“.  Mehr Details

    • Foto Magazin Spezial

    • Ausgabe: 1/2011
    • Erschienen: 11/2010
    • 45 Produkte im Test

    ohne Endnote

    „Weitwinkel verlangt nach weit geöffnetem Geldbeutel - dass das nicht stimmt, zeigt diese stylische, einfach zu bedienende, mit aktuellem Sensor und für den Preis gut ausgestattete Kamera.“  Mehr Details

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Olympus Tough TG-6 Digitalkamera 12 Mio. Pixel Opt.

    Entdecken Sie die Welt mit der neuen Tough! Nehmen Sie die TG - 6 und starten Sie Ihr eigenes Abenteuer. ,...

  • Canon PowerShot G5 X Mark II Digitalkamera (20,1 MP, 5-fach optischer Zoom, 7,

    Hohe Bildqualität - Digital - Kamera mit 20, 1 Megapixeln und klappbarem Touch - LC Display mit Touch & ,...

Kundenmeinung (1) zu Olympus FE-5050

1 Meinung
(Sehr gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

FE-5050

Hohe Auflösung und gute Optik

Die neue Kompaktkamera Olympus FE-5050 ist im Vergleich zu ihren beiden Schwestermodellen, der FE-4050 und der FE-5040, die teuerste unter den vom Hersteller für den Herbst 2010 angekündigten Kompaktkameras. Während die FE-4050 bereits für rund 120 Euro und die FE-5040 für etwa140 Euro zu haben sein werden, setzt Olympus für die FE-5050 einen Verkaufspreis von 150 Euro an. Dafür punktet sie mit einer höheren Auflösung von 14 Megapixeln und verfügt über ein leistungsstarkes 5-fach optisches Zoomobjektiv.

Die Optik der FE-5050 ist dank einer Anfangsbrennweite von 26 Millimetern im Kleinbildformat perfekt für Weitwinkelaufnahmen ausgelegt. Darüber hinaus bietet sie eine vorbildliche Lichtstärke von 2,8 an der unteren Grenze des Zoombereichs und soll damit gute bis sehr gute Ergebnisse selbst bei schwachem Licht liefern. Die Kamera erlaubt eine einfache Bildbearbeitung ohne PC und bietet die Möglichkeit, den ISO-Wert bei Bedarf auf bis zu 1600 zu erweitern. Dadurch sind mit der Kamera auch Nachtaufnahmen möglich.

Die Olympus FE-5050 bietet fast keine manuellen Einstellungen, die einen ungeübten Benutzer verwirren könnten. Dafür hat sie 13 Motivprogramme an Bord und empfiehlt sich als kompakte und leichtgewichtige Reisebegleiterin.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Olympus FE-5050

Typ Kompaktkamera
Bildsensor CCD
Features
  • Nachtmodus
  • Live-View
  • Belichtungskorrektur
  • Bildbearbeitungsfunktion
  • Lächelerkennung
  • PictBridge
Sensor
Auflösung 14,0 MP
Sensorformat 1/2,3"
Objektiv
Brennweite (KB-Äquivalent) 26mm-130mm
Optischer Zoom 5,0x
Ausstattung
Gesichtserkennung vorhanden
Szenenerkennung vorhanden
Display & Sucher
Displaygröße 2,7"
Filter & Modi
Panorama-Modus vorhanden
Speicherung
Unterstützte Speicherkarten
  • SD Card
  • SDHC Card
Gehäuse
Größe & Gewicht
Gewicht 114 g

Weitere Tests & Produktwissen

Aufnahmeorte in Fotos speichern

Audio Video Foto Bild 5/2011 - Klar, der Eifelturm steht in Paris - per Geotagging speichern Sie Ortsinformationen zu all Ihren Fotos. Wie’s funktioniert, lesen Sie hier. …weiterlesen

Breitenwirkung

COLOR FOTO 8/2011 - Panorama-Fotografie. Das extrabreite Bild schätzen nicht nur Kinobesucher und Fernsehzuschauer, sondern immer häufiger auch Fotografen. Mit welchen Werkzeugen sich der fotografische Horizont erweitern lässt, zeigt dieser Beitrag. …weiterlesen