• Gut 1,8
  • 32 Tests
48 Meinungen
Produktdaten:
Typ: Digi­tale Spie­gel­re­flex­ka­mera
Auflösung: 10 MP
Suchertyp: Optisch
Mehr Daten zum Produkt

Olympus E-420 im Test der Fachmagazine

  • 88,1%

    Platz 21 von 31

    Bildqualität: 87,31%;
    Ausstattung: 82,23%;
    Handling: 93,19%.

  • 55,5 von 100 Punkten

    Platz 6 von 8

    „Die E-420 (290 Euro, 10 Megapixel) bietet den günstigsten Einstieg in das Four-Thirds-System, auf einen im Gehäuse eingebauten Bildstabilisator muss man jedoch verzichten. ...“

  • „befriedigend“ (2,6)

    Platz 13 von 14

    „‚Gute‘ Bilder nur mit manuellen Einstellungen. Schwächer bei wenig Licht. Schärfeeindruck unter dem Klassendurchschnitt. Großer Spielraum für Belichtungskorrektur. Keine Weißabgleichsreihen. Live-View mit (sehr langsamem) Autofokus, Gesichtserkennung. Monitor starr, aber auch im Sonnenlicht deutlich ablesbar. Starke Sucherabweichung.“

  • „sehr gut“ (72%)

    Platz 4 von 4

    „Pro: sehr gute Randschärfe schon bei offener Blende, kompakte Bauweise, günstiger Preis.
    Contra: kein Bildstabilisator, nur drei Phasen-AF-Messfelder.“

  • „sehr gut“ (80,3 von 100 Punkten)

    Platz 7 von 10

    „Die kompakte, preiswerte Kamera lässt trotz Detailschwächen so manches teurere Konkurrenzmodell hinter sich.“

  • „sehr gut“

    „Kauftipp“

    2 Produkte im Test

    „... was bei der E-420 ebenfalls fehlt, ist die sehr sinnvolle Option, für die Blitzbelichtung in Zeit- oder Programmautomatik ein unteres Zeitlimit (längstens 1/30 s) zu definieren.“

    • Erschienen: September 2008
    • Details zum Test

    „gut“ (2)

    „Plus: Klein, günstig, viele Motivprogramme, super LiveView.
    Minus: Etwas unsicherer Halt, manuelle Steuerung teils umständlich.“

    • Erschienen: Juli 2008
    • Details zum Test

    3,5 von 5 Punkten

    „Die Olympus E-420 machte gute Bilder und ließ sich einfach bedienen. Hinzu kommt das für eine DSLR extrem kompakte Gehäuse (nur 647 Gramm mit Akku und Speicherkarte). Das getestete Kit-Objektiv war im Vergleich zu Konkurrenz-Produkten sehr gut.“

  • „gut“ (1,7)

    Platz 6 von 7

    „Plus: Gute Bildqualität; Sehr gutes Setobjektiv; Fokussieren im Live-View-Modus möglich.
    Minus: Kein Bildstabilisator; Zu kleiner Griff.“

    • Erschienen: Juni 2008
    • Details zum Test

    „sehr empfehlenswert“ (8 von 10 Punkten)

    „... bekommt man mit der E-420 und dem 14-42-mm-Setzoom eine Kombination, die sich in der Einsteigerklasse nicht zu verstecken braucht und Ein- und Umsteigern jederzeit empfohlen werden kann.“

  • „gut“ (2,02)

    Preis/Leistung: „günstig“

    Platz 2 von 2

    Qualität (50%): 2,36;
    Bedienung (38%): 2,05;
    Sonstiges (9%): 3,11;
    Service (3%): 2,67.

  • 93,2 von 100 Punkten

    „Bildqualität sehr gut“

    Platz 1 von 2

    „Sehr preiswert, äußerst kompakt, leicht und dennoch angenehm in der Bedienung zeigt sich die Olympus E-420 als ein echtes Schnäppchen unter den Einsteigerkameras. ... Ihre Ausstattung ist sehr gut, jedoch vermisst man einen Bildstabilisator ...“

  • ohne Endnote

    5 Produkte im Test

    „... Im Messlabor zeigte die Olympus ein geringes ISO-100-Rauschen und eine für 10 MP hohe Auflösung mit besonders geringem Randabfall. Negativ machten sich ein mäßiger Maximalkontrast bereits ab ISO 100 und ein schon ab ISO 400 störendes Rauschen bemerkbar.“

  • „sehr gut“ (72%)

    „Preistipp“

    Platz 12 von 17

    „Die kleine E-420 bietet für wenig Geld eine sehr gute Gesamtleistung. Dafür gibt es den Preistipp. Die Nachfolgerin E-450 kommt Ende Mai.“


    Info: Dieses Produkt wurde von fotoMAGAZIN in Ausgabe 7/2009 erneut getestet mit gleicher Bewertung.
  • 55,5 von 100 Punkten

    Platz 5 von 7

    „... Beim Rauschen erreicht die Olympus gute bis zufrieden stellende Werte zwischen VN 0,8 bis 3,8, was nicht viel schlechter als bei Canon und Sony bzw. deutlich besser als bei der Pentax ist. ...“


    Info: Dieses Produkt wurde von COLOR FOTO in Ausgabe 7/2009 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Olympus E‑M5 Mark III Kameragehäuse & 12‑45mm F4 pro Objektiv - Silber

    Olympus E‑M5 Mark III Kameragehäuse & 12‑45mm F4 pro Objektiv - Silber

Kundenmeinungen (48) zu Olympus E-420

3,8 Sterne

48 Meinungen (1 ohne Wertung) in 2 Quellen

5 Sterne
28 (58%)
4 Sterne
14 (29%)
3 Sterne
3 (6%)
2 Sterne
1 (2%)
1 Stern
1 (2%)

3,8 Sterne

46 Meinungen bei Amazon.de lesen

5,0 Sterne

2 Meinungen bei Testberichte.de lesen

  • Immer noch die geilste Spiegelreflexkamera ever!

    von Markus Doll
    • Vorteile: auch manueller Weißabgleich möglich, ausgezeichnete Bildqualität, ansprechende Optik, akzeptabler Preis, auch für Einsteiger leicht verständlich, angenehme Haptik
    • Geeignet für: alle
    • Ich bin: Profi

    ich hatte vor Jahren die e-420 olympus und ich hatte immer brilliante bilder geschossen, dann kamen all diese neuen modelle raus, nach Jahren verschiedener neuerer Kameras bin ich wieder zurückgekehrt zu meine e-420 olympus, Hey leute vergisst den neumodernen Kram, die hier ist die geilste Spiegelreflexkamera ever, hab die in ebay für 250€ ersteigert und die ist jeden Cent Wert!! aber das wissen nur die wenigsten leider!

    Auf diese Meinung antworten
  • Super Kamera

    von Tommi68
    • Vorteile: einfache Bedienung, Bilqualität, Bildqualität im manuellen Modus
    • Geeignet für: Foto-Journalismus, Draußen, Kunst, Portraits, Urlaub/Freizeit, Sport/Bewegung, alltäglichen Gebrauch
    • Ich bin: Hobby-Fotograf

    Ich habe mir die Olympus E 420 vor 1 Monat als Kit ( 14 - 42 mm Objektiv ) geholt und bin mehr als begeistert! Vom sensationellen Preis ( 299.- € ) mal abgesehen macht sie sehr gute Foto´s die von der Schärfe und Brillianz kaum zu überbieten sind!Sie ist sehr leicht zu bedienen was das übersichtliche Menü möglich macht! Kurz und gut es gibt nichts besseres für diesen Preis!Ich bin begeistert!

    Auf diese Meinung antworten
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Olympus EVOLT-E420

Kom­pakt aber keine Kom­pakte

Olympus E420Die Olympus E420 gehört zwar zur Familie der digitalen Spiegelreflexkameras, interessiert sich aber auch für die Angelegenheiten der kleinen Nachbarsippe, genannt Kompaktkameras. Zumindest der Hersteller behauptet, dass die E420 die kompakteste DSLR der Welt sei. Eine weitere Ähnlichkeit mit den entfernten Verwandten stellt die einfache Bedienbarkeit dar. Erleichternd wirken die 26 automatischen Programme, aber auch der Live-View. Diese Art der Aufnahmevorschau ist allerdings einige Stufen auf der Evolutionsleiter höher gestiegen (ganz ausführlich und mit Bildern bei fokussiert.com). Der Live-View informiert vor dem Auslösen über Belichtung, Weißabgleich, Gradation (SAT) und Gesichtserkennung. Dazu lassen sich Ausschnitte bis um das 10fache vergrößern oder aber die Motive an einem eingeblendeten Raster ausrichten. Der schiefe Horizont und unscharfe Makros gehören somit der Vergangenheit an!

Natürlich ist die E420 trotzdem eine typische Vertreterin ihrer Klasse. Der 10,0 Megapixel Live MOS Sensor sorgt für eine hohe Auflösung und ein Supersonic Wave Filter hält den Sensor von Staub frei. Die passenden Objektive (Four Thirds) besitzen eine nahezu telezentrische 2,8Linsenkonstruktion für eine perfekte Bildqualität. Wer die Kompaktheit schätzt, der kann ebenso ein so genanntes Pancake Objektiv (ZUIKO DIGITAL 25 mm 1:2,8) dazu kaufen. Meine Pfannkuchen sind zwar flacher, aber insgesamt ist die Kamera mit diesem Objektiv nur 7,65cm dick. Na dann, guten Appetit!

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Olympus E-420

Features
  • Nachtmodus
  • Live-View
  • Belichtungskorrektur
  • Panorama
  • Gesichtserkennung
  • Serienbildfunktion
  • Bildbearbeitungsfunktion
  • Rauschunterdrückung
Videofähig fehlt
Allgemeines
Typ Digitale Spiegelreflexkamera
Sensor
Auflösung 10 MP
ISO-Empfindlichkeit 100 - 1600
Gehäuse
Gewicht 380 g
Ausstattung
Panorama-Modus vorhanden
Fokus & Geschwindigkeit
Autofokus
Autofokus vorhanden
Display & Sucher
Displaygröße 2,7"
Suchertyp Optisch
Speicherung
Unterstützte Speicherkarten
  • xD-Picture Card
  • CompactFlash Card (CF)
  • MicroDrive (MD)
Bildformate
  • JPEG
  • RAW
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: N3125592, N3125992

Weiterführende Informationen zum Thema Olympus EVOLT-E420 können Sie direkt beim Hersteller unter olympus.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Ein ganz großer Wurf

Stiftung Warentest 6/2009 - Schärfeeindruck und Kontrastwiedergabe unter Durchschnitt. Knapper Spielraum für Belichtungskorrektur, kein Histogramm bei der Aufnahme, keine Weißabgleichsreihen. Monitor starr montiert, schwach im Sonnenlicht. Kein Live-View. Bildstabilisator integriert, aber kaum wirksam. Olympus E-420, „Gute“ Bilder nur mit manuellen Einstellungen. Schwächer bei wenig Licht. Schärfeeindruck unter dem Klassendurchschnitt. Großer Spielraum für Belichtungskorrektur. Keine Weißabgleichsreihen. …weiterlesen

Die Kompakte

COLOR FOTO 6/2008 - Mit der E-420 setzt Olympus das Konzept der 'Kompakt'-SLR fort. Die Auflösung belässt Olympus bei völlig ausreichenden 10 Megapixeln und konzentriert sich auf Verbesserungen im Detail. Testkriterien waren Bildqualität (Farbgenauigkeit, Bildumfang, Pixelfehler ...) und Bedienung/Performance (Einschaltverzögerung, Handhabung, Ausstattung/Lieferumfang). …weiterlesen

Eine tolle Handvoll

d-pixx 3/2008 - Megapixel-Freaks müssen nicht weiterlesen. Mehr als 10 MPix gibt es bei der E-420 nicht. Alle, die wissen, dass Pixel nicht alles sind und sich für eine kleine, leichte, schnuckelige D-SLR interessieren, sollen weiterlesen, denn der Olympus-Zwerg hat einiges zu bieten. …weiterlesen

Olympus E-420

fotolife 4/2008 - Außerhalb der Canon/ Nikon-Galaxien gibt es spannende DSLRs zu entdecken. Etwa die Olympus E-420 ... …weiterlesen

Leichtgewicht

Audio Video Foto Bild 5/2008 - Spiegelreflexkameras machen besonders gute Bilder und lassen sich dank Wechselobjektiven an viele Aufnahmesituationen anpassen. Allerdings sind sie meist auch recht groß. Die ‚Olympus E-420‘ ist kompakter als manche Bridge-Kamera, aber dennoch komplett ausgestattet. …weiterlesen

Olympus E-420

Macwelt 10/2008 - Testkriterien waren Ausstattung und Leistung sowie Handhabung, Verbrauch und Ergonomie. …weiterlesen