• keine Tests
Produktdaten:
Besondere Eignung: Für Senio­ren
Displaygröße: 2,4"
Beleuchtete Tasten: Ja
Kamera: Ja
Bauform: Klapp­handy
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

Mira

Ideal für Ältere oder als Ersatztelefon auf Reisen

Stärken

  1. große beleuchtete Tasten
  2. rückseitige Notruftaste
  3. Bild-Kurzwahl
  4. automatische Ladeerinnerung per SMS

Schwächen

  1. sehr schlechte Kamera
  2. Bilder passen nur auf separate Speicherkarte

Das Mira ist ein klassisches Klapphandy mit besonders großen Tasten. Es eignet sich besonders für ältere Menschen, die ein einfaches Telefon mit möglichst simpler Bedienung suchen. Es ist hörgerätekompatibel und mit der rückseitig verbauten Notruftaste können Sie durch langes Drücken zuvor hinterlegte Notfallkontakte anrufen lassen. Die großen Tasten sind beleuchtet und der starke Vibrationsalarm ist immer dann praktisch, wenn man die Umgebung nicht durch einen lauten Klingelton stören möchte. Leider ist die Kamera sehr schwach – die damit geschossenen Fotos sind kaum vorzeigbar. Außerdem ist der Erwerb einer zusätzlichen Speicherkarte notwendig, wenn Sie Bilder auf dem Telefon speichern wollen.

zu Olympia Mira

  • OLYMPIA Mira Schwarz, Handy

    Art # 2339948

  • Olympia 2217 Mira Seniorenhandy (Klappbares Großtasten-Handy,

    Einfache Bedienung: Komfortable Bildkurzwahl (8 Speicher) , Symbolfelder für Menüsteuerung, Tastensperre, ,...

  • Olympia Mobiltelefon Mira mit extra großen Wähltasten und integrierter Kamera

    Klappbares Komfort - Mobiltelefon in schlankem Design 2, 4“ Farb - LC - Display mit Hintergrundbeleuchtung und ,...

  • Olympia Mira 2G (Black, 2.40", Single SIM)

    (Art # 10378519)

  • Olympia Mira rot Senioren Mobiltelefon, große Tasten und Farbdisplay

    GSM Standard Quad Band 2. 4“ Farb - LC - Display (Punktmatrix) mit Hintergrundbeleuchtung Komfortable Bildkurzwahl ,...

  • OLYMPIA Mira Handy Schwarz

    (Art # 2339948)

  • Olympia 2221 Mira Mobiltelefon-/ Seniorenhandy (Große Tasten, Notruf-Taste,

    Einfache Bedienung: Komfortable Bildkurzwahl (8 Speicher) , Symbolfelder für Menüsteuerung, Tastensperre, ,...

  • Olympia 2215 Mira Mobiltelefon-/ Seniorenhandy (Große Tasten, Notruf-Taste,

    Einfache Bedienung: Komfortable Bildkurzwahl (8 Speicher) , Symbolfelder für Menüsteuerung, Tastensperre, ,...

Kundenmeinungen (21) zu Olympia Mira

4,0 Sterne

21 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
14 (67%)
4 Sterne
1 (5%)
3 Sterne
3 (14%)
2 Sterne
1 (5%)
1 Stern
2 (10%)

4,0 Sterne

21 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Olympia Mira

Besondere Eignung Für Senioren
Telefonie
Freisprechen vorhanden
Hörgeräte-Kompatibilität fehlt
Ausdauer
Akkukapazität 800 mAh
Austauschbarer Akku vorhanden
Ladestation vorhanden
Bedienung
Display
Displaygröße 2,4"
Farbdisplay vorhanden
Zusätzliches Außendisplay fehlt
Tastatur
Beleuchtete Tasten vorhanden
Direktwahltasten vorhanden
Kamera-Taste fehlt
Ausstattung
Kamera
Kamera vorhanden
Blitzlicht vorhanden
Zusätzliche Frontkamera fehlt
Sicherheit
Notruftaste vorhanden
GPS-Ortung im Notfall fehlt
Komfortfunktionen
Radio vorhanden
Musikspieler fehlt
Speicherkarte nutzbar vorhanden
Taschenlampe vorhanden
Verarbeitung & Design
Bauform Klapphandy
Wasserdicht fehlt
Abmessungen
Höhe 101 mm
Breite 51 mm
Tiefe 20 mm
Gewicht 90 g

Weiterführende Informationen zum Thema Olympia Mira können Sie direkt beim Hersteller unter olympia-vertrieb.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Nokia und Skype wollen gemeinsames Gerät bringen

Der Handy-Hersteller Nokia und der VoIP-Provider Skype wollen noch in diesem Jahr zumindest ein gemeinsames Handy auf den Markt bringen. Ziel sei es, dass die Software von Skype nicht nur auf dem Gerät vorinstalliert, sondern das ganze Handy auf die Nutzung des Services ausgerichtet sei. Dies hat Skype-Vorstand Russ Shaw in einem Interview mit dem Online-Magazin electricpig.co.uk verraten. Die Skype-Funktionen seien bei diesem Mobiltelefon viel tiefer in das Betriebssystem integriert, als es bei einer nachträglichen Installation möglich sei.

Taschen-Paparazzi

connect 7/2006 - Von der schnellen Truppe ist das D600 aber nicht: Mit 0,99 Sekunden Auslöseverzögerung verlangt es eher geduldige Motive. Schon im letzten Jahr hat Sharp mit dem 903 die 3-Megapixel-Grenze geknackt. Zudem bietet der Pixelmeister noch immer als einziges Handy neben einem Autofokus auch einen optischen Zoom. Im Gegensatz zum digitalen Zoom der Konkurrenten holt das 903 Motive ohne Qualitätsverlust näher. …weiterlesen

Landesmedienanstalten wollen neues DVB-H-Projekt

Das mobile Handy-Fernsehen scheint doch noch nicht ganz tot zu sein. Medienberichten zufolge wollen die Landesmedienanstalten nach dem Scheitern von Mobile 3.0 ein neues DVB-H-Projekt aufziehen. Die Kommission für Zulassung und Aufsicht der Landesmedienanstalten (ZAK) verlangt in diesem Rahmen, dass Mobile 3.0 seine Lizenzen bis Ende Oktober 2008 zurückgebe. So könne schnellstmöglich ein Neustart von DVB-H unter veränderten Rahmenbedingungen erfolgen. Sollte Mobile 3.0 sich jedoch weigern, die Lizenzen zurückgeben zu wollen, werden die Landesmedienanstalten nach eigener Aussage ein Widerrufsverfahren einleiten.

NFC fürs Bahnticket - Erweiterter Testbetrieb bei Touch & Travel

Wie das Blog mobile zeitgeist meldet, hat die Deutsche Bahn die zweite Phase des NFC-Pilotprojektes Touch & Travel eingeläutet. Das Versuchsgebiet bleibt weiterhin auf die Verbindung zwischen Berlin und Hannover beschränkt, gleichwohl wurde nun die flächendeckende Verfügbarkeit von Potsdam auch auf Berlin ausgedehnt. Hier ist nunmehr das ganze S- und U-Bahn-Netz (Tarifgebiet AB) mit den sogenannten Touchpoints ausgestattet worden. Ähnliches gilt bereits für einen Teil des Großraumverkehrs Hannover (GVH) und des Verbunds Region Braunschweig (VRB). Bis zum 31. Oktober 2008 können sich Interessierte für den Testbetrieb melden, der dann im Dezember 2008 starten wird.