Nvidia Shield (2015) Test

(Konsole)
  • Sehr gut (1,2)
  • 14 Tests
316 Meinungen
Produktdaten:
  • Typ: Heimkonsole
  • Ausstattung: Onlinezugang
  • Schnittstellen: USB 3.0, Kartenleser (SD-Card), WLAN, USB, HDMI, Netzwerk (LAN), Bluetooth
Mehr Daten zum Produkt
Produktvarianten
  • Shield (2015) (16 GB)

Tests (14) zu Nvidia Shield (2015)

  • Ausgabe: 2/2017
    Erschienen: 01/2017
    Produkt: Platz 1 von 6
    Seiten: 10

    „sehr gut“ (87%)

    Preis/Leistung: „sehr gut“, „Testsieger“

    „Plus: UHD und HDR, viele Anschlüsse, Sprachsuche, vollwertige Spielkonsole.
    Minus: Bedienung mit Game-Controller etwas gewöhnungsbedürftig.“

  • Ausgabe: 12/2016
    Erschienen: 11/2016
    16 Produkte im Test
    Seiten: 4

    „sehr gut“ (1,41)

    Bildqualität: „Sehr gut und fehlerfrei bis Ultra-HD-Auflösung (3840 x 2160), HDR per Update geplant.“;
    Tonqualität: „Ohne Makel, aber kein Raumklang (5.1.).“;
    Abspielbare Filme: „Internet-Streaming, gute Mediaplayer für USB und Netzwerk im App Store (z. B. Kodi).“;
    Verfügbare Online-Filmdienste: „u. a. Netflix, Google.“;
    Bedienung: „Einfach per Controller, Fernbedienung für 55 Euro.“.

  • Ausgabe: 5/2016
    Erschienen: 04/2016
    Produkt: Platz 1 von 6
    Seiten: 8

    „gut“ (1,82)

    „Testsieger“

    Getestet wurde: Shield (2015) (16 GB)

    „Klar, Nvidias Shield Android TV ist teuer, hat aber im Vergleich zu den anderen Testkandidaten einiges zu bieten: Einen guten Fernseher vorausgesetzt, ist die Bildqualität hoch. Zudem trumpft die Shield mit einer riesigen Spieleauswahl auf: von vielen klassischen Android-Titeln bis zu etlichen, für Shield angepassten, hochwertigen Games. Obendrein streamt die Box Spiele auf Konsolen-Niveau per GeForce Now aus dem Netz. ...“

  • Ausgabe: 2/2016
    Erschienen: 02/2016
    Seiten: 2
    Mehr Details

    5 von 5 Punkten

    „... Das Shield Android TV ist ... nicht nur Spielkonsole, es dient auch als Streaming- Client und Medienzentrale fürs Wohnzimmer, ähnlich dem Nexus Player von Google - nur mit 4KAuflösung. Dienste wie Netflix, und Youtube sind vorinstalliert, zahllose weitere können über den Play Store geladen werden. Das Gerät beherrscht Google Cast, die Wiedergabe von Bild und Ton lässt sich also vom Handy aus starten und steuern. ...“

  • Ausgabe: 2/2016
    Erschienen: 01/2016
    Seiten: 3
    Mehr Details

    5 von 5 Punkten

    „Pro: Top-Performance, Ultra HD; Zahlreiche Anschlüsse; Spiele-Streaming übers Web; Controller mitgeliefert.
    Contra: -.“

  • Ausgabe: 12/2015
    Erschienen: 11/2015
    Seiten: 2
    Mehr Details

    „sehr gut“ (1,3)

    „Plus: Top-Performance; Komfortable Android-TV-Oberfläche; Gaming-Features überzeugen.
    Minus: Auf Dauer kein Schnäppchen.“

  • Ausgabe: 25/2015
    Erschienen: 11/2015
    Produkt: Platz 2 von 6
    Seiten: 2

    „sehr gut“ (1,41)

    „... Wie gut ist die Bild- und Tonqualität? Gute Bildqualität, 4K, kein Raumklang, flüssiger Stream ... Wie einfach sind Installation und Bedienung? Sehr einfach, gute Fernbedienung.“

  • Ausgabe: 25/2015
    Erschienen: 11/2015
    Mehr Details

    ohne Endnote

    „Nvidia ist mit Shield Android TV tatsächlich ein Paukenschlag gelungen - nach mehreren verkorksten Shield-Vorgängern. Die kleine Box streamt moderne PC-Spiele ruckelfrei ins Wohnzimmer und spielt außerdem alle erdenklichen Videoformate ab. ...“

  • Ausgabe: 8/2016
    Erschienen: 07/2016
    Seiten: 8
    Mehr Details

    „überragend“

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Das Nvidia Shield besticht durch eine herausragende Spielequalität und Vielfalt. Zudem macht die geniale Box aus jedem Fernseher ein AndroidTV.“

  • Einzeltest
    Erschienen: 05/2016
    Mehr Details

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Shield (2015) (16 GB)

  • Einzeltest
    Erschienen: 03/2016
    Mehr Details

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Shield (2015) (16 GB)

  • Einzeltest
    Erschienen: 02/2016
    Mehr Details

    ohne Endnote

  • Einzeltest
    Erschienen: 01/2016
    Mehr Details

    ohne Endnote

  • Ausgabe: 1/2016
    Erschienen: 12/2015
    Produkt: Platz 2 von 6
    Seiten: 4

    „sehr gut“ (1,41)

    Bildqualität (30%): „sehr gut“ (1,30);
    Tonqualität (10%): „gut“ (2,40);
    Abspielbare Dateiformate (20%): „alle getesteten“ (1,00);
    Verfügbare Online-Dienste (30%): „etwas wenige (mehr über Google Cast)“ (3,28);
    Bedienung (10%): „sehr einfach“ (1,00).

    Info: Dieses Produkt wurde von Audio Video Foto Bild in Ausgabe 12/2016 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu Nvidia Shield 3

  • Nvidia Shield TV Media Streaming Player (16 GB, inkl.

    NVIDIA SHIELD TV

  • NVIDIA® SHIELD TV

    • 4K - Unterhaltungsapps, angetrieben durch Android TV • Google Sprachbefehle sowie Google Cast Unterstützung für ,...

  • Nvidia Shield TV 2017 (945-12897-2505-000)

    Multimedia - Player HDMI, Bluetooth, USB TV Media Streaming 4K HDR & Full - HD Auflösung 16 GB Speicher

  • Nvidia Shield

    PC - System: Nvidia Shield

  • Nvidia Shield TV Media Streaming Player (16 GB, inkl.

    NVIDIA SHIELD TV

  • Nvidia Shield TV Media Streaming Player (16 GB, inkl.

    NVIDIA SHIELD TV

  • Nvidia Shield TV Media Streaming Player (16 GB, inkl.

    NVIDIA SHIELD TV

Kundenmeinungen (316) zu Nvidia Shield (2015)

316 Meinungen (1 ohne Wertung)
Durchschnitt: (Gut)
5 Sterne
186
4 Sterne
44
3 Sterne
25
2 Sterne
25
1 Stern
35

Einschätzung unserer Autoren

Nvidia Shield Android TV

Android-Konsole für 4K-Content

Der Grafikkartenexperte Nvidia hat sich unter seiner Marke Shield dem mobilen Gaming per Android-Geräten verschrieben. Nach zwei eher mäßig erfolgreichen Shield-Konsolen hat Nvidia auf der GDC 2015 die dritte Version angekündigt, diesmal wieder ohne Modellziffer schlicht als „Nvidia Shield“. Das dürfte nicht gerade wenig Verwirrung schlichten, hieß doch die erste Konsole schon so – und das erste Android-Gaming-Tablet ebenfalls. Die große Neuerung: Die aktuelle Shield beherrscht auch die Wiedergabe von Inhalten in 4K-Auflösung (h.265-codiert).

Praktische Fernbedienung, ausdauernder Controller

Die Box läuft mit Android OS und unterstützt Google TV. Sie besitzt eine sehr kleine Fernbedienung, die via USB aufgeladen werden kann und Sprachbefehle entgegennimmt. So kann die Google-Sprachsuche verwendet werden. Auch Kopfhörer oder ein Headset können in den Winzling eingestöpselt werden, wodurch sie wie ein Bluetooth-Empfänger fungiert. Zusätzlich gibt es natürlich noch einen neuen Controller als Zubehör, über den allerdings noch nicht viel bekannt ist – außer, dass er 40 Stunden Spielzeit durchhalten soll.

Streaming von PC-Spielen auf den Fernseher

Da kann sich freilich die Konkurrenz eine Scheibe abschneiden – ein PS4-Controller hält mit viel Glück mal sechs bis sieben Stunden durch. Ansonsten ist natürlich alles eine Nummer kleiner. Die Shield hat beispielsweise nur 16 Gigabyte internen Speicherplatz, was aber auch daran liegt, dass sie primär zum Streaming von PC-Inhalten auf den Fernseher gedacht ist (anders als bei Filmen liegt die Auflösungsbeschränkung hier bei Full-HD und 60 fps). Zur Ausstattung gehören ferner ein microSD-Steckplatz für mehr Speicher und zwei USB-3.0-Slots für den Anschluss externer Festplatten.

Aber auch Installation von Android Games

Die Nvidia Shield ist ein Vorzeigeprojekt des Unternehmens, ein interessantes Projekt. Anstatt jedes Jahr einen neuen Highend-Grafikchip zu kaufen, erhält man eine Box, die schlicht den Content und die Spiele von Nvidia-Servern auf den Fernseher streamt – und das auf lange Sicht. Denn die Nvidia-Server übernehmen die Rechenarbeit und werden up to date gehalten – was damit bei der Konsole selbst als reinen Vermittler nicht mehr vonnöten ist. Spieler haben zudem Zugriff auf Google Play, inklusive einem speziellen Abschnitt für Shield-Nutzer, der Controller-freundliche Spiele umfasst. Man kann also auch Android-Spiele installieren und spielen – das sozusagen als nettes AddOn zum eigentlichen Streaming-Service.

Datenblatt zu Nvidia Shield (2015)

Ausstattung Onlinezugang
Schnittstellen Bluetooth, Netzwerk (LAN), HDMI, USB, WLAN, Kartenleser (SD-Card), USB 3.0, Micro-USB
Typ Heimkonsole

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Da rappelts in der Kiste Caschys Blog 3/2016 - Es wurde eine Konsole näher betrachtet, ohne abschließend benotet zu werden. …weiterlesen


Box-Kampf video 2/2017 - Game-Controller gibt es auch für andere Player im Test - als Zubehör. Nvidia packt sein Exemplar gleich mit dazu. Das ist ein Statement und ein Versprechen, denn der Shield empfiehlt sich geradezu als Spielkonsole. Mit seinem Tegra-Prozessor und drei Gigabyte Arbeitsspeicher bewältigt er auch anspruchsvolle grafische Aufgaben. Die Rechenleistung reicht für 60 UHD-Bilder pro Sekunde oder Full-HD mit 120 Hertz. …weiterlesen


Die Konsolen-Killer? Computer Bild Spiele 5/2016 - Welche Titel gibt's für die einzelnen Geräte? Und lassen sich die mit einem Controller zocken? Fakt ist: Die Streaming-Boxen sind allesamt deutlich günstiger als PlayStation 4 oder Xbox One. Die Preisskala beginnt bei 39 Euro für den Chromecast und endet bei gut 250 Euro für Nvidias Shield. Für sie stehen ebenso wie für die Amazon- und Google-Modelle viele klassische Android-Titel sowie extra abgestimmte Games zur Verfügung. Und natürlich gibt's eine große Auswahl an iOS-Titeln für Apple TV. …weiterlesen