NVIDIA Quadro P5000 Produktbild
  • ohne Endnote
  • 1 Test
  • 3 Meinungen
ohne Note
1 Test
ohne Note
3 Meinungen
Grafikspeicher: 16 GB
Bauform: 1 Slot
Kühlung: Aktiv
Mehr Daten zum Produkt

Nvidia NVIDIA Quadro P5000 im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    6 Produkte im Test

    „Dank des 16 GByte großen Speichers kommt die Quadro P5000 auch bei großen Datensätzen nicht ins Schwitzen. So eignet sie sich etwa für das Entwickeln besonders detaillierter Spiele-Welten und fürs Arbeiten mit unkomprimierten Texturen. ...“

zu Nvidia NVIDIA Quadro P5000

  • PNY Quadro P5000 NVIDIA Grafikkarte 16 GB GDDR5X 256-
  • PNY NVIDIA Quadro P5000 - Grafikkarten - Quadro P5000
  • PNY Quadro P5000 16 GB (Grafikkarte)
  • Fujitsu NVIDIA Quadro P5000 - Grafikkarten - Quadro P5000 - 16 GB - PCIe x16 -
  • PNY Electronics NVIDIA Quadro P5000 - Grafikkarten - Quadro P5000 -

Kundenmeinungen (3) zu Nvidia NVIDIA Quadro P5000

5,0 Sterne

3 Meinungen in 1 Quelle

5,0 Sterne

3 Meinungen bei billiger.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Nvidia NVIDIA Quadro P5000

Klassifizierung
Typ PCI-Express 3.0
DirectX-Unterstützung 12
Leistung
Speicher
Grafikspeicher 16 GB
Chipsatz
Basistakt 1164 MHz
Bauform & Kühlung
Schnittstellen 4x DisplayPort 1.4, 1x DVI
Bauform 1 Slot
Kühlung Aktiv

Weitere Tests & Produktwissen

Der perfekte Rechner

PC Games Hardware 9/2013 - Die richtige Rezeptur Wir achten deshalb nicht nur auf die Leistung der Hardware, sondern legen das Hauptaugenmerk auf das beste Zusammenspiel. Eine lahme Grafikkarte in Kombination mit einem sehr schnellen Prozessor würde beispielsweise wenig Sinn ergeben. So etwas treibt lediglich den Preis, die Abwärme und damit auch die Lautstärke in die Höhe, in viel geringerem Maß jedoch die Bilder pro Sekunde und damit einhergehend den Spielspaß. …weiterlesen

Level up - kostenlos!

PC Games Hardware 10/2013 - Das ist so schwammig formuliert, dass es glatt von einem Politiker stammen könnte. Viele Nutzer berichten, dass weder das eine noch das andere nach der Installation zu beobachten war. Einige bemerkten auch eine schlechtere Performance mit den inoffiziellen Treibern. Offensichtlich wird es schwierig, zu den Xtreme-G-Treibern eine allgemeingültige Aussage zu treffen. Trotzdem wollen wir einen guten Einblick gewähren und machen uns Gedanken, wie wir die Treiber vergleichen wollen. …weiterlesen

Krieg der Welten

PC Games Hardware 10/2011 - Die Gründe dafür sind nachvollziehbar: Notebooks bieten deutlich weniger Platz als "normale" PCs und zu ihrer Kernkompetenz zählt der autonome Betrieb ohne Steckdose. Beide Faktoren beißen sich mit besonders starken Grafikchips, denn je kräftiger eine Komponente, desto größer fallen die Leistungsaufnahme und die Abwärme aus. Im Desktop-PC wird der maximale Stromverbrauch von der PCI-Express-Spezifikation abgeriegelt: Sowohl PCI-E 2.0 als auch der neue 3.0-Standard erlauben maximal 300 Watt. …weiterlesen