• Sehr gut 1,0
  • 1 Test
  • 0 Meinungen
Sehr gut (1,0)
1 Test
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: Audio-​CD-​Player
Mehr Daten zum Produkt

NuPrime CDT-8 Pro im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Dezember 2019
    • Details zum Test

    „überragend“ (4,8 von 5 Sternen)

    Stärken: klingt sehr lebendig, dynamisch und druckvoll; saubere Verarabeitung, schöne Haptik; kompakte Abmessungen; gute Absorberfüße; klanglicher Zugewinn dank Upscampling; optischer, koaxialer, AES/EBU sowie I²S-Ausgang.
    Schwächen: -.
     - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

zu NuPrime CDT-8 Pro

  • NUPRIME CDT-8 (schwarz)

    CD - Transport mit Single - Speed Laufwerk und Sample - Rate Converter

  • nuprime CDT 8 Pro CD-Transport – Schwarz

    Leistungsstarke Arm Chip lpc2103 F CD liest, schreibt und Kontrollen Fehlerkorrektur Unterstützt CD - DA CD - R, CD - ,...

  • Nuprime CDT-8 PRO CD-Laufwerk, schwarz
  • Nuprime CDT-8 PRO CD-Laufwerk, silber

Einschätzung unserer Autoren

CDT-8 Pro

Dyna­mi­scher, kraft­vol­ler Klang aus kom­pak­tem Lauf­werk

Stärken

  1. kraftvoller, dynamischer und natürlicher Klang
  2. kompakte Bauweise, saubere Verarbeitung
  3. Upsampling-Funktion verbessert den Sound

Schwächen

  1. preisklassentypisch „klapprige“ Kunststoff-Lade

Das Fachportal LowBeats empfiehlt NuPrimes CD-Laufwerk im Preisbereich unter 1000 Euro: Es agiert beim Klang ähnlich „lebendig“, wie die deutlich teurere High-End-Konkurrenz und schlägt im Hörtest ausnahmslos alle Player der gleichen Preisklasse, die man zum Vergleich unter die Lupe nahm. Neben der Dynamik besticht es mit präzisem Timing, „druckvoller“ Wiedergabe und einem insgesamt ausgewogenen Sound. Dabei loben die Tester vor allem die Upsampling-Funktion, die die 16-Bit-PCM-Daten einer CD in höhere Abtastraten (24 bzw. 32 Bit) und andere Formate (DSD) übersetzt. Laut Check gewinnt der Gesamtklang an „Tiefe“ und Authentizität. Die Audiosignale werden dann an einen passenden D/A-Wandler (nicht an Bord) über die Digital-Ausgänge weitergereicht (optisch, koaxial, I²S und AES/EBU). Das ausgesprochen kompakte Gerät ist flexibel positionierbar, sauber verarbeitet und überzeugt mit ansprechendem Design. Die Kunststoff-Lade präsentiert sich ein wenig „klapprig“, macht innerhalb der Preisklasse aber keine Ausnahme.

Datenblatt zu NuPrime CDT-8 Pro

Typ Audio-CD-Player
CD-Wechsler fehlt
Portabel fehlt
Wiedergabeformate
  • CD-RW
  • CD-R
  • DSD
Abmessungen 235 x 260 x 55 mm
Ausgänge
  • Digital (optisch)
  • Digital (koaxial)
Gewicht 3 kg
Weitere Produktinformationen: Ausgänge: AES/EBU, HDMI I2S

Weiterführende Informationen zum Thema NuPrime CDT-8 Pro können Sie direkt beim Hersteller unter nuprimeaudio.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Doppelpass

stereoplay 3/2011 - Die noch kümmerlichen Wandler-Ausgangssignale peppelt Primare nicht etwa mit hochintegrierten Halbleiter-ICs von der Stange auf. Die endgültige Filterung und Verstärkung findet in Platinchen statt, die mit Einzeltransistoren aufgebaut sind und die eine Kupferummantelung vor parasitären Störstrahlungen schützt. Verstärker mit Perspektive Lässt der CD-Spieler in puncto Elektronik schon keine Wünsche offen, legt der Vollverstärker I 32 (2450 Euro) noch eins drauf. …weiterlesen

Heavy Metal

stereoplay 12/2007 - Das verzögerungsfreie Ändern der Drehzahl ist bei normalen Playern mit direkt angetriebener Tellerachse kein Problem – da ist die Steuerelektronik integriert. Für Burmester jedoch bedeutete sein unkonventioneller Antrieb neben erheblich höherem Fertigungsaufwand auch die Investition in eine völlig neue Software für die Laufwerkssteuerung. Das 069-Projekt durfte ohne Rücksicht auf Kosten reifen. Einen großen Anteil daran trägt die Mechanik. …weiterlesen

Neuheiten für Disc-Jockeys

Beat 2/2007 - Die aufgeräumte Oberfläche des CM.205 sorgt für eine leichte Bedienbarkeit. Zwei Line-Eingänge können zum zusätzlichen Anschluss von MP3-Playern oder weiteren CD-Playern genutzt werden. Jeder Kanalzug ist mit einem Dreiband-Equalizer versehen, einen austauschbaren Crossfader findet man ebenfalls vor. Alle wichtigen Funktionen eines DJ-tauglichen Setups sind vorhanden. Die übersichtliche Anordnung aller Regler macht das Gerät auch für den Einsteiger intuitiv bedienbar. …weiterlesen

British Blu-ray

audiovision 1/2015 - Zum Starten braucht der Player 18 Sekunden, auf einen Schnellstart-Modus verzichteten die Entwickler. Danach erstrahlt ein aufgeräumtes Menü, das sich aus zwei Kacheln zusammensetzt - eine Wohltat gegenüber manchem Fernost-Player. Eine führt ins Setup-Menü, die andere ruft eine Liste mit den zur Verfügung stehenden Abspielmedien (Discs, USB) auf. Die Bedienung gibt also keine Rätsel auf; jedwede Fragen klärt das gedruckte Handbuch, ein heute selten anzutreffender Luxus. …weiterlesen