• Sehr gut 1,0
  • 4 Tests
  • 0 Meinungen
Sehr gut (1,0)
4 Tests
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: Stand­laut­spre­cher
System: Ste­reo-​Sys­tem
Mehr Daten zum Produkt

Nubert nuJubilee 145 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Juni 2020
    • Details zum Test

    1,0; Referenzklasse

    Preis/Leistung: „hervorragend“, „Highlight“

    „Plus: exzellente Verarbeitungsqualität; tiefreichender, präziser Bass; Klanganpassung an Hörraum möglich.
    Minus: -.“

    • Erschienen: Juni 2020
    • Details zum Test

    98 von 100 Punkten; Referenzklasse

    Preis/Leistung: „hervorragend“

    Positiv: beeindruckendes Aussehen; exzellente Verarbeitung; fairer Preis; ausgezeichneter Klang; geeignet für alle Musikgenres; tolle räumliche Darstellung; starke Bässe.
    Negativ: stark limitiert Jubiläumsedition. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: Juni 2020
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Stärken: exzellenter Klang mit präzisem Timing und kraftvollen Bässen; tolle Metallic-Hochglanzlackierung; ohne Metallgitter und Bohrungen in der Front.
    Schwächen: -.  - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: April 2020
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Masterpiece“

    Stärken: hervorragender Klang, auch bei hoher Lautstärke; starke Dynamik; hohe Impulstreue; präzise, kräftige Bässe; starke Raumabbildung.
    Schwächen:-. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

Einschätzung unserer Autoren

nuJubilee 145

Klang­stark, limi­tiert – und lei­der schon ver­grif­fen

Stärken

  1. ausgezeichneter Klang
  2. einwandfreie Verarbeitung
  3. exklusive rot-schwarze Lackierung
  4. Plakette mit Unterschrift von Günther Nubert

Schwächen

  1. braucht ordentlich Leistung
  2. bereits ausverkauft

Bei der nuJubilee 145 handelt es sich um die limitierte Sonderedition der prämierten Standbox nuVero 140. Technisch entspricht sie der nuVero, optisch wirft sie eine rubinrot-schwarze Lackierung und eine fortlaufend nummerierte Plakete mit Unterschrift von Unternehmensgründer Günther Nubert in die Waagschale. Verzichten müssen Sie auf das Abdeckgitter der Vorbild-Box. Im Soundcheck bei „Area DVD“, den Jahre zuvor auch die 140 gemacht hat, überzeugt der Lautsprecher auf ganzer Linie: Das Gespann aus Seidenkalotten-Hochtöner, zwei Flachmembran-Mitteltönern und gleich vier Longstroke-Tieftönern begeistert mit Natürlichkeit, hoher Impulstreue, toller Räumlichkeit, Präzision, konturierter Stimmwiedergabe und einem enorm kraftvollen Bass. Wirklich schade, dass die Sonderedition schon ausverkauft ist.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Nubert nuJubilee 145

Typ Standlautsprecher
System Stereo-System
Verstärkung Passiv
Bauweise Bassreflex
Nennbelastbarkeit / Nennleistung 440 W
Frequenzbereich 23 Hz - 25 kHz
Gewicht 48 kg
Maximale Belastbarkeit / Leistung 600 W
Widerstand 4 Ohm
Schalldruckpegel 85 dB
Frequenzbereich (Untergrenze) 23 Hz
Abmessungen
Breite 20 cm
Tiefe 42,5 cm
Höhe 141 cm

Weitere Tests & Produktwissen

Der Spiegeltrick

stereoplay 7/2008 - Dieses Phänomen bekommt man über Absorber gut in den Griff. So funktioniert der Spiegeltrick Die Zeichnung verdeutlicht das akustische Ergebnis einer Reflexion (rot): Es ist, als stehe hinter der Wand eine zweite Box, die das gleiche Signal abstrahlt. Die Reflexion hat einen längeren Weg und verfälscht somit den Direktschall (blau) zeitversetzt. Gegen solche Seitenreflexionen sollte man unbedingt Absorber einsetzen. Aber wo? …weiterlesen

Fürstliche Belohnung

stereoplay 1/2008 - Ungleich zugeknöpfter bezüglich technischer Details gibt sich der dänische Boxenmulti Dynaudio, der im Gegensatz zu Sonics die Chassis im eigenen Haus entwickelt und fertigt, was einen gänzlich anderen Ansatz erlaubt. Ganze Gruppen von Ingenieuren tüfteln im dänischen Stammwerk in Skanderborg an Lautsprecherlösungen, auch für Autohersteller wie Volkswagen oder Volvo. Maßgeschneiderte Treiber erlauben ein unkompliziertesWeichenlayout mit deutlich weniger Eingriffen. …weiterlesen

Ab in die Ecke

audiovision 11/2007 - Deren korrekte Einstellung erfolgt per Computer; dafür bringt der Klipsch eine automatische Raumeinmessung, eine USB-Schnittstelle und passende Software mit. Im Test klappte das sehr gut, das Programm fand alle Raumresonanzen und senkte die Wiedergabe bei diesen Frequenzen. Tonqualität Schon ohne die Einmessung spielte der Klipsch im Hörtest ungemein präzise und trocken und reichte sehr tief in den Basskeller. …weiterlesen

Symbolcharakter

LP - Magazin für analoges HiFi & Vinyl-Kultur 6/2007 - Wenn‘s nicht perfekt auf den Punkt passt, ist es Ausschuss. Welcher Schreiner will so etwas schon? Diesen Anspruch stellt Neil Patel bereits bei seiner kleinsten Standbox, der Symbol. Und vielleicht ist das eine erste Erklärung dafür, warum Avalon-Lautsprecher teuer sind; bereits die optisch eher unspektakuläre Symbol will mit 5.400 Euro pro Paar erkauft werden. Andererseits ist es auch gar kein Problem, für ein Pärchen Avalons satt sechsstellige Eurobeträge anzulegen. …weiterlesen

iPod-Zubehör

iPod & more 3/2006 - Der druckvolle Sound des iWoofer profitiert von dem separaten Subwoofer und kann es leicht mit anderen Lautsprechersystemen dieser Preisklasse aufnehmen. Das Radio ist ein nettes Extra. Lediglich das Design ist recht gewöhnungsbedürftig. iHome 5 Das iHome 5 ist eine Kombination aus Radiowecker und Lautsprechersystem für den iPod. In der Mitte des iHome 5 finden alle iPods mit Dock-Anschluss Platz. …weiterlesen