Nubert nuBox 483 im Test

(Bassreflex-Lautsprecher)

Ø Sehr gut (1,3)

Tests (4)

o.ohne Note

(22)

Ø Teilnote 1,3

Produktdaten:
Typ: Stand­laut­spre­cher
System: Ste­reo-​Sys­tem
Mehr Daten zum Produkt

Tests (4) zu Nubert nuBox 483

    • AV-Magazin.de

    • Erschienen: 02/2018

    „sehr gut“; Oberklasse

    Preis/Leistung: „sehr gut“, „Preistipp“

    „Nubert beweist mit der nuBox 483, wieviel Klangqualität in der Oberklasse möglichst ist. Dank potenter Technik und gewissenhafter Entwicklungsarbeit ist es gelungen, einen Lautsprecher zu schaffen, der Musik und Filmton zum Leben erweckt und somit mitreißende Hörerlebnisse garantiert.“  Mehr Details

    • AUDIO

    • Ausgabe: 9/2014
    • Erschienen: 08/2014
    • Produkt: Platz 6 von 6
    • Seiten: 19

    Klangurteil: 73 Punkte

    Preis/Leistung: „überragend“, „Empfehlung: Preis / Leistung“

    „Plus: Für die Preisklasse sehr ausgewogener, breitbandiger und neutraler Klang.
    Minus: Freistehend und je nach Genre etwas schlank im Bass.“  Mehr Details

    • hifi-journal.de

    • Erschienen: 07/2018

    ohne Endnote

    „Empfehlung“

     Mehr Details

    • fairaudio - klare worte. guter ton

    • Erschienen: 05/2016

    ohne Endnote

     Mehr Details

zu Nubert nu Box 483

  • Nubert nuBox 483 Standlautsprecher | Lautsprecher für Stereo & Musikgenuss |

    Die nuBox 483 ist die Nachfolgerin der erfolgreichen und beliebten Standbox nuBox 481. Im Mitten - und Hochtonbereich ,...

  • Nubert nuBox 483 Standlautsprecher | Lautsprecher für Stereo & Musikgenuss |

    Die nuBox 483 ist die Nachfolgerin der erfolgreichen und beliebten Standbox nuBox 481. Im Mitten - und Hochtonbereich ,...

Kundenmeinungen (22) zu Nubert nuBox 483

22 Meinungen
(Sehr gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
19
4 Sterne
2
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
0
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Nubert nu Box 483

Frequenzen ab 35 Hertz

Wer Wert auf ein sattes Bassfundament legt, allerdings keine separaten Subwoofer aufstellen will, sollte einen Blick zur nuBox 483 riskieren: Nubert bescheinigt dem Standlautsprecher eine untere Grenzfrequenz von 35 Hertz (bei +/- 3 Dezibel).

Aufstellung und Abmessungen

Beim prämierten Vorgänger nuBox 481 sind es 44 Hertz. Die Reflexöffnung ist von vorne nach hinten gewandert, demnach sollte man den Lautsprecher nicht direkt an der Wand platzieren. Steht er zu nah an der Wand, summieren sich die Bässe und die Box fängt an zu dröhnen. Lässt sich eine wandnahe Aufstellung nicht vermeiden, sei es mangels Platz oder aus ästhetischen Gründen, wird die Reflexöffnung am besten verschlossen. Beim Terminal setzt Nubert auf doppelte Schraubklemmen, falls man Hoch- und Tiefmitteltöner getrennt versorgen will, was entweder mit einem (Bi-Wiring) oder mit zwei Verstärkern (Bi-Amping) gelingt. Das an den Seiten in Schwarz oder Ebenholz folierte Gehäuse besteht aus MDF-Platten mit einer Stärke von 19 bis 38 Millimetern, ist 85 Zentimeter hoch, 24,5 Zentimeter breit und samt Stoffabdeckung 30,4 Zentimeter tief. Ohne Stoffabdeckung sind es 29 Zentimeter.

Neutrale oder helle Hochtonwiedergabe

Mit einem Schalter am Terminal lässt sich das Klangbild verändern, hier hat man die Wahl zwischen einer neutralen, eher ausgewogenen und einer vergleichsweise hellen (brillanten) Hochtonwiedergabe. Laut Datenblatt wird der Frequenzbereich bis 22000 Hertz abgedeckt. Für die eigentliche Schallwandlung sind ein 220 Millimeter-Tiefmitteltöner mit einer Membran aus Polypropylen und ein Hochtöner mit einer 25 Millimeter-Seidengewebkalotte zuständig. Eine „großzügige Hinterlüftung der Zentrierspinne“ soll Kompressionseffekte des Tieftöners und eine Überhitzung der Schwingspule vermeiden. Darüber hinaus wird mit einer aufwändig bestückten Frequenzweiche geworben, die nicht nur die Frequenzbereiche trennt, sondern außerdem Impuls- und Phasenverhalten optimieren soll. Dauerhaft lässt sich die Box, der Nubert einen Wirkungsgrad von 87 Dezibel bescheinigt, mit 160 Watt an vier Ohm belasten.

Sie ist ein ganzes Kilogramm schwerer und reicht mit 35 Hertz noch weiter in den Frequenzkeller als ihre Vorgängerin. Getestet wurde die nuBox 483 bislang nicht. Wer sich ein eigenes Bild machen will, bekommt den Lautsprecher bei Direktversender Nubert für 280 EUR (Stückpreis).

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Nubert nuBox 483

Typ Standlautsprecher
System Stereo-System
Verstärkung Passiv
Bauweise Bassreflex
Nennbelastbarkeit / Nennleistung 160 W
Frequenzbereich 35 Hz - 22 kHz
Wege 2
Gewicht 20,3 kg
Maximale Belastbarkeit / Leistung 220 W
Abmessungen 245 x 304 x 850 mm
Widerstand 4 Ohm

Weiterführende Informationen zum Thema Nubert nu Box 483 können Sie direkt beim Hersteller unter nubert.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Feste feiern

AUDIO 9/2014 - auch auf "AUDIOphile Pearls Volume 7") wirkte auch ohne Hochtonanhebung und bei gerader Boxen-Ausrichtung direkt und farbenfroh - den eher frisch klingenden Hochton via "Brillant"-Stellung anzuheben, führte zu einer aufdringlicheren Stimme und zischelnden Becken. Also: zurück zur Null-Stellung - und höre da: Auch die Abbildung gewann an Authentizität. In Breite wie Tiefe zeichnete die Nubert die Bühne realistisch, wenngleich auch etwas niedrig. Klar: Audiophilere Boxen gibt es viele. …weiterlesen