• Gut 2,2
  • 15 Tests
177 Meinungen
Produktdaten:
Displaygröße: 2,9"
Auflösung Hauptkamera: 3,2 MP
Akkukapazität: 1000 mAh
Mehr Daten zum Produkt

Nokia 5530 XpressMusic im Test der Fachmagazine

  • „gut“

    Platz 2 von 7

    „Preiswerte Kombination aus Touchscreen und hochaufgelöstem Display, aber nur wenig billiger als der besser ausgestattete Bestseller Nokia 5800.“

  • „sehr gut“ (4 von 5 Punkten)

    Platz 4 von 10

    „Überzeugt mit rundem Sound und komfortablem Musikplayer. Zu einem echten Spitzenplatz reicht es leider nicht ganz. Teuer.“

  • „gut“ (2,5)

    Platz 6 von 14

    Telefon (20%): „gut“ (2,2);
    Kamera (15%): „befriedigend“ (3,5);
    Musikspieler (15%): „gut“ (2,2);
    GPS (5%): Entfällt;
    Handhabung (20%): „gut“ (2,3);
    Stabilität (5%): „gut“ (2,3);
    Akku (20%): „gut“ (2,5).

  • „befriedigend“ (344 von 500 Punkten)

    Platz 3 von 4

    „... Nokia hat einen kleineren Akku verbaut. Auch die Sende- und Empfangsqualität fällt schwach aus, und so sollte das 5530 nur nutzen, wer vornehmlich in gut versorgten Gebieten unterwegs ist. Immerhin: Der Klang beim Telefonieren liegt auf gutem Niveau. ...“

  • „gut“ (67%)

    Platz 3 von 24

    Konzept (25%): „gut“;
    Telefonfunktion (25%): „gut“;
    SMS (10%): „gut“;
    Bildfunktionen (15%): „gut“;
    Music Player (10%): „gut“;
    Internet und E-Mail (10%): „durchschnittlich“;
    Synchronisieren (5%): „gut“.

    • Erschienen: Dezember 2009
    • Details zum Test

    3 von 5 Sternen (515 von 800 Punkten)

    „Preistipp“

    „Als günstiger Musikspezialist mit Touchscreen-Sexappeal kann dieser Finne durchaus überzeugen. Schade nur, dass das Bedienungskonzept nicht durchweg logisch ist und die Messwerte einige Durchhänger haben. Die junge Zielgruppe dürfte damit aber leben können.“

    • Erschienen: Dezember 2009
    • Details zum Test

    „gut“ (6,8 von 10 Punkten)

    „Das Nokia 5530 XpressMusic gehört zu den günstigen Touchsceen-Handys im Markt. Es ist zwar längst nicht so ausgereift wie iPhone, HTC Hero & Co., aber die Bedienung geht durchaus in Ordnung. Lediglich Internet-Fans kommen mangels UMTS nur eingeschränkt auf ihre Kosten.“

  • Audio-Urteil 4 von 5 Sternen

    19 Produkte im Test

    „Das 5530 XM darf als echter Musikspezialist gelten. ... Für eine positive Überraschung sorgt neben der mitgelieferten 4-GB-Speicherkarte und den sehr guten Audiomessungen auch das In-Ear-Headset, das direkt an eine 3,5-mm-Klinkenbuchse an der Unterseite des Smartphones andockt. Die Lauscher sitzen bequem und klingen gut. So soll's sein!“

    • Erschienen: November 2009
    • Details zum Test

    „gut“ (355 von 500 Punkten)

    „Preis, Ausstattung und gute Multimedia-Qualitäten machen das 5530 zu einem interessanten Handy. Aber die Bedienung bleibt nach wie vor teils unkomfortabel. Auf ein gutes günstiges Touchscreen-Handy muss man also weiterhin warten. Schade.“

    • Erschienen: November 2009
    • Details zum Test

    79%

    „Die Benennung XpressMusic ist beim 5530 Programm. Das Mobiltelefon verfügt über einen leistungsstarken Music-Player gepaart mit hervorragender Klangqualität und Stereo-Sound. Darüber hinaus macht das Arbeiten mit dem sehr präzisen Touchscreen Spaß, der mit kurzen Ansprechzeiten aufwartet. Ein leistungsfähiger Akku sowie Bestnoten in Sachen Sprachqualität und Empfang bescheren dem Finnen weitere Pluspunkte, ebenso wie die integrierte W-Lan-Schnittstelle. Auf der anderen Seite mangelt es an präziser Verarbeitung des Gehäuses. Die Akkuabdeckung und die Sperrtaste wackeln permanent. ....“

    • Erschienen: Oktober 2009
    • Details zum Test

    „gut“ (2,0)

    „Die Navigation mit dem Finger auf dem Touchscreen klappt nicht immer optimal, perfekt funktioniert dafür die Steuerung mit dem Eingabestift. Als mobile Surf-Maschine eignet sich das Nokia 5530 XpressMusic nur bedingt, da das Gerät kein UMTS unterstützt. ...“

    • Erschienen: Oktober 2009
    • Details zum Test

    „befriedigend“ (344 von 500 Punkten)

    „Das 5530 gefällt mit guter Sound- und Multimedia-Performance. Der schwache Empfang und die maue Ausdauer trüben das ansonsten ordentliche Bild.“

    • Erschienen: Oktober 2009
    • Details zum Test

    „gut“ (2,2)

    „Tolles Touchscreen-Handy mit erstaunlichen Klangqualitäten.“

    • Erschienen: September 2009
    • Details zum Test

    „ganz ok“ (78%)

    „... Der größte Kritikpunkt an den aktuellen Touchscreen-Handys von Nokia ist und bleibt die fünfte Edition von Symbian S60. Die teils widersprüchliche Bedienung nervt einfach ... Das leise Grundrauschen im Netz von o2 und T-Mobile stört kaum, Gesprächspartner klingen sehr realistisch. Die hohe Lautstärke und ein recht klares Klangbild machen das 5530 zum angenehmen Begleiter für Vieltelefonierer. ...“

    • Erschienen: August 2009
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (85%)

    „... Das 5530 ist wesentlich handlicher, sieht besser aus und wirkt hochwertiger. Dafür fehlt ihm technische Ausstattung wie UMTS, GPS und der Dual-Flash des 5800. Aktuell gibt es beide Handys im freien Handel für etwa 220 Euro, beide Geräte sind gute Smartphones. Wer mehr Wert auf Äußerlichkeiten legt, sollte daher eher zum neuen, eleganteren 5530 XpressMusic greifen, Technik-Freaks eher zum pummeligen Plastikbomber 5800.“

zu Nokia 5530 XM

  • Nokia XpressMusic 5530 Illuvial Pink (Ohne Simlock) Smartphone TOP ZUSTAND! Y822

    Nokia XpressMusic 5530 Illuvial Pink (Ohne Simlock) Smartphone TOP ZUSTAND! Y822

  • Nokia XpressMusic 5530 - Weiss mit blauen Akzenten (Ohne Simlock) (ohne Akku)

    Nokia XpressMusic 5530 - Weiss mit blauen Akzenten (Ohne Simlock) (ohne Akku)

Kundenmeinungen (177) zu Nokia 5530 XpressMusic

3,1 Sterne

177 Meinungen in 2 Quellen

5 Sterne
66 (37%)
4 Sterne
45 (25%)
3 Sterne
19 (11%)
2 Sterne
20 (11%)
1 Stern
27 (15%)

3,1 Sterne

173 Meinungen bei Amazon.de lesen

1,2 Sterne

4 Meinungen bei Testberichte.de lesen

  • Nokia 5530 Xpress Music

    von LoLLyy_x3
    • Vorteile: relativ gute Telefonqualität
    • Nachteile: Akku schnell leer, Handy ist andauernd abgestürzt, keine gute Verarbeitung des Akkudeckels
    • Geeignet für: Anwender, die spätestens nach einem halben Jahr das Handy wechseln
    • Ich bin: Student/Schüler

    Ich habe das Handy vor 2 Jahren zu meinem Geburtstag geschenkt bekommen. Ich war total zufrieden mit dem Gerät. Allerdings gab es nach einer Weile ein paar Dinge zu bemängeln: wenn ich SMS schrieb, so wollten die "Tasten" nicht funktionieren, das heißt, erst nach kurzem Warten wurde sichtbar, was ich nun eigentlich geschrieben hatte. Das ist (auch heute noch) ziemlich nervig, denn wenn man schnell mal jemandem etwas mitteilen möchte, ist es nur hinderlich. Dann fällt die schlechte Qualität des Akkudeckels auf. Er ist sehr dünn, und jedes Mal, wenn man ihn hinten öffnen will, denkt man: "Hoffentlich geht mir das Ding nicht gleich kaputt..." Wenn man den Deckel dann (mühsam) vom Handy abgelöst hat, ist der Rest dann kein Problem mehr.

    Die Anrufqualität ist eigentlich in Ordnung, außerdem telefoniere ich nicht viel also achte ich nicht sosehr darauf.

    Außerdem braucht das Handy ganz schön lange, um mit dem Internet zu agieren. Aber es ist halt ein handy, und kein Netbook.

    Ich musste das Handy auch schon einaml zurückschicken, weil es nur noch abgestürzt ist. Das war dann sehr ärgerlich, vor allem, weil ich danach meine Speicherkarte formatieren MUSSTE, und danach alle meine vorherigen Daten weg waren. Jetzt funktioniert es aber wieder relativ gut.

    Insgesamt würde ich eher von dem Handy abraten, da es, nach meinem Maßstab gesehen, einfach zu viele Probleme macht.

    Ich hoffen, mein Beitrag war hilfreich,

    LoLLyy_x3

    Antworten
  • Der 1. Eindruck täuscht !

    von chris1994
    • Vorteile: ausgezeichnete Fotos
    • Nachteile: bei Tageslicht schlecht lesbares Display, Akku sehr kurzlebig, schlechte Apps
    • Geeignet für: alltäglichen Gebrauch
    • Ich bin: Student/Schüler

    Am anfang war ich total von diesem handy begeistert !
    tolle soundquali über die lautsprecher, tolle videoaufnahme & wiedergabe. was mich jetz ziemlich stört: internet zu langsam, display in der sonne nicht gut lesbar, das handy hängt sich sehr oft auf, wobei sich natürlich jeder nutzer aufregen würde.

    ich habe mich entschlossen als nächste marke eher auf Samsung zurückzugreifen, da mir das sambian-system nicht mehr so zusagt, wie anfangs (war ja auch was neues anstatt sony ericsson) & das handy einfach nur mangelhaft ist !

    Antworten
  • Bin einfach nur enttäuscht!

    von Celine28
    • Nachteile: Akku schnell leer, bei Tageslicht schlecht lesbares Display, Akkudeckel aus dünnem Plastik
    • Geeignet für: Wenignutzer
    • Ich bin: Student/Schüler

    Ich war auch ein Sony Ericsson - Besitzer und war sehr zu frieden damit. Aber als ich das Nokia 5530 in der Werbung sah, war ich sofort hin und weg. Ich kaufte mir es natürlich gleich und war am Anfang vollkommen begeistert. Ich habe das Handy jetzt ca. ein halbes Jahr und bin aber wieder auf der Suche nach einem Neuen.
    Das Handy spinnt total rum, manche Anwendungen öffnen sich nicht mehr und einige meiner Songs kann ich auch nicht mehr abspielen.
    Die Tasten beim SMS schreiben, sind für große Hände viel zu klein.
    Also, ich würde Euch empfehlen euch ein anderes Handy zu kaufen. Es gibt schöne Touchscreenhandys von Samsung, zum selben Preis, die einfach tausendmal besser sind.
    Eins habe ich jedoch gelernt: NIE WIEDER NOKIA!!!

    Antworten
  • hatte mir mehr erwartet

    von roby
    • Nachteile: Akku schnell leer, Akkudeckel aus dünnem Plastik

    ich war bisher ein sony ericsson besitzer, und dachte mir nokia musicexpress ist was gutes.... leider in meinen auge weit gefehlt.... das touchscreen reagiert sehr langsam,aber noch schlimmer ist dass man musik in verschiedenen ordnern anlegt, sowie bilder in verschiedenen ordnern oder auch videos und bei der auswahl schmeisst das nokia alles in eine ansicht.... man(n) muss für jeden ordner playlisten erstellen... damit es getrennt gespielt werden kann.... sehr rückschrittlich in meine augen... bei sony kann man den ordner direkt anwählen und sagen ordner abspielen und fertig... ist bei nokia nicht möglich... allerdings etwas gutes hat das handy: der klang und auch die videowiedergabe ist erstaunlich gut und hochwertig... aber als musikhandy nicht zu empfehlen da man auch beim titelsprung oder der lautstärke immer ins menü muss, bei sony gibt es an der seite einen wippschlater + - kurz druck (laut oder leise) taste kurz halten (nächster titel oder zurück)... bibts bei nokia nicht..... schade

    Antworten
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Nokia 5530 Xpress

Schlich­ter, aber edler als Nokia 5800 Xpress­Mu­sic

Ab sofort ist das neue Touchscreen-Handy Nokia 5530 XpressMusic im Handel erhältlich. Das finnische Musik-Handy kostet offiziell 259 Euro ohne Vertrag und kann alternativ zusammen mit der Musik-Flatrate Comes With Music für 389 Euro erworben werden. Obwohl das 5530 XpressMusic damit noch billiger verkauft wird als das Schwestermodell 5800 XpressMusic, sieht es erheblich edler und eleganter aus. Denn anders als beim „Plastikbomber“ 5800 veredelt Nokia das Gehäuse des Handys diesmal mit Metallelementen. Zudem entfällt der klobige Gummirahmen, der sich beim Vorgänger um das ganze Gehäuse zog. Im Gegenzug muss der Kunde aber auch mit einer schlichteren Ausstattung leben.

So besitzt das Nokia 5530 XpressMusic nur einen Touchscreen von 2,9 anstatt 3,2 Zoll Größe, wobei die Auflösung mit 360 x 640 Pixeln gleich geblieben ist. Darüber hinaus fehlt jedoch der schnelle Internetzugang per UMTS und HSDPA, beim 5530 muss sich der Nutzer auf GPRS und EDGE beschränken. Ergänzt wird das aber immerhin um ein WLAN-Modul. Ansonsten entspricht das Handy in den meisten Punkten seinem Vorgänger, inklusive der 3,2-Megapixel-Kamera mit LED-Blitzlicht. Für den Genuss des MP3-Players sorgt ein 3,5mm-Klinkenanschluss.

Das Nokia 5530 XpressMusic setzt wie das 5800 auf Symbian S60 5th Edition, doch wurde der Startbildschirm stark überarbeitet. So ist es zum Beispiel möglich, sich die Kontaktinformationen von bis zu 20 Freunden direkt auf dem Startbildschirm anzeigen zu lassen. Der Akku ist zwar auf 1.000 mAh Nennladung geschrumpft, aufgrund der verringerten Ausstattung sollten aber in etwa identische Ausdauerzeiten erzielt werden können. Nokia selbst schreibt von einer Gesprächszeit von bis zu 4,9 Stunden und 27 Stunden Nonstop-Musikwiedergabe.

Das Nokia 5530 XpressMusic dürfte aufgrund seines niedrigeren Preises und gediegeneren Aussehens sicherlich noch mehr potenzielle Kunden ansprechen als das stets etwas billig wirkende 5800 XpressMusic. Schon jetzt diskutieren viele Besitzer des 5800 in Online-Foren, warum man nicht schon beim Vorgänger auf dieses ansprechendere Design setzen konnte...

Nokia 5530 XM

Die Freunde nur einen Klick ent­fernt

Das Touchscreen-Handy Nokia 5530 XpressMusic verfügt über eine neuartige Applikation, mit der es besonders einfach sein soll, seine Kontakte zu verwalten und die bisherige Kommunikation nachzuvollziehen. Das „people carousel“ genannte Programm bietet bis zu zwanzig bebilderte Slots für die wichtigsten Freunde, um diese auf einen Klick hin anrufen zu können. Doch nicht nur das: people carousel erlaubt auch die personenbezogene Auflistung der bisher erfolgten Kommunikation via E-Mails, Anrufen oder Kurznachrichten. Keine Lust, im Posteingang nach einer bestimmten E-Mail zu suchen? Dank people carousel braucht man nur das entsprechende Foto der gewünschten Person anklicken und schon hat man den Kommunikationsablauf vor sich.

Die starke Ausrichtung auf soziale Netzwerke merkt man dem Nokia 5530 XpressMusic auch an anderer Stelle an: Neben dem people carousel ist auch eine sogenannte „media bar“ in der Benutzeroberfläche integriert worden. Sie bietet Schnellzugriffe auf Musik, Fotos, Videos, das Internet und hier insbesondere auf Social Networks und Dateiaustauschdienste wie Flickr oder Ovi Share.

Nokia baut bei seinen neuen Musik-Handys zunehmend auf die Zugkraft des mobilen Zugriffs auf Social Networks. Das Unternehmen verschiebt so den Fokus von reinen Musik-Funktionen auf ein Community-Gefühl, bei dem die Musik als verbindendes Element fungiert. Ob das die Beliebtheit bei den angesprochenen Jugendlichen wieder steigern kann? Zuletzt hatte Nokia deutlich an Zustimmung in der jugendlichen Zielgruppe einbüßen müssen.

Nokia 5530 Xpress

Klei­ner Bru­der des 5800 Xpress­Mu­sic

Wem das erste Touchscreen-Handy von Nokia, das 5800 XpressMusic, zu teuer ist, der dürfte mit dem 5530 XpressMusic nun eine interessante Alternative in Aussicht haben. Der kleine Bruder des 5800 XpressMusic kommt ebenfalls mit der Nutzeroberfläche Symbian S60 5th Edition und setzt auf einen Touchscreen, doch bei dem Musik-Handy fällt vieles eine Nummer kleiner aus. So ist der Touchscreen nur 2,9 Zoll groß (3,2 Zoll beim 5800), wobei die Auflösung mit 360 x 640 Pixeln immerhin gleich hoch geblieben ist. Doch auch auf UMTS und HSDPA sowie einen GPS-Empfänger verzichtet das 5530 XpressMusic mit Hinblick auf einen möglichst günstigen Gerätepreis.

Was die Musik angeht, bietet das Handy gewohnt hochwertige Technik. Ein 3,5mm-Klinkenstecker und Stereo-Lautsprecher sind daher ebenso selbstverständlich wie eine hohe Ausdauer bei der Musikwiedergabe: Bis zu 27 Stunden verspricht das finnische Unternehmen für sein neues XpressMusic-Modell.

Das Nokia 5530 XpressMusic wird ab dem dritten Quartal 2009 in fünf verschiedenen Farben an den Start gehen. Im Preis von empfohlenen 235 Euro wird eine 4 Gigabyte große Speicherkarte bereits enthalten sein. Wem das 5800 XpressMusic ein wenig zu teuer und vielleicht auch im Design etwas zu wuchtig ist, der könnte mit dem 5530 XpressMusic eine gute Wahl treffen.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Nokia 5530 XpressMusic

EDGE vorhanden
Farbe Weiß
Frequenzband Quadband
GPRS vorhanden
Kompatible Speicherkarten Micro-SD
Nachrichtenformate MMS
Organizer-Funktionen
  • Kalender
  • Wecker
  • Taschenrechner
  • Notizen
Weitere Funktionen
  • Polyphone Klingeltöne
  • MP3-Klingeltöne
  • 3,5 mm Klinkenanschluss
Display
Displaygröße 2,9"
Kamera
Hauptkamera
Auflösung Hauptkamera 3,2 MP
Hardware & Betriebssystem
Ausgeliefert mit Version Symbian S60
Speicher
Interner Speicher 0,07 GB
Prozessor
Prozessor-Leistung 0,43 GHz
Verbindungen
WLAN vorhanden
Akku
Akkukapazität 1000 mAh
Abmessungen & Gewicht
Bauform Barren-Handy
Gewicht 107 g
Ausstattung
Bedienung Touchscreen
Kamera vorhanden
MP3-Player vorhanden
Radio vorhanden
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: 002N4B2, 060.0744.0

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Samsung OmniaLITE B7300T-Mobile HTC HeroT-Mobile MDA Vario VSamsung B7620 Giorgio ArmaniNokia 6760 slideLG GW620LG GM750 LayaRIM BlackBerry Bold 2 (9700)T-Mobile PulseNokia 5800 Navigation Edition