• Sehr gut 1,0
  • 4 Tests
4 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Objek­tiv­typ: Stan­dar­d­ob­jek­tiv
Bau­art: Fest­brenn­weite
Kamera-​Anschluss: Nikon Z
Brenn­weite: 50mm
Bild­sta­bi­li­sa­tor: Nein
Auto­fo­kus: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Nikon Nikkor Z 50 mm 1:1,2 S im Test der Fachmagazine

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    Endnote ab 14.04.21 verfügbar

    3 Produkte im Test

    „Zu den Schnäppchen gehört das lichtstarke Nikkor für 2260 Euro eher nicht. Offen erreicht die Bildmitte ein gutes Niveau bei der Auflösung, ein sehr gutes beim Kontrast. Der Randabfall, besonders der des Kontrasts, ist jedoch kräftig und gut sichtbar. Blende 2,5 bringt in der Bildmitte ein Plus von 300 Linienpaaren, auch der Kontrast steigt, und an den Rändern sowie in den Ecken sehen wir deutlich mehr Zeichnung. ...“

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    Endnote ab 21.05.21 verfügbar

    „Alles in allem ein Spitzenobjektiv, das nur minimal lichtschwächer als das 58 mm Noct, von der Abbildungsleistung in derselben Liga spielt und vom Gewicht und vom Preis her deutlich tragbarer ist. Und wenn auch rund 2500 Euro das Budget sprengen, ist das Nikkor Z 50 mm 1:1,8 S eine Top-Alternative!“

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    Endnote ab 30.04.21 verfügbar

    „Überragende Auflösung in der Mitte bei allen drei Blenden. Mit KK keine Verzeichnung und Vignettierung. ... Durch die hohe Kamera-Auflösung exzellente Detailauflösung im ganzen Bildfeld bei allen Blenden. ... Wetterfest abgedichtet, Gummilippe am Metallbajonett, MF-Ring sehr breit, griffig, mit bester Gängigkeit. ... OLED-Display, Fn-Taste und Einstellring konfigurierbar.“

  • Endnote ab 03.05.21 verfügbar

    3 Produkte im Test

    „... Unsere Testszene zeigt bei Offenblende, wie klein der Schärfebereich ist. Das fokussierte Linienchart in der Bildmitte ist knackscharf, aber bereits leichte Erhebungen ... liegen in der Unschärfe. Anhand der flachen Objekte können wir aber bereits hier die hohe Zentrale Auflösung aus unserer Labormessung bestätigen. Der Helligkeitsabfall zum Rand ist deutlich sichtbar und die Bildecken leicht unscharf. ...“

zu Nikon Nikkor Z 50 mm 1:1,2 S

  • NIKKOR Z 50MM 1:1.2 S
  • Nikon NIKKOR Z 50mm f1,2 S
  • NIKON Nikkor S - 50 mm f./1.2 IF (Objektiv für Nikon Z-Mount, Schwarz)
  • Nikon 50mm f/1,2 S Nikon Z
  • Nikon NIKKOR Z 50mm f/1.2 S
  • NIKON Z 50mm 1:1.2 S
  • Nikon NIKKOR Z 50 mm 1:1,2 S

Kundenmeinungen (4) zu Nikon Nikkor Z 50 mm 1:1,2 S

5,0 Sterne

4 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
4 (100%)
4 Sterne
4 (100%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
0 (0%)

5,0 Sterne

4 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Nikkor Z 50 mm 1:1,2 S

Licht­star­kes Stan­dar­d­ob­jek­tiv für Nikon-​Z-​Voll­for­mat­ka­me­ras

Stärken
  1. Gute Bildqualität
  2. Hohe Lichtstärke
  3. Sehr gute Verarbeitung
  4. Trotz höherem Gewichts nicht kopflastig
Schwächen
  1. Teuer
  2. Schwer
  3. Groß

Die hohe Lichtstärke bei Offenblende kann mit dem Nikkor Z 50 mm 1:1,2 S von Nikon auch dann ausgeschöpft werden, wenn das Bild bis in die Ecken komplett scharf sein soll. Ein Hochzeits- und Werbefotograf, der das Objektiv bereits bei mehreren Einsätzen getestet und im Internet darüber berichtet hat, ist mit der Schärfeleistung sehr zufrieden. Noch schärfer werden selbst kleinste Details aber abgeblendet darstellt. Insbesondere bei f/6.3 soll die Schärfe unübertroffen sein. Zum gleichen Ergebnis kommen auch die Tester des Fachmagazins Fototest. Wer von der Leistung dieses Standardobjektivs profitieren möchte, muss allerdings einen recht hohen Preis, große Abmessungen und etwas Gewicht in Kauf nehmen. Dafür soll die Verarbeitung ausgezeichnet sein.

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten: Objektive

Datenblatt zu Nikon Nikkor Z 50 mm 1:1,2 S

Stammdaten
Objektivtyp Standardobjektiv
Bauart Festbrennweite
Kamera-Anschluss Nikon Z
Verfügbar für Nikon Z
Max. Sensorformat Vollformat
Optik
Brennweite 50mm
Maximale Blende f/1,2
Minimale Blende f/16
Naheinstellgrenze 45 cm
Maximaler Abbildungsmaßstab 1:6.7
Ausstattung
Bildstabilisator fehlt
Autofokus vorhanden
Spritzwasser-/Staubschutz vorhanden
Erhältliche Farben Schwarz
Abmessungen & Gewicht
Länge 150 mm
Durchmesser 89,5 mm
Gewicht 1090 g
Filtergröße 82 mm
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: JMA003DA

Weitere Tests & Produktwissen

Super Performance neu definiert

d-pixx - Viele Foto-Fans verbinden Tamron mit zwei Objektivtypen: den Makros und den Reisezooms mit riesigen Brennweitenbereichen. Das ist aber falsch. Das 150-600 mm und das 15-30 mm zeigten schon, dass die Tamron-Entwickler mehr drauf haben. Und jetzt geht es weiter. Wir haben die Neuen näher angeschaut.Testumfeld:Zwei Weitwinkel-Festbrennweiten wurden getestet und jeweils für „hervorragend plus“ befunden. …weiterlesen

Falsche Fuffziger

fotoMAGAZIN - Rund um die 50-mm-Normalbrennweite sind die drei brandneuen Vollformat-Festbrennweiten von Nikon, Sony und Zeiss angesiedelt, die sich dem Test stellen.Testumfeld:Drei Festbrennweiten befanden sich im Vergleich und erhielten 2 x die Bewertung „super“ und 1 x „sehr gut“. Die Beurteilung erfolgte auf Basis der Kriterien Optik und Mechanik. Sieben weitere Konkurrenz-Modelle wurden vorgestellt. …weiterlesen

Nanobeschleunigt

CanonFoto - Und dennoch ist die Differenz der zwei Standardzooms gewaltig. Denn im Vergleich bringt das in diesem Jahr auf den Markt gekommene EF-S 18-135mm f/3,5-5,6 IS USM den ersten Ultraschallmotor mit Nanoelement in Canons Portfolio mit. Dieser Nano-USM sorgt dafür, dass das Objektiv nicht nur ausgesprochen leise, sondern auch blitzschnell automatisch scharf stellen kann - sowohl im Foto- als auch im Videobetrieb. …weiterlesen

Zoom-Objektive: Feste aufgeholt

digit! - Wenn es nicht anders ginge, vielleicht sogar zusätzlich mehrere Festbrennweiten. Also habe ich mir einmal ein paar Objektive näher angeschaut: das EF 24 mm 1:1,4 L II USM, das EF 35 mm 1:1,4 L USM und das EF 24-70 mm 1:2,8 L II USM. Ich wollte wissen, wie diese Objektive sich abseits von Labortests in der fotografischen Praxis verhalten würden und wie geeignet sie im Vergleich miteinander und im Hinblick auf ein praktikables Brennweitenspektrum wären. …weiterlesen

Kraftzwerg

Pictures Magazin - Mit der neuen, seit März 2015 lieferbaren Lumix DMC-GF7 präsentiert Panasonic den Nachfolger der erfolgreichen DMC-GF6, die vor rund zwei Jahren auf den Markt kam. Die Neue kommt mit einem schlankeren, kompakteren Gehäuse daher, in das die Entwickler viele neue, sehr praktische Features eingebaut haben. Im Hause Panasonic hat man nicht nur ein offenes Ohr für die Wünsche der Kunden, sondern erfüllt diese auch. …weiterlesen

12 Weitwinkel-Zoomobjektive

DigitalPHOTO - Kurzum: Besitzer von APS-C-Kameras finden hier eine absolut interessante Alternative zu den Objektiven der Kamerahersteller - das liegt auch am vergleichsweise fairen Straßenpreis von 620 Euro. Mit einer Anfangslichtstärke von F/1,8 über den gesamten Brennweitenbereich liefert Sigma mit dem Art 18-35 die lichtstärkste Optik im Vergleich. Erfreulicherweise kann das APS-C-Objektiv über den ganzen Brennweitenbereich mit sehr guter Auflösung und Helligkeit überzeugen. …weiterlesen

Licht-Künstler für höchste Qualität

CHIP FOTO VIDEO - Wie das Kürzel »USM« im Produktnamen verrät, setzt Canon auf einen Autofokus-Ultraschallmotor, der sich im Test als erfeulich treffsicher erweist. Form und Gewicht der Festbrennweite lassen keinen Zweifel daran, dass hier viel Glas verbaut ist: Eine so schwere Festbrennweite (1.025 Gramm) findet man selten. Für ein gleichmäßiges Bokeh kommen acht Blendenlamellen zum Einsatz. Im Test an einer APS-C-Kamera erreicht die Brennweite durch den Verlängerungs-Faktor 136 Millimeter. …weiterlesen

Weitwinkel (APS-C-Format)

FOTOTEST - In der Bildmitte erreicht auch das 18er Fujinon Werte jenseits der theoretischen Maximal-Auflösung des Bildsensors (Nyquist-Frequenz). Im Vergleich zum 14er Testsieger fällt aber der ausgeprägte Randabfall bei offener Blende auf. Abblenden um zwei Stufen verringert etwas den Leistungsabfall, aber die Top-Werte des 14ers Fujinon bleiben unerreicht. Auch die chromatische Aberration und die Verzeichnung sind nicht so gut korrigiert wie beim Testsieger. …weiterlesen

So fotografieren Sie Landschaften

fotoMAGAZIN - Haben Sie einen Horizont im Bild, bietet es sich an, diesen ebenfalls auf einer der beiden Linien zu platzieren. Scharfstellen Wir empfehlen, den Vordergrund scharfzustellen, da dieser die Aufmerksamkeit des Betrachters weckt und ihn ins Bild zieht. Je nach verwendetem Objektiv kann es zwar passieren, dass der Hintergrund etwas weich wird, das ist aber allemal besser als ein unscharfer Vordergrund. …weiterlesen

Traumhafte Silhouetten

DigitalPHOTO - Schieben Sie den linken Schwarz-Regler auf etwa 20, um die Tiefen weiter abzudunkeln, und den rechten Weiß-Regler auf etwa 233, um die Lichter aufzuhellen. KONTRASTSTEIGERUNG PER MODUSANPASSUNG 3Sobald Sie mit der Tonwertkorrektur zufrieden sind - die Werte können Sie später jederzeit weiter anpassen - steigern Sie zusätzlich den Bildkontrast, indem Sie den Ebenenmodus der Einstellungsebene ändern. …weiterlesen

Aufgewertet

COLOR FOTO - Ziehen Sie über das Mädchen, um es auszuwählen. Rutscht Umgebung mit in die Auswahl hinein, ziehen Sie dort bei gedrückter Alt-Taste. Achten Sie nicht auf kleine Details - die verfeinern Sie später noch. Klicken Sie oben auf "Kante verbessern", und heben Sie "Abrunden" und "Kontrast" leicht an - so werden alle Umrisse glatter. Klicken Sie unten im Bedienfeld wieder auf "Ebenenmaske hinzufügen". Damit blendet Photoshop die Umgebung des Mädchens aus; …weiterlesen

„Universalzooms + Festbrennweiten“ - Weitwinkelobjektive an der Canon EOS 20D

COLOR FOTO - Auch die Vignettierung bei offener Blende lässt sich so beseitigen – Empfehlung. Canon EF 2,8/24 mm An der Canon EOS 20D entspricht der Bildwinkel dieses 24-mm-Objektivs dem eines 38-mm-Objektivs an einer Kleinbildkamera; damit ist es schon fast ein Normalobjektiv, das sich hier mit 68,5 Punkten die Empfehlung verdient. Vor allem die besonders in der Bildmitte hohen Kontrastwerte führen zu dem guten Ergebnis. …weiterlesen

Verschlusszeit beherrschen

fotoMAGAZIN - Deswegen eignen sich kurze Verschlusszeiten, um Details einzufrieren (Bild links) und lange Verschlusszeiten dazu, Verläufe abzubilden (Bild oben). Wie kurz Sie den Verschluss einstellen müssen, um scharfe Bilder zu machen, hängt vom Objekt ab. Einen Spaziergänger frieren Sie bereits mit 1/100 s ein, für einen schnellen Sportwagen brauchen Sie mindestens 1/500 s. Neben der Blende ist die Verschlusszeit das zweite kreative Parameter der Fotografie. …weiterlesen

Objektive im Test - Beinahe alle dezentriert

Die Redakteure der Zeitschrift ''Color Foto'' haben Objektive getestet und ihr Befund ist etwas erschreckend: Eine große Anzahl der Testkandidaten weist eine Dezentrierung auf. Das schmälert die Bildqualität, obwohl ein gutes Objektiv normalerweise die Leistungen einer Kamera deutlich steigern sollte. Dieser Konstruktionsmangel lässt sich dabei keinem Hersteller oder einer bestimmten Zoomklasse anlasten – er kann im Grunde jede Linse betreffen. Der Testsieger Sigma 24-70mm F2,8 EX DG HSM zeigte jedenfalls keine Dezentrierung, doch schon beim zweit platzierten Objektiv ist sie anzutreffen.