• Befriedigend 2,8
  • 4 Tests
23 Meinungen
Produktdaten:
Typ: Kom­pakt­ka­mera
Auflösung: 10 MP
Mehr Daten zum Produkt

Nikon Coolpix S220 im Test der Fachmagazine

    • Audio Video Foto Bild

    • Ausgabe: 11/2009
    • Erschienen: 10/2009
    • Produkt: Platz 16 von 16
    • Seiten: 12

    „befriedigend“ (3,36)

    Preis/Leistung: „günstig“

    „Plus: klein und leicht; viele Automatikfunktionen.
    Minus: kein Bildstabilisator; detailarme Fotos; geringer Zoomfaktor.“  Mehr Details

    • Computer Bild

    • Ausgabe: 13/2009
    • Erschienen: 06/2009
    • Produkt: Platz 16 von 16
    • Seiten: 11

    „befriedigend“ (3,39)

    Preis/Leistung: „preiswert“

    „Plus: Sehr kleine Abmessungen.
    Minus: Nur 3 Serienbilder möglich; Kein wirksamer Bildstabilisator.“  Mehr Details

    • CNET.de

    • Erschienen: 07/2009

    „gut“ (6,8 von 10 Punkten)

    „Die Nikon Coolpix S220 bietet ein ausgezeichnetes Preisleistungsverhältnis: Sie kostet lediglich 120 Euro und bringt eine Reihe für diese Klasse außergewöhnlicher Features mit. Allerdings kann sie in puncto Bildqualität einfach nicht mit ihren etwas teureren Konkurrentinnen mithalten.“  Mehr Details

    • ETM TESTMAGAZIN

    • Ausgabe: 6/2009
    • Erschienen: 05/2009
    • Produkt: Platz 11 von 16

    „befriedigend“ (78,3%)

    „Pro: Kleine, kompakte Kamera; Einfache Bedienung.
    Contra: Keine hochwertige Bildqualität.“  Mehr Details

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • NIKON W 150 Digitalkamera Mehrfarbig, 13.2 Megapixel, 3 fach opt. Zoom, LCD-TFT

    NIKON W 150 Digitalkamera Mehrfarbig, 13. 2 Megapixel, 3 fach opt. Zoom, LCD - TFT

  • Olympus Tough TG-6 Digitalkamera (12 MP, 25-100mm 1: 2, 0 Objektiv, GPS,

    Erweiterte Tough Leistung (stoßfest bis 2, 1m, wasserdicht bis 15m, unverformbar bis 100kg, frostsicher bis - 10 Grad, ,...

Kundenmeinungen (23) zu Nikon Coolpix S220

23 Meinungen
(Befriedigend)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
4
4 Sterne
5
3 Sterne
2
2 Sterne
3
1 Stern
9
  • Produk OK / Service schlecht

    von Kelterbaum
    (Mangelhaft)
    • Vorteile: Bilqualität
    • Nachteile: schlechter Service

    Die Kamera hat 1 Jahr lang super Bilder gemacht. Leider war dann ein Defekt aufgetreten und es wurde von einem Mitarbeiter eines Fachgeschäfts bei Nikon angerufen und von dort wurde eine Garantiereparatur zugesagt. Obwohl das Produkt noch in der Garantiezeit war, hat man auch Stoßeinwirkung verwiesen und einen Kostenvoranschlag von knap 90 Euro erstellt. Die Kamera kostet derzeit neu 108 Euro bei Amazon.
    Daher aus meiner Sicht sehr schlechte Beurteilung für den Service. Eine ehrliche Antwort (bitte neue kaufen, Reparatur lohnt nicht) wäre mir lieber gewesen. Jetzt muss ich den KV zahlen und eine neue kaufen. Super.

    Antworten

  • Antwort

    von Hansl

    Hallo Kelterbaum,

    habe meinen 2 Töchtern je eine Coolpix S220 zu Weihnachten gekauft. Bei der 1. war Anfang Januar das Display kaputt, angeblich Sturz- oder Druckschaden Kosten ca € 78,-. Bei der 2. Kamera vor 2 Monaten der gleiche Schaden. War bei Dir auch das Display defekt?

    Für eine Antwort wäre ich dankbar.

    MfG
    Hansl

    Antworten

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Coolpix S220

Durchschnittlich gut mit sehr schöner Farbwiedergabe

Im Test, durchgeführt vom Testfotografen der Internetseite cameras.co.uk, erwies sich die Nikon Coolpix S220 als eher durchschnittlich gute Kamera. Sie ist mit einem Chip mit besonders hoher Auflösung ausgestattet, was nicht immer ganz vom Prozessor verarbeitet werden kann. So zeigten sich bei Außenaufnahmen bei hellem Licht und mittlerer Brennweite Artefakte – vor allem in Farbflächen. Dies fällt jedoch erst dann auf, wenn die Bilder in einem größeren Format ausgedruckt werden sollen. Auch leichte Farbsäume wurden sichtbar (chromatische Aberration). Die Schärfe der Testbilder war in den unteren Brennweiten nicht im gesamten Bild wirklich gut. Wenn der Zoom benutzt wurde, nahm die Schärfe der Fotos jedoch zu. Auch wenn die Coolpix S220 nicht immer ganz so viele Details abbilden konnte wie andere Kompaktkameras in ihrer Klasse, waren die Farben und die Belichtung der Bilder beeindruckend gut, so der Testredakteur. Am besten gelangen Bilder, wenn sich das Motiv nicht allzu weit entfernt vom Objektiv befand. Dann fiel auch die Schärfe zufriedenstellend aus.

Gute Blitzaufnahmen

Die Farbdarstellung der Nikon Coolpix S220 wird insgesamt als sehr gut bewertet. Auch der Blitz brachte gute Resultate hervor: Er strahlte nicht zu grell, so dass auch in geblitzten Aufnahmen die Farben gut wieder gegeben wurden. Wie üblich musste Bildrauschen festgestellt werden. Es verschlechterte deutlich die Qualität der Bilder, die mit höherer Empfindlichkeit als ISO 400 aufgenommen wurden.

Insgesamt ist die Nikon Coolpix S220 eine noch empfehlenswerte Kamera, die helle und farblich schöne Bilder aufnimmt. Allerdings sollten die Bilder nicht allzu sehr vergrößert werden, da dann die Schwächen der S220 zu Tage treten. Die Schwächen fallen bei der Kompakten allerdings kaum stärker aus als bei anderen Kameras dieser Preisklasse, lautet die Einschätzung.

Coolpix S220

Besonders schmale 10-Megapixelkamera

Die Nikon Coolpix S220 nimmt Bilder in einer Auflösung von 10 Megapixeln auf und verfügt über einen 3fachen optischen Zoom. Die Brennweiten bieten keine Überraschungen: Sie liegen im üblichen Bereich zwischen 35 und 105 Millimetern (Kleinbild Äquivalent). Die Besonderheit der in vielen bunten Farben erhältlichen S220 sind ihre geringen Ausmaße. Sie ist sehr schmal und misst 18 Millimeter in der Breite. Außerdem wiegt sie nur 100 Gramm. Je leichter und kleiner eine Kompakte ist, umso mehr neigt man beim Fotografieren zum Verwackeln. Nikon hat vorsichtshalber gleich einen 4fachen Schutz integriert. Die Bildstabilisierung erfolgt jeweils auf digitalem Weg – einen opto-mechanischen Bildstabilisator gibt es nicht. Zum Verwacklungsschutz zählen die Erhöhung der Empfindlichkeit, die mehrfache Belichtung oder auch die ''Motion-Detection'', mit der die Software der Kamera Bewegungen analysiert und fehlende Bildinformationen danach berechnet.

Niedrig aufgelöstes Display – hoch entwickelte Gesichtserkennung

Die Nikon Coolpix S220 ist mit einem vergleichsweise kleinen Monitor ausgestattet. Er misst zwar immerhin 2,5 Zoll in der Diagonale (6,35 Zentimeter), ist jedoch recht schlecht aufgelöst: Sein Bild zeigt nur 150.000 Pixel, was unter dem üblichen Durchschnitt liegt. Die Coolpix S220 ist dafür mit erweiterter Gesichtserkennung ausgestattet. Die Kompakte ''erkennt'' bis zu 12 Gesichter und kann automatisch auslösen, wenn die Gesichter lächeln. Die ''Blinzelerkennung'' sorgt dafür, dass nur die Aufnahme gespeichert wird, auf der die abfotografierten Menschen die Augen nicht geschlossen haben. Die kamerainterne Software eliminiert zudem sofort rot geblitzte Augen.

Die Nikon Coolpix S220 ist einen Automatikkamera für Fotografen, die keine manuelle Belichtung ihrer Fotos vornehmen möchten. Sie eignet sich gut als Begleiterin, da sie beinahe in jede Tasche passt. Wer Wert auf einen besonders guten Monitor legt, sollte sich die S220 jedoch lieber nicht anschaffen.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Nikon Coolpix S220

Typ Kompaktkamera
Abmessungen (B x T x H) 55,5 x 18 x 89,5 mm
Bildsensor CCD
Blitztyp Eingebaut / Integriert
Features Lächelerkennung
Interner Speicher 44 MB
Sensor
Auflösung 10 MP
Sensorformat 1/2,33"
ISO-Empfindlichkeit 80, 100, 200, 400, 800, 1600, 2000
Objektiv
Brennweite (KB-Äquivalent) 35mm-105mm
Optischer Zoom 3x
Digitaler Zoom 4x
Ausstattung
Autofokus vorhanden
Gesichtserkennung vorhanden
Blitz
Integrierter Blitz vorhanden
Blitzmodi
  • Automatischer Blitz
  • Vorblitz zur Vermeidung roter Augen
Display & Sucher
Displaygröße 2,5"
Sucher-Typ Ohne
Filter & Modi
Panorama-Modus vorhanden
Speicherung
Unterstützte Speicherkarten
  • SD Card
  • SDHC Card
Bildformate JPEG
Gehäuse
Größe & Gewicht
Gewicht 100 g

Weiterführende Informationen zum Thema Nikon Coolpix S220 können Sie direkt beim Hersteller unter nikon.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Entdecke die Möglichkeiten

Audio Video Foto Bild 11/2009 - Die Rol lei hat viele Au tomatik-Funk tionen, etwa Gesichtserken nung und Pa norama-Fotos. Mit einem Gewicht von gerade mal 114 Gramm ist die Nikon Coolpix S220 das leichteste Modell im Testfeld, mit einem Preis von 159 Euro auch eines der günstigsten. Die Bildquali tät überzeugte aber nur in der Bildmitte, zu den Rändern hin waren die Aufnahmen un scharf. Wegen des geringen Kontrastumfangs› wirkten sie ohnehin nicht besonders kna ckig. …weiterlesen

In freier Bildbahn

Computer Bild 13/2009 - n Bildstabilisator: 13 Modelle reduzieren die Verwacklungsgefahr. Mit leichten Gegenbewegungen des Aufnahmechips („Chipverschiebung“) oder per Linsenverschiebung im Objektiv („optisch“) gleichen sie leichte Wackler aus. Wenig sinnvoll ist dagegen der Verwacklungsschutz der Nikon Coolpix S220: Sie erhöht einfach die Lichtempfindlichkeit, den ISO}(S.122) 03 -Wert. Das ermöglicht zwar kürzere Belichtungszeiten und senkt so die Verwacklungsgefahr, dafür erhöht sich aber das Bildrauschen. …weiterlesen