Gut (2,1)
2 Tests
Gut (1,9)
37 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Tech­nik: Induk­tion
Anzahl der Koch­stel­len: 5
Typ: Ein­bau­koch­feld
Ein­baubreite: 82,6 cm
Mehr Daten zum Produkt

Neff T54T86N2 im Test der Fachmagazine

  • „gut“ (68%)

    Platz 4 von 10

    Kochen (45%): „gut“;
    Stromverbrauch (15%): „gut“;
    Handhabung (30%): „gut“;
    Sicherheit (5%): „gut“;
    Geräusch beim Ankochen (5%): „sehr gut“.

  • „gut“ (2,1)

    Platz 4 von 10

    Kochen (45%): „gut“ (2,2);
    Stromverbrauch (15%): „gut“ (2,3);
    Handhabung (30%): „gut“ (2,0);
    Sicherheit (5%): „gut“ (2,0);
    Geräusch beim Ankochen (5%): „sehr gut“ (1,5).

Benachrichtigung bei neuen Tests zu Neff T54T86N2

Kundenmeinungen (37) zu Neff T54T86N2

4,1 Sterne

37 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
22 (59%)
4 Sterne
7 (19%)
3 Sterne
3 (8%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
6 (16%)

4,1 Sterne

37 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Neff T54 T86N2

Mit fünf Koch­zo­nen und Fle­xIn­duc­tion

Ein Designrahmen aus Edelstahl umschließt das mit rund 80 Zentimetern extrabreite Induktionskochfeld T54T86N2 der Premium-Marke Neff. Es ist eine Einbaukochmulde, die angesichts ihrer eigenen Steuerungstechnik individuell und unabhängig von einem Herd platzierbar ist. Und diese Steuerungstechnik bietet ambitionierten Küchenfreunden eine Menge Technik an, die Kochen zur Freude machen sollen.

Großkochzone mit automatischer Topferkennung

Dabei sind gleich fünf Kochzonen in der Glaskeramikoberfläche untergebracht, die durch elektromagnetische Wechselfelder, also Induktionstechnik, die Böden der darauf platzierten Kochgeschirre erhitzen. Dabei können die beiden Kochstellen im rechten Segment der Platte zu einer Großzone von 38 x 20 Zentimeter zusammen geschaltet werden, die es auf stattliche 3.300 Watt Dauerleistung und gar 3.600 Watt in der Powerstufe bringen kann. Sie ist dann eine „FlexInduction“-Zone, weil Töpfe und Pfannen auf ihr flexibel und nach Bedarf verschoben werden können. Immer werden Größe und Position des Kochgeschirrs automatisch erkannt und nur an der jeweiligen Stelle erhitzt.

Ein Drehknopf für alle Zonen

Einzigartig bei Neff ist die Technologie, alle Funktionen eines Kochfeldes wie des TT 5486 N mit Hilfe eines magnetischen, abnehmbaren Knaufes auf dem „TwistPad“ einzustellen. Das Pad ist eine mit sensiblen Sensoren untersetzte Fläche in der Mitte des Bedienfeldes zwischen den Digital-Displays. Über Bewegungen und Drehungen dieses einen Reglers werden die gewünschten Kochzonen, ihre jeweiligen Leistungsstufen oder auch Timerfunktionen eingestellt. Damit einher geht eine hohe Sicherheit, denn nimmt man den magnetischen Bedienknopf ab, führt dies zur automatischen Abschaltung der Mulde.

Gute Note von der Stiftung Warentest

Umgekehrt verhindert eine einstellbare Verriegelung, der Wischschutz, unbeabsichtigte Verstellungen während des Kochbetriebes. Und in den Grundeinstellungen kann man überdies auch einen Betrieb ohne die Tipp-Pad-Funktion möglich machen. Die Stiftung Warentest hat der Induktionseinbaumulde T54T86N2 von Neff, die ab rund EUR 610 im Internet gehandelt wird, in einem großen Kochfelder-Test im Februarheft 2015 ein „gut“ zugesprochen.

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: Kochfelder

Datenblatt zu Neff T54T86N2

Technik Induktion
Anzahl der Kochstellen 5
Stärkste Kochzone 3,3 kW
Gesamtanschlussleistung 7,2 kW
Ausstattung
  • Mehrstufige Restwärmeanzeige
  • Timer mit Abschaltautomatik
  • Topferkennung
  • Boost-Funktion
  • Flexi-Zone
Typ Einbaukochfeld
Einbaubreite 82,6 cm
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: T54T86N2

Weiterführende Informationen zum Thema Neff T54T86 N2 können Sie direkt beim Hersteller unter neff-home.com finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: