ohne Note
1 Test
Gut (1,7)
187 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Mess­ge­rät, Zwi­schen­ste­cker
Fea­tu­res: Sprach­steue­rung, App-​Steue­rung, Ener­gie­mes­sung, Tem­pe­ra­tur­mes­sung
Mehr Daten zum Produkt

MyStrom WiFi Switch im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Dezember 2019
    • Details zum Test

    1,1; Oberklasse

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    Funktionalität (40%): 1.1 (5 von 6 Punkten);
    Bedienung (40%): 1.1 (5 von 6 Punkten);
    Aussstattung (20%): 1.1 (5 von 6 Punkten).

zu MyStrom WiFi Switch

  • myStrom WiFi Switch, schaltbare Steckdose, misst Stromverbrauch & -Erzeugung,
  • myStrom WiFi Switch, schaltbare Steckdose, misst Stromverbrauch & -Erzeugung,
  • MyStrom PQWSE1-WIFI Steckdose Switch Zwischenstecker 2300W
  • MyStrom PQWSE1-WIFI Steckdose Switch Zwischenstecker 2300W
  • MyStrom PQWSE1-WIFI Steckdose Switch Zwischenstecker 2300W
  • myStrom WiFi Switch, schaltbare Steckdose, misst Stromverbrauch & -Erzeugung,
  • myStrom WiFi Switch (Schutzkontakt)
  • myStrom WiFi Switch (Schuko) - WLAN Zwischenstecker
  • Steckdose myStrom Switch PQWSE1-WIFI

Kundenmeinungen (187) zu MyStrom WiFi Switch

4,3 Sterne

187 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
122 (65%)
4 Sterne
30 (16%)
3 Sterne
17 (9%)
2 Sterne
7 (4%)
1 Stern
9 (5%)

4,3 Sterne

187 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

MyStrom WSE1

Klein aber fein – Smart-​Steck­dose mit inte­grier­tem Tem­pe­ra­tur­sen­sor

Stärken
  1. kompakte Bauform
  2. integriertes Thermometer misst Raumtemperatur
  3. steuerbar mit Sprachassistenten
  4. misst Verbrauchswerte
Schwächen
  1. manuelle Einbindung ins WLAN unzuverlässig

Die WLAN-Schaltsteckdose von myStrom ist angenehm kompakt und blockiert keine danebenliegenden Stromanschlüsse. Mit etwas über 30 Euro ist sie nicht gerade günstig, aber angesichts des Funktionsumfangs noch im Rahmen. Es ist keine weitere Smart-Home-Hardware erforderlich. Sie müssen den Zwischenstecker nur mit ihrem heimischen WLAN verbinden. Die automatische Methode per WPS-Taste funktioniert zuverlässig, die manuelle Variante aber Käuferrezensionen zufolge eher nicht. Zudem sollte das WLAN-Signal relativ stark sein, da der Empfang nicht allzu rosig ausfällt. Ist die Verbindungshürde erst einmal genommen, können Sie per App die Steckdose an- und ausschalten. Außerdem kann der integrierte Temperatursensor die Raumtemperatur anzeigen. Mit dem Zeitplaner lassen sich auch automatische Schaltzeiten vorkonfigurieren. Die Sprachassistenten von Google und Amazon können die smarte Steckdose ebenfalls steuern.

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten: Steckdosen & Zubehör

Datenblatt zu MyStrom WiFi Switch

Typ
  • Zwischenstecker
  • Messgerät
Features
  • App-Steuerung
  • Energiemessung
  • Temperaturmessung
  • Sprachsteuerung
Übertragungstechnik WLAN

Weiterführende Informationen zum Thema MyStrom WSE1 können Sie direkt beim Hersteller unter mystrom.ch finden.

Weitere Tests & Produktwissen

In drei Schritten zum Smart Home

Macwelt - Oder Sie benutzen das iPhone einfach als zusätzliches Mobilteil, wenn Sie das normale gerade verlegt haben beziehungsweise auf einer zweiten Leitung parallel telefonieren wollen. Außerdem kann man vom iPhone aus auf die NAS-Freigaben des Routers zugreifen und die DECT-Steckdosen von AVM steuern. Letztere werden wie ein Mobilteil als DECT-Gerät angemeldet und über die Box ein- und ausgeschaltet. …weiterlesen

Stromfresser aufspüren

Stiftung Warentest - Der Austausch alter, sehr stromhungriger Geräte gegen energieeffiziente lohnt sich spätestens dann, wenn eine größere Reparatur ansteht. Tipps Tarif eingeben: In allen Messgeräten muss ein Stromtarif eingestellt werden, um die Stromkosten auszurechnen. Ihren persönlichen Stromtarif finden Sie auf Ihrer letzten Stromrechnung. Üblich sind derzeit etwa 20 Cent pro Kilowattstunde. Voreingestellt ist oft ein anderer Wert. Kurz messen: Warten Sie einige Minuten mit der Messung. …weiterlesen