Reveal Produktbild
Gut (2,0)
4 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Video­be­ar­bei­tung
Betriebs­sys­tem: Win Vista, Win XP
Free­ware: Nein
Mehr Daten zum Produkt

Muvee Reveal im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    5 Produkte im Test

    Anleitung / Bedienung: „zufriedenstellend“ / „sehr gut“;
    Aufnahme / Import: „zufriedenstellend“ / „gut“;
    Smart-Rendering MPEG2 / AVCHD: „schlecht“ / „schlecht“;
    SD- / HDV- / AVCHD-Bearbeitung: „gut“ / „gut“ / „zufriedenstellend“;
    Effekte und Compositing: „gut“ / „sehr schlecht“;
    Ton: „zufriedenstellend“;
    Ausgabe / Authoring: „gut“ / „zufriedenstellend“.

  • ohne Endnote

    4 Produkte im Test

    „Plus: vollautomatischer Schnitt; schicke Vorlagen.
    Minus: wenig Individualität; keine Blu-ray-Brennfunktion.“

  • ohne Endnote

    4 Produkte im Test

    „Niemand dürfte in Sachen automatischer Schnitt Muvee Reveal etwas vormachen; zumindest indirekt kann man auf die Szenenwahl Einfluss nehmen. Mit dem manuellen Schnitt ... dennoch nicht zu vergleichen.“


    Info: Dieses Produkt wurde von c't in Ausgabe 24/2010 erneut getestet mit gleicher Bewertung.
  • „gut“

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    Platz 1 von 3

    „... Wer hier ordentliche Ergebnisse erzielen will, kommt aber nicht um die Sichtung und Einstufung des Videomaterials herum. Das Programm ist damit nicht nur für Einsteiger eine Alternative, die aus den Aufnahmen kurze Film-Impressionen machen wollen. ...“

Mehr Tests anzeigen

Testalarm zu Muvee Reveal

Einschätzung unserer Autoren

Reveal

Pro­gram­mier-​Code ver­öf­fent­licht

Das Videoschnittprogramm Muvee Reveal ist an sich eine vollautomatische Anwendung, die sich vor allem an Einsteiger richtet oder auch an Fotografen, die nur gelegentlich ein kleines Video bearbeiten wollen. Der Schnitt erfolgt vollautomatisch und zehn Stilvorlagen sorgen für ein wenig Abwechslung, bei der Abfolge der einzelnen Filmschnipsel. Der Benutzer importiert also schlicht seine Aufnahmen, wählt eine Vorlage aus – fertig. Auch ein Musikstück wird importiert, dessen Rhythmus den Takt des Schnitts vorgibt. Wer mehr Auswahl möchte, kann sich weitere Stilvorlagen kostenpflichtig herunterladen. Einige wenige Einstellungen können den 'Stil' leicht verändern; ein eigener 'Stil' konnte allerdings entwickelt werden – bisher.

Nun haben die Entwickler von Muvee Reveal ihren Programmier-Code öffentlich gemacht, berichtet das Internetmagazin von ColorFoto. So können nun Menschen, die über Programmierkenntnisse verfügen, ihren eigenen Stil kreieren. Oder sie können bei schon vorhandenen Stilen das Aussehen, die Funktionen und den automatischen Ablauf des Schnitts verändern. Wie genau das funktioniert, erklärt ein Workshop auf der Internetseite von Muvee Reveal – leider nur in englischer Sprache.

Aus unserem Magazin

Datenblatt zu Muvee Reveal

Typ Videobearbeitung
Betriebssystem
  • Win XP
  • Win Vista
Sprachen
  • Deutsch
  • Englisch
Arbeitsspeicher 1024 MB
Systemanforderungen Intel Pentium 4 2 GHz, AMD Athlon 64, Grafikkarte mit OpenGL 1.4-Unterstützung und 128 MB (256 MB für High Definition)
Freeware fehlt

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: