• Sehr gut 1,0
  • 5 Tests
  • 3 Meinungen
Sehr gut (1,0)
5 Tests
ohne Note
3 Meinungen
Typ: Netz­werk-​Player
Mehr Daten zum Produkt

Musical Fidelity M1 CLIC im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: August 2011
    • Details zum Test

    Klang-Niveau: 80%

    Preis/Leistung: „überragend“ (5 von 5 Sternen)

    „Verarbeitung, Bedienung, Ausstattung, Klang - in keiner der vier Disziplinen erlaubt sich Musical Fidelitys M1 Clic irgendwelche Schwächen. Im Gegenteil: Viele Detaillösungen wie beispielsweise die Dual-Vorstufe dürfen als mustergültig gelten. Beeindruckend, bedenkt man, dass der Hersteller mit diesem Gerät seinen Einstand in die Netzwerktechnik gibt.“

  • „sehr gut“ (88 Punkte)

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    Platz 3 von 5

    Die Fachzeitschrift „Stereoplay“ beschreibt den Musical Fidelity M1 CLIC als gut ausgestatteten Digitalplayer mit kompakten Abmessungen. Sein netzwerkfähiger D/A-Wandler, ein integrierter Lautstärkesteller und drei analoge Hochpegeleingänge machen das Gerät laut Redaktion zu einem vollwertigen Pre-Amp-Ersatz. Von der Möglichkeit, per Tuner diverse Internet-Radiostationen zu empfangen, zeigen sich die Tester begeistert. Weitere Pluspunkte sammelt das System durch seine übersichtlich angeordneten Anschlussmöglichkeiten.
    Während der Wiedergabe externer Musikdateien werden Titel und Artwork des jeweiligen Songs auf das frontseitige Display gespiegelt. Die Darstellungen wissen hierbei in guter Schärfe und satten Farben zu überzeugen. Begeistert zeigen sich die Fachredakteure von der Möglichkeit, den CLIC Digitalplayer per rückseitiger USB-Buchse als externe Soundkarte für PC und Mac zu verwenden.

  • Klangurteil: 105 Punkte

    Preis/Leistung: „überragend“, „Kauftipp: Preis/Leistung“

    Platz 3 von 5

    „Plus: Hervorragender Klang, ausgereiftes Streaming, Top-Ausstattung.
    Minus: Kein schneller Vor- und Rücklauf.“

    • Erschienen: August 2011
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: „exzellent“ (4 von 5 Sternen)

    Das Erstlingswerk im Bereich der Netzwerk-Technik des Herstellers Musical Fidelity mit dem Titel M1 CLIC weiß durchaus zu beeindrucken. Sowohl der Klang als auch Bedienung, Verarbeitungsqualität und der Umfang der Ausstattung sind mustergültig. Mit cleveren Details wie der Dual-Vorstufe kann sich der Player sogar ein wenig von der Konkurrenz abheben. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

  • ohne Endnote

    2 Produkte im Test

    „Das Betriebssystem, das für die Bedienoberfläche verantwortlich ist, arbeitet absolut flott und stabil, was essenziell für eine flüssige Bedienung ist. Es ist so selbsterklärend, dass kein Mensch ein Handbuch braucht, um umgehend streamen zu können. ...“

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Musical Fidelity M6sDAC silber D/A-Wandler 991074

    Als State - Of - The - Art - D / A - Wandler nimmt er die aktuelle Entwicklung hin zu immer höheren Datenraten auf und ,...

Kundenmeinungen (3) zu Musical Fidelity M1 CLIC

2,7 Sterne

3 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
1 (33%)
4 Sterne
0 (0%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
1 (33%)
1 Stern
1 (33%)

2,7 Sterne

3 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Musical Fidelity M1 CLIC

Typ Netzwerk-Player
Audioformate FLAC, MP3, AAC, WMA
Abmessungen (mm) 220 x 300 x 100
Gewicht (kg) 3,5

Weiterführende Informationen zum Thema Musical Fidelity M-1 CLiC können Sie direkt beim Hersteller unter musicalfidelity.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Global Players

AUDIO 1/2011 - Das ist – siehe T+A, Marantz, Denon und viele andere – leider immer noch nicht selbstverständlich. Ebensowenig die Wiedergabe von ultra-hochauflösenden Studio-Master-FLACs mit 176.4 oder 192kHz Abtastrate: Fast alle Spieler verweigern hier den Befehl – der Musical Fidelity dagegen spielt die Files unbeirrt ab. Dass der Clic dann auch klanglich überzeugt, ahnt man nun fast schon. …weiterlesen

Traum-Paar

AUDIO 9/2009 - Der Logitech Transporter ist für sich genommen schon ein klangstarker Netzwerkplayer. am A/D-Wandler D-05 von Esoteric entfaltet er jedoch ungeahntes Potenzial als Digital-Laufwerk.Testumfeld:Im Test waren ein Netzwerkplayer und ein D/A-Wandler, beide erhielten die Bewertung „überragend“. Getestet wurden unter anderem Ausstattung, Bedienung und Verarbeitung. …weiterlesen

Zwei Welten

HiFi einsnull 4/2011 - Klar, 1.600 Euro für einen Streamer und 700 für einen CD-Transport ist natürlich auch Geld, da will ich als in dieser Beziehung verwöhnter Redakteur gar keinen Hehl draus machen, doch am Ende des Artikels werden Sie sehen: Auf gewisse Dinge kann man durchaus ein wenig sparen. Einer für alles Schon allein wegen des hohen Buchsenaufkommens ist man vom Stand weg beeindruckt. Man findet eine ganze Reihe analoger Eingänge und natürlich eine LAN-Buchse und die WLAN-Antenne. …weiterlesen