• Befriedigend

    2,7

  • 2 Tests

4 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Bau­form: Bar­ren-​Handy
Mehr Daten zum Produkt

Motorola W230 im Test der Fachmagazine

  • „durchschnittlich“ (57%)

    Platz 16 von 19

    Konzept (25%): „gut“;
    Telefonfunktion (25%): „gut“;
    SMS (10%): „weniger zufriedenstellend“ ...
    Music Player (10%): „weniger zufriedenstellend“ ...

  • „befriedigend“ (2,7)

    Platz 2 von 3

    Telefonfunktionen (35%): „gut“ (2,5);
    Handhabung (35%): „befriedigend“ (2,8);
    Akku (30%): „befriedigend“ (2,7).

Testalarm zu Motorola W230

Kundenmeinungen (4) zu Motorola W230

3,3 Sterne

4 Meinungen (1 ohne Wertung) in 1 Quelle

5 Sterne
1 (25%)
4 Sterne
1 (25%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
1 (25%)
1 Stern
0 (0%)

3,3 Sterne

4 Meinungen bei Testberichte.de lesen

  • Motorola W230

    von themusic
    • Vorteile: guter MP3-Player, guter Klang
    • Nachteile: kein Bluetooth
    • Geeignet für: alltäglichen Gebrauch
    • Ich bin: Student/Schüler

    Ich finde das Handy hat guten Klang und ich hab meins bei MediMax für 11,99Euro mit 10 Euro Startguthaben und kein Vertrag gekauft. Das Problem ist bei den Kopfhörern (Headset), ich hab mal in vielen Läden nachgefragt und die haben dieses Headset nicht vorhanden.
    Ich brauche nämlich eins, denn meins ist nicht mehr zu finden. Weiß jemand zufällig in welchem Laden man die kaufen kann oder geht das nur online?

    Antworten
  • Problem mit der sd-Karte vielleicht gelöst

    von Thomas Nitsche
    • Vorteile: ausdauernder Akku
    • Nachteile: Beschreibung zu kurz
    • Geeignet für: alltäglichen Gebrauch, Wenignutzer

    Lieder müssen im Format .amr vorliegen im Verzeichniss
    Karte://music

    Im handy Muss mann inder musikbliothek auf den playtaste drücken (inder mitte (grün) und dann den speicher wechseln
    die Musik hört sich aber ein wenig wie die eingebauten Töne an.Wisst schon was ich meine.
    Bilder müssen in //pictures abgelegt werden ,hab ich noch nicht ausprobiert welches format.

    Antworten
  • Bin zufrieden

    von janina
    • Vorteile: Design, Klang
    • Nachteile: Beschreibung zu kurz
    • Geeignet für: alltäglichen Gebrauch

    Also von einer dumpfen Klangqualität, wie mein Vorredner sie beschrieben hat, ist bei meinem W230 nichts zu hören. Es sogar eine Überraschend gute Klangqualität!
    Die Bedienung ist auch einfach, doch bin ich von der mageren Organizer funktion etwas enttäuscht, aber das war ja für mich eh nicht ausschlagebend.
    Was das abspeichern von Musiktiteln angeht, sind nur mp3 Datein möglich, andere Datein werden nicht erkannt. Auch ich hatte mit dem aufspielen der Datein so meine Probleme und habe fast einen ganzen Tag gebraucht, bis ich es endlich geschafft habe meine Musik auf dem Handy zu hören. Da es nach der Kurzanleitung nicht funktionierte (Datein wurden auf PC angezeigt, aber nicht im Handy) , versuchte ich als nächstes mit meiner mobile phone tools -CD meines "alten" Motorola, da dieses Tool in einigen Foren angeraten wurde, doch mein Telefon wurde nicht erkannt. auch das aufspielen von Drivern o.ä. von der Motorola- Seite brachte nicht den gewünschten Erfolg.
    Als ich schon völlig verzweifelt aufgeben wollte, nahm ich mir noch einmal die Kurzanleitung zur Hand und studierte den Abschnitt mit dem Pc verbinden nochmal genauenstens, folgte den Anweisungen Schritt für Schritt, kopierte die Datein per Drag& Drop in die jeweiligen Ordner, klickte dann auf "Hardware sicher entfernen" wartete auf das OK, und siehe da es funktionierte!!!
    Nun, da ich weiß, wie es geht, ist es kinderleicht.

    Antworten
  • Motorola W230

    von ps-pfeil
    • Vorteile: guter Lieferumfang (Datenkabel gleich mitgeliefert)
    • Geeignet für: Wenignutzer
    • Ich bin: technisch versiert

    Das Motorola W230? Sehr dumpfe Klangqualität. Erinnert mich etwas an die 80er Jahre. Das Radio ist mit seiner RDS-Funktion in Ordnung. Die Aufnahmefunktion hätte man sich sparen können. Klingt wie Blecheimer tief unten. Die optionale microSD konnte ich noch nicht überzeugen meine mp3s zu spielen.
    Fazit: wer mit dem Kaffeeröstertarif preiswert telefonieren möchte ist gut bedient.
    Die Verarbeitung sieht recht billig aus. Getreu dem Motto: Kapputt - neu kaufen.

    Antworten
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

W230

Kos­ten­los zum Tchibo-​Tarif

Der Kaffeeröster Tchibo bietet derzeit eine Sonderaktion an, bei der Kunden das Musik-Handy Motorola W230 kostenlos zum neu gebuchten Tarif dazu bekommen. Voraussetzung dafür ist der Erwerb des Tchibo-Mobil-Tarifs, der keine monatliche Grundgebühr kostet. Für die Aktivierung der SIM-Karte fallen allerdings einmalig 9,95 Euro an, Gespräche ins deutsche Festnetz und in die Mobilnetze kosten 15 Cent, zu anderen Tchibo-Mobil-Kunden 5 Cent.

Wie stets ist das Handy aber leider mit einem SIM-Lock versehen, so dass nur die Tchibo-SIM-Karte genutzt werden kann. Die Sperraufhebung ist in den ersten zwei Jahren nach Erwerb des Handys nur gegen einmalig 49 Euro möglich. Deshalb lohnt sich das Tchibo-Angebot auch nur für diejenigen, welche auch die SIM-Karte nutzen möchten – denn im freien Handel ist das Motorola W230 auch für um die 50 Euro erhältlich.

W230

Kaf­feerös­ter Tchibo ver­kauft das Musik-​Handy für 34,95 Euro

Der bekannte Kaffeeröster Tchibo verkauft ab sofort auch das Motorola W230, bezeichnet das Gerät allerdings als Musik-Handy 113. Als Verkaufspreis nennt das Unternehmen 34,95 Euro. Dies ist vergleichsweise günstig, da das Handy ansonsten meist nicht unter 50 Euro erhältlich ist. Allerdings ist das Gerät mit einem SIM-Lock versehen und kann daher zwei Jahre lang nur mit einer SIM-Karte von Tchibo genutzt werden. Für eine vorzeitige Freischaltung fallen indes 49 Euro an.

Aus diesem Grund eignet sich das Motorola W230 bei Tchibo nur für diejenigen, die ohnehin eine SIM-Karte von Tchibo besitzen oder nutzen möchten. Mit 15 Cent je Minute sind deren Konditionen aber nicht mehr unbedingt die günstigsten am Markt, wo sich der Preis im Wesentlichen auf rund 10 Cent je Minute stabilisiert hat. Besser sieht es aus, wenn mehrere Bekannte auch mit Tchibo mobil telefonieren: Dann kann für 5 Cent je Minute untereinander telefoniert werden.

W230

Nicht zum Orga­ni­sie­ren gedacht

Wer das Motorola W230 erwirbt, sollte im Hinterkopf haben, dass es sich hierbei um ein sehr schlichtes Einsteiger-Handy ohne großartige Organizer-Fähigkeiten handelt. Zwar ist im Gerät ein einfacher Organizer vorhanden, der beschränkt sich jedoch auf Standards wie eine Stoppuhr, eine Weckfunktion, einen Taschen- und Währungsumrechner sowie einen Kalender. Letzterer könnte im Normalfall dazu einladen, das Notizbuch zu Hause zu lassen und Termine sowie Geburtstage einfach in den Handy-Kalender hinein zu schreiben. Leider kritisieren Anwender, dass der geringe interne Speicher des Motorola W230 diesem Ansinnen einen Strich durch die Rechnung macht: Teilweise sei der Speicher angeblich schon nach nur 50 Einträgen voll gewesen.

Interessanterweise hat Motorola dem W230 aber immerhin Platz für bis zu 500 Telefonbucheinträge oder abgespeicherte SMS spendiert – zumindest steht dies auf der Herstellerseite. Sollte der Speicher dann nicht auch für die Kalendereinträge zur Verfügung stehen? Hat jemand da vielleicht genauere Erfahrungen gemacht, die er uns mitteilen könnte?

W230

Musik-​Handy mit deut­li­chen Beschrän­kun­gen

Das Motorola W230 präsentiert sich als puristisches Musik-Handy, dessen Nutzen jedoch durch einige deutliche Beschränkungen gemindert wird. Auf den ersten Blick handelt es sich um ein solides Musik-Handy aus dem Einsteiger-Segment, das neben dem Music-Player auch noch ein integriertes FM-Radio mit RDS-Funktion besitzt. Über eine microSD-Speicherkarte können bis zu 2 Gigabyte an Musik mitgenommen werden. Leider aber spielt der Music-Player nur Dateien der Formate iMelody, MIDI, MP3 und AMR ab. Darüber hinaus besitzt das Handy einen proprietären Kopfhöreranschluss, weshalb die Nutzung hochwertiger Kopfhörer nicht möglich ist. Und wer die Speicherkarte beschreiben möchte, kann des Öfteren gezwungen sein, dies am PC zu tun.

Letzteres ist zwar kein generelles Problem, da dies offensichtlich bei vielen Besitzern des Motorola W230 auch einwandfrei klappt. Dennoch sollte es erwähnt werden, da diese Problematik in vielen Foren immer mal wieder genannt wird. Insgesamt betrachtet sind das eine Menge Beschränkungen, die den Nutzen schon deutlich einschränken. Das muss nun nicht zwingend vom Kauf abhalten, aber wer eine Vielzahl verschiedener Dateiformate nutzt oder hochwertige Kopfhörer benutzen möchte, ist mit dem Motorola W230 schlecht beraten.

W230

Wirk­lich neun Stun­den Gesprächs­zeit?

Der Hersteller verspricht für das Motorola W230 ein einfaches Einsteiger-Handy mit ausgesprochen hoher Gesprächszeit. Demnach wurde bei dem Handy im Candy-Bar-Style alles weggelassen, was nicht unmittelbar mit den Telefonie- und Musik-Funktionen zu tun hat. Auf eine Kamera oder umfangreichere Organizer-Anwendungen muss man also verzichten. Dafür soll das Handy im Gegenzug eine Gesprächszeit von über neun Stunden und eine Stand-by-Zeit von knapp 19 Tagen ermöglichen. Dies würde das Motorola W230 zum idealen Handy für Telefonie-Puristen machen.

Viele Anwender sehen das jedoch ein wenig anders. Eine nicht gerade kleine Gruppe moniert, dass das Motorola W230 in Wirklichkeit bei normaler Nutzung nur zwischen zwei und vier Tagen durchhält. Und dies bei nicht mehr als zwei oder drei kurzen Gesprächen von wenigen Minuten je Tag. Das würde indes sogar für eine überraschend kurze Ausdauer sprechen – die doch erhebliche Diskrepanz sollte also bei einer Kaufentscheidung im Hinterkopf behalten werden.

Aus unserem Magazin

Datenblatt zu Motorola W230

Ausstattung
Kamera
Auflösung 0 MP
Komfortfunktionen
Radio vorhanden
Musikspieler vorhanden
Verarbeitung & Design
Bauform Barren-Handy
Abmessungen
Gewicht 80 g

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: