Mondraker eCrusher Carbon RR+ - Shimano Deore XT Di2 (Modell 2018) Test

(Fully-E-Bike)
  • ohne Endnote
  • 1 Test
0 Meinungen
Produktdaten:
  • Typ: E-Mountainbike
  • Motor-Typ: Mittelmotor
Mehr Daten zum Produkt

Test zu Mondraker eCrusher Carbon RR+ - Shimano Deore XT Di2 (Modell 2018)

    • MountainBIKE

    • Ausgabe: 8/2017
    • Erschienen: 07/2017
    • Seiten: 1
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    „... die Sitzposition macht einen guten ersten Eindruck. ... Bergauf geht das E-Bike mit vollintegriertem Akku sehr gut voran, nicht zuletzt wegen des starken Shimano-Motors. Das lange Oberrohr lässt viel Bewegungsspielraum, der breite Lenker gibt Selbstvertrauen. In kurvigem Geläuf gibt sich das lange Bike gutmütig. Richtig lustig wird es im Downhill. Sicher und stoisch, aber dennoch gut beherrschbar, hämmert es voran. ...“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu Mondraker eCrusher Carbon RR+ - Shimano Deore XT Di2 (Modell 2018)

  • Bergamont E-Horizon 7 Wave 400 Unisex Pedelec Elektro Trekking Fahrrad

    Bergamont kommt aus St. Pauli. Hier werden keine halben Sachen gemacht, sondern Bikes, die klare Kante zeigen - ,...

Datenblatt zu Mondraker eCrusher Carbon RR+ - Shimano Deore XT Di2 (Modell 2018)

Basismerkmale
Typ E-Mountainbike
Geeignet für
  • Damen
  • Herren
Modelljahr 2018
Ausstattung
Extras
Hinterbaudämpfung vorhanden
Laufräder
Felgengröße 27,5+ Zoll
Schaltung
Schaltungstyp Kettenschaltung
Bremsen
Bremsentyp Scheibenbremse
Rücktrittbremse fehlt
Motor & Stromversorgung
Motor-Typ Mittelmotor
Motorleistung 250 W
Rahmen
Rahmenmaterial Carbon

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Mondraker eCrusher Carbon RR+ MountainBIKE 8/2017 - Ein E-Bike für 9000 Euro? Waaas? So teuer ist das neue eCrusher Carbon RR+. Wer Carbon-Laufräder möchte, zahlt 11 000 Euro. Das Einstiegsmodell R+ kostet 6600 Euro. Klar, dass wir gespannt waren, ob das Bike sein Geld wert ist. 150 mm Federweg hinten, 160 mm vorne, dazu fette Maxxis-Plus-Reifen, das ist schon mal sehr vertrauenserweckend. Auch die Sitzposition macht einen guten ersten Eindruck. Also los, die Trails warten. …weiterlesen