QX-5 Produktbild
  • ohne Endnote
  • 1 Test
  • 0 Meinungen
ohne Note
1 Test
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: Stand­laut­spre­cher
System: Ste­reo-​Sys­tem
Mehr Daten zum Produkt

Mission QX-5 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Oktober 2019
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Preisklassen-Referenz“

    Pro: klingt dynamisch und authentisch; satter Tiefgang; geeignet für praktisch alle Genres; edle Erscheinung, ordentliche Verarbeitung; gut gemachte Folierung; Chassis ohne sichtbare Schrauben.
    Contra: -.
     - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

Einschätzung unserer Autoren

QX-5

Große Boxen, großer Sound

Stärken
  1. dynamischer und transparenter Klang
  2. druckvolles Bassfundament
  3. innerhalb der Preisklasse: Verarbeitung auf hohem Niveau
  4. elegantes Design
Schwächen
  1. kein Echtholzfurnier
  2. hoher Platzbedarf

In der wichtigsten Disziplin, dem Klang, überzeugt das Boxenduo: Es geht mit „heftigen Dynamiksprüngen“ souverän um, agiert kraft- und druckvoll und hinterlässt einen „authentischen“ bzw. „realistischen“ Eindruck. Dabei spielen Genregrenzen so gut wie keine Rolle, was der Produkttest bei AreaDVD bestätigt. „Nicht perfekt“, aber mindestens „ordentlich“ bzw. im Verhältnis zur Preisklasse „tadellos“, präsentiert sich die Verarbeitung in besagtem Test. Auch wenn das Furnier nur Echtholz-Optik vortäuscht, strahlt es doch Eleganz aus und ist zudem „gut gemacht“. Die Bi-Wiring-Terminals wirken hochwertig, die Gehäusegrößen (64 Liter) ebenso wie die seitlichen 30-Zentimeter-Tieftöner mächtig, was wiederum dem Bassbereich zugutekommt.

Aus unserem Magazin:

Alle Artikel

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Mission QX-5

Typ Standlautsprecher
System Stereo-System
Verstärkung Passiv
Bauweise Bassreflex
Frequenzbereich 32 Hz - 24 kHz
Wege 3
Gewicht 34 kg
Widerstand 8 Ohm
Schalldruckpegel 90 dB
Frequenzbereich (Untergrenze) 32 Hz
Abmessungen
Breite 22 cm
Tiefe 40 cm
Höhe 110 cm

Weitere Tests & Produktwissen

Get in touch with your movies

Heimkino 9-10/2011 - Die Klangperformance Doch genug der Theorie – kommen wir zur Praxis: Hier wählen wir mit „Transformers – Die Rache“ einen Blockbuster, dessen englische DTS-HD-Abmischung es in sich hat und das vorhandene Lautsprechersystem zu fordern weiß. Und das von der ersten Szene an, denn spätestens als der erste Angriff des in Shanghai versteckten Decepticons erfolgt, werden wir in eine nahezu lückenlose Surroundkulisse gestellt, die unser Testkino in den umkämpften Ort des Geschehens transformiert. …weiterlesen

See Me, Feel Me, Touch Me, Hear Me

Klang + Ton 5/2005 - Zusammen mit dem Ultradrive ergibt sich eine ultraflexible und leistungsfähige Kombination für den Antrieb eines jeglichen Subwoofers zum Komplettpreis von rund 750 Euro. Darüber hinaus ist der Ultradrive ein sehr schönes Werkzeug, mit dem Lautsprecher in jeder Form beeinflusst werden können – eine Kombination aus Aktivweiche und Equalizer. Gehäuse und Einbau Ein echter Subwoofer, der seinen Namen verdient, lässt sich nicht verstecken. Mit ihm arrangiert man sich oder lässt es am besten ganz. …weiterlesen

Die HiFi Test Video Kauftipps des Jahres

HiFi Test 1/2009 - Abhängig vom persönlichen Qualitätsanspruch, der vorhandenen Stellfläche und natürlich vom Geldbeutel gilt es, den geeigneten Lautsprecher auszuwählen. Im Angebot der Markenhersteller sind von kleinen Kompaktboxen bis hin zu mannshohen Standlautsprechern nahezu alle Größen und Bauformen erhältlich. Grundsätzlich gilt: Je größer die Membranfläche und das Gehäusevolumen sind, umso mehr Tiefbass und Maximallautstärke lassen sich erreichen. …weiterlesen