Mionix Naos 5000 im Test

(Lasermaus)
  • Gut 1,7
  • 7 Tests
7 Meinungen
Produktdaten:
Gaming-Maus: Ja
Kabelgebunden: Ja
Max. Sensor-Auflösung: 5040 dpi
Mehr Daten zum Produkt

Tests (7) zu Mionix Naos 5000

    • PC Games Hardware

    • Ausgabe: 10/2010
    • Erschienen: 09/2010
    • Produkt: Platz 3 von 5

    Note:1,58

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    „Plus: Präzision/keine Latenz; Zusatzfunktionen.
    Minus: Preis.“  Mehr Details

    • SFT-Magazin

    • Ausgabe: 3/2010
    • Erschienen: 02/2010

    „gut“ (1,6)

    „Plus: Liegt gut in der (rechten) Hand; Sensor und Tasten sehr präzise.
    Minus: Verarbeitung könnte besser sein; Software etwas umständlich.“  Mehr Details

    • Hartware.net

    • Erschienen: 05/2011

    ohne Endnote

    „Positiv: präsize Steuerung; gute Erreichbarkeit der Tasten; umfangreiche Software; Gewichtsanpassung möglich; viele Farben bei der Beleuchtung.
    Negativ: magerer Lieferumfang; LEDs in den Farben nicht einzeln konfigurierbar; nur für Rechtshänder; Makros können nicht ex- und importiert werden; hoher Preis.“  Mehr Details

    • ComputerBase.de

    • Erschienen: 01/2011
    • Produkt: Platz 1 von 2

    39 von 50 Punkten

    „... jede Menge Spaß. Treffsicher und pfeilschnell werden Fadenkreuz oder Mauszeiger über den Bildschirm manövriert. Dabei ist zwischen der Laserabtastung und der LED-Erfassung mit Blick auf Präzision und Genauigkeit kaum ein Unterschied auszumachen, jedoch bietet der Laser der Naos 5000 deutlich mehr Justiermöglichkeiten. ...“  Mehr Details

    • PC Games

    • Ausgabe: 10/2010
    • Erschienen: 09/2010
    • Produkt: Platz 3 von 5

    Note:1,58

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    „Plus: Präzision/keine Latenz; Zusatzfunktionen.
    Minus: Preis.“  Mehr Details

    • Hardwareluxx.de

    • Erschienen: 09/2010

    ohne Endnote

    „Mionix bringt mit der NAOS 5000 eine schlichte aber dennoch schicke Maus auf den Markt, die es mit den anderen Mitbewerbern definitiv aufnehmen kann. Tracking und Gleiteigenschaften sind sehr gut, ebenso die Druckpunkte. Das Mausrad fällt etwas aus der Reihe, da es zwar gut gerastert ist, die Maustaste jedoch zu leicht auslöst. Hier muss der Hersteller nachbessern.“  Mehr Details

    • notebookcheck.com

    • Erschienen: 09/2010
    • 2 Produkte im Test

    ohne Endnote

    „Empfehlenswert“

    „Die Mionix NAOS 5000 ist eine Gaming-Maus der Oberklasse und kann in unserem Testbericht überzeugen. Das Material, die Verarbeitung und vor allem die Ergonomie sind sehr gut und es gibt nur wenige Mäuse in diesem Bereich, die mit der NAOS 5000 mithalten können. ...“  Mehr Details

zu Mionix Naos 5000

  • Mionix MNX-01-26004-G Castor Optische Gaming-Maus, Schwarz grau Shark Fin

    Mionix MNX - 01 - 26004 - G Castor Optische Gaming - Maus, Schwarz grau Shark Fin

  • Creative Labs Sound BlasterX Siege M04

    Creative Labs Sound BlasterX Siege M04. Geräteschnittstelle: USB, Zweck: Gaming, Tastentyp: Gedrückte Tasten. ,...

Kundenmeinungen (7) zu Mionix Naos 5000

7 Meinungen
(Gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
6
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
1
1 Stern
0
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Naos 5000

Gaming-Maus für anspruchsvolle Spieler

mionix4Aus dem Hause des hierzulande recht unbekannten schwedischen Herstellers Mionix stammt die Naos 5000, eine neue Gamermaus für anspruchsvolle Spieler. Sie bietet eine hohe Abtastrate von bis zu 5.040 dpi, auswählbar in drei vom Spieler selbst festgelegten und mittels einer Taste einstellbaren Schalters, sowie sieben programmierbare Tasten. Die Naos 5000 kommt zum Preis von 72 Euro in den Handel, die Auslieferung soll noch im Dezember 2009 erfolgen.

Die technischen Feinheiten der Naos 5000 sind ganz auf den Gaming-Einsatz ausgerichtet. So lässt sich das Gewicht der Maus von 106 Gramm mittels weiteren Gewichten um bis zu 40 zusätzliche Gramm auf das subjektiv optimale Gewicht trimmen. Damit die Maus im Kampfeinsatz nicht aus der Hand gleitet, ist ihr Gehäuse laut Hersteller „maximal“ ergonomisch geformt und mit einem Gummiüberzug versehen. Der interne Speicher, auf dem die selbstprogrammierten Profile und Einstellungen abgelegt werden können, ist 128 Kbyte groß. Für eine optisch-moralische Unterstützung des Spielers durch die Maus sorgen sechs farbige LEDs.
.
Außerdem scheint sich die Maus selbst optimieren zu können. Im Lieferumfang findet sich nämlich ein Tool namens S.Q.A.T., das für Surface Quality Analyzer Tool steht und dazu dient, die Oberflächenbeschaffenheit des gerade bespielten Untergrunds zu analysieren und dabei die Qualität der Abtastung misst. Nähere Informationen über die Funktion und den unmittelbaren Nutzen von S.Q.A.T hat Mionix jedoch nicht zur Verfügung gestellt.

Ob die Mionix Naos 5000 in die Riege der etablierten Gaming-Mäuse aufsteigen kann, werden die ersten Tests zeigen. Angesichts des relativ hohen Preises sollte allerdings die Performance der Naos 5000 deutlich über den Durchschnitt herausragen, damit dieses Vorhaben von Erfolg gekrönt werden könnte.

Datenblatt zu Mionix Naos 5000

Design
Produktfarbe Black
Zertifizierung FCC, CE, RoHS
Eingabegerät
Bewegung Auflösung 5040DPI
Bewegungerfassungs Technologie Laser
Bildlaufrad vorhanden
Geräteschnittstelle USB
Tastenanzahl 7
Ergonomie
Kabellänge 2m
Plug & Play vorhanden
Gewicht & Abmessungen
Gewicht der Maus 158g
Systemanforderung
Min. benötigter Festplattenplatz 40MB
Unterstützt Mac-Betriebssysteme fehlt
Weitere Spezifikationen
Breite (imperial) 5.15"
Höhe 1.52"
Kompatible Betriebssysteme Microsoft Windows 2000/XP/Vista/7
Produktabmessungen (B x T x H) 130.84 x 84.72 x 38.67mm
Tiefe (imperial) 3.33"
Technische Daten in Zusammenarbeit mit ICEcat.biz

Weiterführende Informationen zum Thema Mionix Naos 5000 können Sie direkt beim Hersteller unter mionix.io finden.

Weitere Tests & Produktwissen