Miele WMB 120 WCS im Test

(Waschmaschine mit AquaStop)
  • keine Tests
23 Meinungen
Produktdaten:
Typ: Front­la­der
Freistehend: Ja
Wasserverbrauch pro Jahr: 9900 l/Jahr
Stromverbrauch pro Jahr: 176 kWh/Jahr
Energieeffizienzklasse: A+++
Füllmenge: 8 kg
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Unsere Einschätzung aus Tests und Meinungen

Familiengerechte Programme und weniger Bügelarbeit durch Dampf

Stärken

  1. glättet Wäsche durch Dampf vor
  2. familienfreundliche Programmvielfalt
  3. wäscht extrem leise
  4. Zugabemöglichkeit für Portionskapseln (z.B. für Imprägniermittel)

Schwächen

  1. zu tief angebrachtes Laugensieb

Verbrauch

Wasserverbrauch

Zügellosigkeit kann der Miele nicht vorgeworfen werden, denn der hochgerechnete Verbrauch bringt ihr immerhin noch einen achtbaren Mittelfeldplatz ein. Damit steht sie der aktuellen Marktnorm in nichts nach und verdient neben dem A+++ auf dem Energielabel auch noch eine Kaufempfehlung.

Stromverbrauch

Trotz Mittelmaß erweist sie sich unter dem Energieaspekt noch als konkurrenzfähig. Die Eco-Rekordhalter bringen es allerdings schon auf Werte unter 120 kWh. Nonstop-Sparbetrieb vorausgesetzt, können während eines Maschinenlebens durchaus bis zu 200 € eingespart werden.

Waschqualität

Waschergebnis

Miele-Geräte geben modellübergreifend keinen Anlass für Zweifel an der Waschleistung - wenngleich immer wieder beklagt wird, dass die Waschzeiten deutlich länger ausfallen als bei früheren Geräten. Dabei arbeiten die Maschinen von Miele noch vergleichsweise fix. Bei Siemens läuft das Standardprogramm mitunter eine Stunde länger.

Lautstärke Schleudern

Beliebtheitspunkte sammelt sie vor allem in puncto Geräuschemission. Gleichzeitig schneidet sie in der Nutzergunst auch bei der Laufruhe im Schleudergang sehr gut ab, was sie für den Säulenbetrieb in Kombination mit einem Wäschetrockner geradezu prädestiniert. Auch beim Waschen werkelt sie mit 47 dB(A) sehr vorbildlich.

Schleuderleistung

Schleudern ist nicht nur auf dem Papier eine ihrer großen Stärken, sondern auch in der Praxis. Durch die Bank wird ihr eine tadellose Leistung in diesem Punkt zugesprochen. Samsung erzielt den gleichen Restfeuchtewert zwar schon mit 1.400 Touren. Das geht aber nur durch eine Verlängerung des Schleudergangs - im Mietshausumfeld ein Nachteil.

Ausstattung

Programmauswahl

Die Programmpalette ist hervorragend auf große Haushalte abgestimmt und umfasst in Ergänzung zum Outdoor-Programm sinnvollerweise auch ein Imprägnierprogramm. Wahlweise kann das Imprägniermittel auch über Portionskapseln zugeführt werden. Ein Kochwäscheprogramm fehlt zwar, jedoch sieht das Baumwolleprogramm eine 90°C-Temperatureinstellung vor.

Extras

Mit der Vorbügeln-Option trifft Miele den Geschmack der Nutzer. Ähnlich wie bei einem Bügeleisen entfernt heißer Dampf schwer auszubügelnde Knitterfalten. Hoch im Kurs steht auch die Verbrauchsanzeige und das Waschmittelfach, das Waschmittelrückstände wirkungsvoll verhindert.

Bedienung

Bedienoberfläche

Das Bedienfeld überzeugt auf ganzer Linie. Ungeduldige könnten sich jedoch an der - von manchen als langwierig empfundenen - Startzeremonie in Form eines Willkommensgrußes auf dem Display reiben.

Reinigung

Ärger erzeugt nur das Flusensieb, welches offenbar derart tief platziert wurde, dass zum Auffangen der Lauge – übrigens auch gemäß Mieles Rat – allenfalls ein Backblech verwendet werden kann. Da hilft nur ein Maschinenpodest und langfristig ein Umdenken der Hersteller, denn auch die Konkurrenz löst das nicht besser.

Die Miele WMB 120 WCS wurde zuletzt von Daniel am überarbeitet.

Einschätzung unserer Autoren

WMB 120 WCS

Für mittlere bis gehobene Ansprüche geeignet

Die Waschmaschine aus dem Hause Miele mit der Kennnummer WMB120WCS ähnelt der Miele WKB130WPS in Aussehen, Funktion und Technik sehr stark. Allerdings muss knapp ein Hunderter weniger in das Vorgängermodell investiert werden. Dafür erhält der Käufer ein hochwertiges Produkt, das die wichtigsten Funktionen mitbringt und der Konkurrenz dabei auch in puncto Energieeffizienz in nichts nachsteht.

Technik: Energieeffizienz, Fassungsvermögen und Co. im Check

Die Waschmaschine wurde als Gerät der Energieeffizienzklasse A+++ eingestuft. Dabei bringt sie einen konkurrenzfähigen Verbrauch von 176 Kilowattstunden Strom und rund 9.900 Litern Wasser mit, der bei Waschmaschinen dieser Energieeffizienzklasse als durchschnittlich bezeichnet werden kann. Dabei erreicht das Gerät Schleudereffizienzklasse A, wodurch die Wäsche bestmöglich trockengeschleudert wird und sich der Energieverbrauch im Trockner verringern sollte. Das Fassungsvermögen beläuft sich auf 8 Kilogramm, was für kleine bis mittelgroße Haushalte mit zwei bis vier Personen durchaus ausreichend sein sollte. Diese können dabei von der ruhigen Geräuschkulisse profitieren, welche dieses Gerät mitbringt: Beim Waschen ist es etwa 48 Dezibel laut, beim Schleudern schafft es die Maschine dann auf bis zu 73 Dezibel – trotz bis zu 1.600 Umdrehungen pro Minute. Die Laustärke des Geräts ist somit gerade beim Waschen unterdurchschnittlich, wovon nicht zuletzt auch Familien mit kleinen Kindern profitieren können.

Welche Extras bringt die Maschine mit?

Möchte man das Wäschewaschen möglichst einfach, schnell und effizient gestalten, greift man häufig zu kleinen Hilfsmitteln und nutzt spezielle Sonderfunktionen. Die Miele-Waschmaschine bietet hierfür die „CapDosing“-Funktion an, die es dem Verbraucher ermöglicht, seinen Weichspüler oder sein Spezialwaschmitteln mithilfe kleiner Portionskapseln zu dosieren. Darüber hinaus sorgt die Thermo-Schontrommel für besonders glatte und gepflegte Wäsche – das Bügeln sollte dank dieser Funktion einfacher von der Hand gehen. Die Mengenautomatik und der Wassermengenzähler versprechen indes einen besonders effizienten Waschvorgang mit niedrigem Energieverbrauch, indem sie den Wasserverbrauch und die Waschdauer an den Beladungszustand anpassen.

Für wen lohnt sich der Kauf?

Aufgrund des recht großen Fassungsvermögens von 8 Kilogramm sowie des niedrigen Energieverbrauchs eignet sich dieses Gerät in erster Linie für kleine bis mittelgroße Familien, die ihre Waschmaschine öfter mal anschalten, um auch kleinere Ladungen dank Mengenautomatik und Wassermengenzähler energiesparend zu reinigen. Hierfür müssen Familien jedoch schon etwas tiefer in die Tasche greifen: Aktuell ist das Gerät bei Amazon für rund 1.000 Euro zu haben.

zu Miele WMB 120 WCS

  • Miele WMB120WCS D LW Waschmaschine Frontlader / A+++

    Energieeffizienzklasse A + + + , Bügeln leicht gemacht - Thermo - Schontrommel mit Vorbügeln Die perfekte Ergänzung für ,...

Kundenmeinungen (23) zu Miele WMB 120 WCS

23 Meinungen
(Gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
13
4 Sterne
4
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
5
Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Miele WMB 120 WCS

Bauart
Typ Frontlader
Freistehend vorhanden
Verbrauch
Wasserverbrauch pro Jahr 9900 l/Jahr
Stromverbrauch pro Jahr 176 kWh/Jahr
Energieeffizienzklasse A+++
Waschen & Schleudern
Füllmenge 8 kg
Schleuderdrehzahl 1600 U/min
Restfeuchte nach Schleudern 44 %
Lautstärke beim Waschen 48 dB(A)
Lautstärke beim Schleudern 73 dB(A)
Sicherheit
Kindersicherung vorhanden
AquaStop vorhanden
Unwuchtkontrolle vorhanden
Ausstattung & Funktionen
Mengenautomatik vorhanden
Restzeitanzeige vorhanden
Startzeitvorwahl vorhanden
Waschoptionen
Spülen Plus vorhanden
Kaltwaschen vorhanden
Knitterschutz/Bügelleicht vorhanden
Wichtige Sonderprogramme
Handwäsche/Wolle vorhanden
Imprägnieren vorhanden
Outdoor vorhanden
Schnelle Wäsche vorhanden
Maße & Gewicht
Breite 59,6 cm
Tiefe 64,3 cm
Gewicht 96 kg

Weiterführende Informationen zum Thema Miele WMB 120WCS können Sie direkt beim Hersteller unter miele.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen