Melco N1A H60/2 Test

(Multimedia-Festplatte)
N1A H60/2 Produktbild
  • Sehr gut (1,2)
  • 2 Tests
0 Meinungen
Produktdaten:
  • Typ: Netzwerk-Player
  • Speicherkapazität: 6144 GB
Mehr Daten zum Produkt

Tests (2) zu Melco N1A H60/2

    • AUDIO TEST

    • Ausgabe: 3/2018
    • Erschienen: 03/2018
    • Seiten: 2
    • Mehr Details

    „ausgezeichnet“ (92%)

    Preis/Leistung: „gut“ (8 von 10 Punkten)

    Wiedergabequalität: 57 von 60 Punkten;
    Ausstattung/Verarbeitung: 18 von 20 Punkten;
    Benutzerfreundlichkeit: 8 von 10 Punkten;
    Preis/Leistung: 8 von 10 Punkten.

    • stereoplay

    • Ausgabe: 11/2017
    • Erschienen: 10/2017
    • 8 Produkte im Test
    • Seiten: 18
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: „überragend“, „Highlight“

    „Ein Musikserver der neuesten Generation mit automatischer Rip-Funktion, top Ausstattung und einfachem Bedienkonzept. Zukunftsweisend!“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

Datenblatt zu Melco N1A H60/2

Abmessungen (mm) 436 x 62 x 352 mm
Audioformate DSF, DFF, FLAC, WAV, ALAC, AIFF, AAC, MP3, WMA, OGG, LPCM
Features Interne Festplatte
Gewicht (kg) 7
Schnittstellen LAN, USB
Speicherkapazität 6144 GB
Typ Netzwerk-Player

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Internet on TV PC NEWS 6/2011 - Zur Medienwiedergabe stehen dem Seher aber auch bei diesem Modell die üblichen Wege offen: Entweder er schließt eine externe Festplatte per USB an oder er streamt Fotos, Musik und Filme über DLNA im Netzwerk auf den Fernseher. D-Link Boxee Box Im extravaganten Gehäuse der Boxee Box steckt abermals ein Rechner im Miniaturformat mit Intel Atom CE4100-Prozessor. Im Gegensatz zu den anderen Geräten, kann man hier auf Wunsch auch Tastatur und Maus anschließen. …weiterlesen


Out of the Box Klang + Ton 3/2011 - von da aus gibt’s meiner Meinung nach kein Zurück mehr. Recht erstaunlich finde ich, wie sehr gerade die analogen Ausgänge von den Maßnahmen profitieren: Schaltet man bei deren Benutzung noch den digitalen (S/PDIF-) Ausgang ab, schlägt sich der eingebaute Wandler sehr ordentlich. Um ihn mit einer externen Lösung zu schlagen, muss man schon ordentlich auffahren – bei mir war’s ein Naim Dac, der die Einbaulösung merklich abzuhängen vermochte. …weiterlesen


Musik pur AUDIO 9/2004 - Die verbreiteten Scheiben mit Cactus-Data-Shield- oder Key2Audio-Abspielbelästigung etwa zog der Server im Test ohne Murren auf seine Platte. Einzig das leise Summen der Festplatte macht den Unterschied zu guten, praktisch unhörbaren CD-Playern aus. Um allein das Wohnzimmer mit Musik zu versorgen, ist der Revox ohne Frage viel zu schade – trotz seiner beschriebenen klanglichen Meriten. Seine ganzen Stärken spielt er erst in einem Multiroom-System aus. …weiterlesen


Musikbox Audio Video Foto Bild 5/2013 - Musik auf die NAS Deshalb hat die Musiksammlung auf der NAS idealerweise dieselbe Ordnung wie das Musik-Verzeichnis auf dem PC. Meist ist das der Ordner "Eigene Musik", in dem der Windows Media Player, iTunes oder ein anderes Musikprogramm gekaufte, kopierte und von CDs übertragene Musik speichert. Synchronisierungssoftware wie "SyncToy" von Microsoft erleichtert den automatischen Abgleich vom Musik-Ordner auf dem PC mit dem auf der NAS. …weiterlesen


Der Humidor für Musik AUDIO TEST 3/2018 - Denn die große Herausforderung im digitalen Signalmanagement klingt einfach, ist aber mit Verlaub die wohl schwierigste von allen: Das Digitalsignal so rein wie möglich halten. Es darf sich also nichts in die Quere kommen. Daher ist es nur logisch, dass in der neuen N1A H60/2-Variante nun auch zusätzliche Abschirmungen die USB- und Netzwerkanschlüsse vor Fremdeinwirkung schützen. Dabei ist das bewährte Konzept natürlich beibehalten worden. …weiterlesen


Und sie drehen sich noch... stereoplay 11/2017 - Außerdem kommen die neuen Modelle mit mehr Speicherkapazität. Der getestete N1A H60/2 ist etwas einfacher aufgebaut als die N1Z/2-Modelle, die sich durch eine aufwendigere Stromversorgung und ein hochwertigeres Gehäuse abheben. Dafür hat der N1A/2 wie schon sein Vorgänger eine praktische USB-Buchse auf der Front zu bieten, falls man einmal schnell einen USB-Stick anschließen will. Wer ein aktuelles Gerät wie den N1A/2 in Betrieb nimmt, merkt sofort, dass sich bei Musikservern einiges getan hat. …weiterlesen