• ohne Endnote

  • 0 Tests

169 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Objek­tiv­typ: Weit­win­kel­ob­jek­tiv
Bau­art: Fest­brenn­weite
Brenn­weite: 12mm
Bild­sta­bi­li­sa­tor: Nein
Auto­fo­kus: Nein
Mehr Daten zum Produkt

Varianten von 12mm F2.8

  • 12mm F2.8 (für Sony E) 12mm F2.8 (für Sony E)
  • 12mm F2.8 (für MFT) 12mm F2.8 (für MFT)
  • 12mm F2.8 (für Fuji X) 12mm F2.8 (für Fuji X)

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

Kaum Ver­zeich­nung und bezahl­bar, aller­dings rein manu­ell

Stärken
  1. kaum Verzeichnung
  2. gute Verarbeitung
  3. angenehm leicht
  4. super Preis-Leistungs-Verhältnis
Schwächen
  1. kein Autofokus
  2. keine automatische Blendensteurung

Kann die Bildqualität trotz des günstigen Preises überzeugen?

Gerade aufgrund des relativ geringen Preises sind Nutzer von der Bildqualität begeistert. Denn trotz des großen Bildwinkels weist das Objektiv keinerlei Randabdunklungen auf. Die bei Weitwinkelobjektiven oft auftretende Verzeichnung ist bei dem 12mm Meike ebenfalls nur gering ausgeprägt. Zudem überzeugt die Schärfe sowohl bei Nah- als auch bei Landschaftsaufnahmen.

Leider fällt es einigen Nutzern schwer, weit entfernte Motive korrekt zu fokussieren. Darüber hinaus können bei ungünstigen Lichtverhältnissen chromatische Aberrationen sichtbar werden. Diese können allerdings mit der gängigen Bildbearbeitungssoftware entfernt werden.

Wie stelle ich bei dem Objektiv den Fokus ein?

Da die Linse rein manuell ist, wird der Fokus über den manuellen Fokusring eingestellt. Ebenso verhält es sich mit der Blende, welche über den Blendenring festgelegt wird. Diese Art des Fokussierens erfordert etwas Übung und obwohl es bei Landschaftsaufnahmen nicht vorrangig um Schnelligkeit geht, geht die Fokussierung mit steigender Übung zügig von der Hand.

An welcher Alternative hätte ich mehr Freude?

Samyang hat mit dem 12mm F2.0 eine ähnliche Optik auf dem Markt, die sogar noch etwas lichtstärker ist. Nutzer zeigen sich besonders von der bereits guten Schärfe bei Offenblende und den festen Stopps auf dem Blendenring begeistert. Zudem loben sie das gute Preis-Leistungs-Verhältnis. Im Vergleich zum Meike 12mm F2.8 ist der Preis mit 389 Euro (UVP) allerdings etwas höher.

von Anica

zu Meike 12mm 1:2,8

  • Meike MK 12 mm f/2.8 Weitwinkel Manueller Fokus Objektiv für Sony EMOUNT
  • Meike 12mm f/2.8 Fujifilm X
  • Meike MK 12mm F2.8 Nikon 1 mount D128802
  • Meike MK-12mm-F/2.8 Ultra-Weitwinkelobjektiv multicoated für Fujifilm X-Mount
  • Meike 2,8/12 mm für Fujifilm X-Mount Ultra-Weitwinkel Objektiv 105643
  • Meike 12/2,8 MF für Fujifilm X-Mount
  • Meike 12mm 2.8 Sony E
  • Meike 12mm f/2.8 Fuji X, Objektiv, Schwarz
  • Meike 2,8/12 mm für Fujifilm X-Mount Ultra-Weitwinkel Objektiv
  • Meike MK 12mm F2.8 Fuji X mount

Kundenmeinungen (169) zu Meike 12mm F2.8

3,6 Sterne

169 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
100 (59%)
4 Sterne
34 (20%)
3 Sterne
19 (11%)
2 Sterne
8 (5%)
1 Stern
8 (5%)

4,2 Sterne

169 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten: Objektive

Datenblatt zu Meike 12mm F2.8

Stammdaten
Objektivtyp Weitwinkelobjektiv
Bauart Festbrennweite
Verfügbar für
  • Sony E
  • Olympus (MFT)
  • Panasonic (MFT)
  • Fuji X
Max. Sensorformat APS-C
Optik
Brennweite 12mm
Maximale Blende f/2,8
Minimale Blende f/22
Naheinstellgrenze 10 cm
Ausstattung
Bildstabilisator fehlt
Autofokus fehlt
Spritzwasser-/Staubschutz fehlt
Material Metall
Erhältliche Farben Schwarz
Abmessungen & Gewicht
Länge 66 mm
Durchmesser 78 mm
Gewicht 360 g
Filtergröße 72 mm

Weiterführende Informationen zum Thema Meike 12mm f/2,8 können Sie direkt beim Hersteller unter mkgrip.com finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: