Meike 12mm F2.8 0 Tests

(Objektiv mit Festbrennweite)
  • keine Tests
19 Meinungen
Produktdaten:
Objektivtyp: Weit­win­kel­ob­jek­tiv
Bauart: Fest­brenn­weite
Brennweite: 12mm
Bildstabilisator: Nein
Autofokus: Nein
Mehr Daten zum Produkt
Produktvarianten
  • 12mm F2.8 (für Fuji X)
  • 12mm F2.8 (für MFT)
  • 12mm F2.8 (für Sony E)

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

Meike 12mm f/2,8

Kaum Verzeichnung und bezahlbar, allerdings rein manuell

Stärken

  1. kaum Verzeichnung
  2. gute Verarbeitung
  3. angenehm leicht
  4. super Preis-Leistungs-Verhältnis

Schwächen

  1. kein Autofokus
  2. keine automatische Blendensteurung

Kann die Bildqualität trotz des günstigen Preises überzeugen?

Gerade aufgrund des relativ geringen Preises sind Nutzer von der Bildqualität begeistert. Denn trotz des großen Bildwinkels weist das Objektiv keinerlei Randabdunklungen auf. Die bei Weitwinkelobjektiven oft auftretende Verzeichnung ist bei dem 12mm Meike ebenfalls nur gering ausgeprägt. Zudem überzeugt die Schärfe sowohl bei Nah- als auch bei Landschaftsaufnahmen.

Leider fällt es einigen Nutzern schwer, weit entfernte Motive korrekt zu fokussieren. Darüber hinaus können bei ungünstigen Lichtverhältnissen chromatische Aberrationen sichtbar werden. Diese können allerdings mit der gängigen Bildbearbeitungssoftware entfernt werden.

Wie stelle ich bei dem Objektiv den Fokus ein?

Da die Linse rein manuell ist, wird der Fokus über den manuellen Fokusring eingestellt. Ebenso verhält es sich mit der Blende, welche über den Blendenring festgelegt wird. Diese Art des Fokussierens erfordert etwas Übung und obwohl es bei Landschaftsaufnahmen nicht vorrangig um Schnelligkeit geht, geht die Fokussierung mit steigender Übung zügig von der Hand.

An welcher Alternative hätte ich mehr Freude?

Samyang hat mit dem 12mm F2.0 eine ähnliche Optik auf dem Markt, die sogar noch etwas lichtstärker ist. Nutzer zeigen sich besonders von der bereits guten Schärfe bei Offenblende und den festen Stopps auf dem Blendenring begeistert. Zudem loben sie das gute Preis-Leistungs-Verhältnis. Im Vergleich zum Meike 12mm F2.8 ist der Preis mit 389 Euro (UVP) allerdings etwas höher.

zu Meike 12mm 1:2,8

  • Meike Optics MK 12mm f2.8 Ultra-Weitwinkel Objektiv für MFT

    Multicoated, Aufbau des Objektivs: 10 Gruppen, 12 Scheiben Brennweite: 12mm, Blendenöffnung: F / 2, 8 - ,...

  • Unbekannt Meike 12mm 2.8 MFT

    (Art # 6030819)

  • Meike 12mm f/2.8 Fujifilm X

    (Art # 26182)

  • Meike 12mm 2.8 MFT

    Meike 12mm 2. 8 MFT

  • Meike MK 12mm F/2.8 Sony E | 5 Jahre Garantie!

    Bestellen Sie Meike MK 12mm F / 2. 8 Sony E bei Kamera Express. Der Spezialist für Foto - und Videoausrüstung. ,...

  • Meike MK 12 mm f/2.8 Weitwinkel Manueller Fokus Objektiv für Sony EMOUNT

    Meike MK - 12mm - f / 2. 8 Ultra - Weitwinkelobjektiv für Sony ILDC E - Mount Dieses Ultra - Weitwinkelobjektiv von ,...

  • Meike Optics MK 12mm f2.8 Ultra-Weitwinkel Objektiv für MFT

    Multicoated, Aufbau des Objektivs: 10 Gruppen, 12 Scheiben Brennweite: 12mm, Blendenöffnung: F / 2, 8 - ,...

Kundenmeinungen (19) zu Meike 12mm F2.8

19 Meinungen
(Gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
14
4 Sterne
2
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
2
Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Meike 12mm F2.8

Stammdaten
Objektivtyp Weitwinkelobjektiv
Bauart Festbrennweite
Verfügbar für
  • Sony E
  • Olympus (MFT)
  • Panasonic (MFT)
  • Fuji X
Max. Sensorformat APS-C
Optik
Brennweite 12mm
Maximale Blende f/2,8
Minimale Blende f/22
Naheinstellgrenze 10 cm
Ausstattung
Bildstabilisator fehlt
Autofokus fehlt
Spritzwasser-/Staubschutz fehlt
Material Metall
Erhältliche Farben Schwarz
Abmessungen & Gewicht
Länge 66 mm
Durchmesser 78 mm
Gewicht 360 g
Filtergröße 72 mm

Weiterführende Informationen zum Thema Meike 12mm 1:2,8 können Sie direkt beim Hersteller unter mkgrip.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Die Heranholer

fotoMAGAZIN 3/2015 - Im ersten Praxiseinsatz auf einer Fotosafari (fM 11/2014) hinterließ ein früher Prototyp einen ausgezeichneten Eindruck. Wie urteilt nun das BAS-Testlabor darüber? Am Vollformatsensor ist die Auflösung bei der kurzen und mittleren gemessenen Brennweite sehr ausgewogen und absolut betrachtet sehr gut. Abblenden erhöht die Leistung dort nicht mehr, wohl aber noch geringfügig bei 600 mm und Abblenden um eine Stufe. Dann ist der absolute Wert mittel bis gut. …weiterlesen

Besser fotografieren mit Canon und Nikon

fotoMAGAZIN Nr. 11 (November 2012) - Um nicht nachträglich böse Überraschungen zu erleben, sollten Sie Ihre Kamera-Objektivkombination nach dem Kauf und vor dem ersten Einsatz überprüfen. Dies ist mit einfachen Hausmitteln, wie der Aufnahme eines Zollstocks möglich. Besser sind spezielle Testcharts, deren Vorlagen es kostenlos im Internet gibt (z. B. www. traumflieger.de/desktop/fokusdetektor/ fokusdetektor.php), oder Komplettlösungen wie SpyderLenscal von Datacolor. …weiterlesen