Megasat Hbb+ 750S Test

(Digitaler SAT-Receiver (DVB-S))
  • Gut (2,4)
  • 1 Test
1 Meinung
Produktdaten:
  • Pay-TV: Ja
  • TV-Mediatheken (HbbTV): Ja
Mehr Daten zum Produkt

Test zu Megasat Hbb+ 750S

    • SATVISION

    • Ausgabe: Nr. 3 (März 2012)
    • Erschienen: 02/2012
    • Produkt: Platz 3 von 4
    • Mehr Details

    „gut“ (81%)

    „Plus: HbbTV, DLNA, Preis.
    Minus: keine Aufnahmefunktion, CI+Schacht rückseitig.“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu Megasat Hbb plus 750S

  • Megasat Hbb+ 750 S HDTV Receiver (DVB-S, HDMI, SCART, CI+)

    Megasat Hbbtv 750 S

Kundenmeinung (1) zu Megasat Hbb+ 750S

1 Meinung
Durchschnitt: (Mangelhaft)
5 Sterne
0
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
1

Einschätzung unserer Autoren

Megasat Hbb+ 750 S

Keine USB-Aufnahme

Beim Hbb+ 750S hat Megasat eine USB-Buchse verbaut, über die man Multimedia-Dateien abspielen oder die Settop-Box drahtlos ins Netz einbinden kann. Mit der Fähigkeit zur USB-Aufnahme punktet der Receiver – als einziger im Vergleichstest der „Satvision“ – leider nicht.

DLNA und HbbTV

Dafür unterstützt kein Mitbewerber DLNA-Inhalte und die HbbTV-Angebote der TV-Sender. Das Gerät wird wahlweise per LAN oder drahtlos per WLAN ins Netz eingebunden, wobei der WLAN-USB-Adapter separat erhältlich ist. Laut „Satvision“ ging der Zugriff auf Multimedia-Dateien von lokalen Servern „schnell vonstatten“. Auch die HbbTV-Inhalte ließen sich flüssig wiedergeben, allerdings wurden die einzelnen Seiten nicht sehr flott aufgebaut. Der Griff zum USB-Speicher lohnt nur, wenn man die kompatiblen Dateien nicht aus dem Heimnetz abrufen will, denn mit einer PVR-Funktion kann die Box - wie schon eingangs erwähnt – leider nicht dienen. Eine vorprogrammierte Senderliste fehlt, trotzdem ließ sich der Receiver dank komfortablem Installationsassistent und gutem Sendersuchlauf schnell einrichten. Bei den Boot- und Umschaltzeiten setzt sich das Modell sogar an die Spitze des Testfelds.

Handhabung, Bild- und Tonqualität

Das Menü soll übersichtlich, im Aufbau jedoch etwas träge sein. Ebenfalls übersichtlich: Das mit einer Such- und Genrefunktion ausgestattete EPG. Pluspunkte gibt es für die komfortable Sortierfunktion der Senderliste, Abzüge, weil nur eine einzelne Favoritenliste zur Verfügung steht. An der Bildqualität gibt es nichts zu kritisieren, hier liefern alle vier Receiver scharfe und kontrastreiche Ergebnisse. Allerdings können SD-Signale per HDMI nicht wie beim Testsieger Atemio AM 510 HD und beim Zweitplatzierten Opticium HD X405p auf 1080p, sondern nur auf 1080i skaliert werden. Die Tonqualität wird als „gut“ und „störungsfrei“ beschrieben, wobei das Signal wahlweise über einen analogen Audio-Ausgang oder über einen optischen Digitalausgang zur HiFi-Anlage gelangt. An der Front hat Megasat ein „gut lesbares“ numerisches Display sowie eine Standby- und zwei Programmwahltaten verbaut.

Wer auf die USB-Aufnahme, nicht aber auf DLNA und HbbTV verzichten kann, hat im Megasat Hbb+ 750S einen fähigen Begleiter gefunden. Und einen bezahlbaren noch dazu: Bei amazon bekommt man den Drittplatzierten für rund 75 EUR.

Datenblatt zu Megasat Hbb+ 750S

Anzahl der CI-Slots 0
Anzahl Smartcard-Reader 0
DVB-C fehlt
DVB-S vorhanden
DVB-S2 fehlt
DVB-T fehlt
DVB-T2 fehlt
DVB-T2-HD fehlt
Features HDTV, Dolby Digital, Display
HDMI vorhanden
IPTV fehlt
LAN vorhanden
Media-Streaming vorhanden
Pay TV CI+
Satellit (Analog) fehlt
TV-Mediatheken (HbbTV) vorhanden
USB vorhanden

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen