• Befriedigend 3,2
  • 2 Tests
22 Meinungen
Produktdaten:
Beson­dere Eig­nung: Ein­fa­ches Handy, Für Senio­ren
Dis­play­größe: 1,5"
Bau­form: Bar­ren-​Handy
Mehr Daten zum Produkt

Medion Senior Phone SP1200 im Test der Fachmagazine

  • „befriedigend“ (3,2)

    Platz 7 von 18

    „Anrufer sind relativ schlecht zu verstehen, vor allem bei Umgebungslärm. Die Menüführung ist kompliziert. Das Mobiltelefon hat keine Notruffunktion.“

  • „befriedigend“ (3,11)

    Preis/Leistung: „günstig“

    Platz 7 von 8

    „Plus: Lange Akku-Laufzeiten; Gut spürbarer Tastendruckpunkt.
    Minus: Recht komplizierte Bedienung; Keine Notruffunktion; Zu kleine Schrift (Menü/SMS).“

Kundenmeinungen (22) zu Medion Senior Phone SP1200

3,3 Sterne

22 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
3 (14%)
4 Sterne
10 (45%)
3 Sterne
3 (14%)
2 Sterne
3 (14%)
1 Stern
3 (14%)

3,3 Sterne

22 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Senior Phone SP1200

Viel Kri­tik an der Bedie­nung

Das Medion SP2100 wurde als Senioren-Handy speziell für Personen mit altersbedingten Seh- und Motorikschwächen entwickelt. Doch allenfalls die großen Tasten mit ihrem gut spürbaren Druckpunkt können überzeugen. Ansonsten ist das Medion-Modell leider ein Beispiel dafür, wie man es am besten nicht macht: So empfinden viele Nutzer die Ersteinrichtung des Telefons als ausgesprochen kompliziert, was sich dann auch in der Bedienung des Mobiltelefons fortsetzt. Die Menüs, so ein häufiger Kritikpunkt, seien vollkommen überfrachtet und nur schwer verständlich. Darüber hinaus leide das Telefon unter schwachen Telefonbuchfunktionen und das miserable Display.

Denn dieses soll sogar schlechter ablesbar sein als so manches kleine DECT-Telefondisplay. Die Zeichen seien viel zu klein und zudem nicht vergrößerbar, Menüs und SMS-Texte seien bei Sehschwäche kaum zu entziffern. Und auch, wer schlecht hört, dürfte wenig Freude am Medion SP1200 haben: Anrufe werden bei dem Mobiltelefon leider nicht zusätzlich optisch signalisiert. Zudem fehlt eine Notruffunktion, die mittlerweile bei sehr vielen Seniorenmodellen vorhanden ist. So ergibt sich insgesamt ein eher düsteres Bild: Ganz offensichtlich wurde hier an den Bedürfnissen der Zielgruppe vorbei konstruiert. Da hilft es auch wenig, dass das Handy recht robust gebaut wurde und damit so manchen Sturz unbeschadet übersteht. Die Nachteile dürften deutlich überwiegen.

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Medion Senior Phone SP1200

Besondere Eignung
  • Für Senioren
  • Einfaches Handy
Bedienung
Display
Displaygröße 1,5"
Ausstattung
Kamera
Auflösung 0 MP
Verarbeitung & Design
Bauform Barren-Handy
Abmessungen
Gewicht 100 g

Weiterführende Informationen zum Thema Medion Senior Phone SP1200 können Sie direkt beim Hersteller unter medion.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Kostenfalle Ausland - Eine Mail macht 100 Euro

PC-WELT 6/2012 - Handygespräche im europäischen Ausland sind inzwischen günstiger, der Datentransfer dagegen kostet oft noch richtig Geld. Doch für das mobile Surfen jenseits der Grenzen gibt es bezahlbare Möglichkeiten.PC-WELT informiert auf 4 Seiten über kostengünstige Datentarife fürs Ausland und gibt Tipps wie man das Daten-Roaming am Handy auschalten kann. …weiterlesen

Das Handy als Brieftasche

PC NEWS Nr. 6 (Oktober/November 2012) - Was sich vor einigen Jahren noch nach Zukunftsmusik anhörte, wird immer mehr zur Realität: Bezahlen mit dem Handy. Möglich macht das eine neue Technologie: NFC - das ist die Abkürzung von ‚Near Field Communication‘ und lässt sich mit Nahfeld-Kommunikation übersetzen. Damit wird ein drahtloser Austausch von Daten über eine maximale Distanz von vier Zentimetern ermöglicht. Diese Technologie eröffnet viele neue Möglichkeiten, über eine davon informieren wir Sie auf den nächsten Seiten im Detail. …weiterlesen

Guckst Du ...

Android Magazin 5/2012 (September/Oktober) - Nichts Neues: Das moderne Handy ist schon lange nicht mehr zum Telefonieren da, sondern empfiehlt sich zunehmend auch als Multimedia-Tausendsassa. Neben der Lieblingsmusik spielt Ihr Gerät auch beliebige Videos ab – ein geeigneter Mediaplayer vorausgesetzt. Ein paar dieser Kandidaten haben wir mal unter die Lupe genommen.Das Android Magazin (5/2012) hat fünf Videoplayer-Applikationen, darunter die Beta-Version des bekannten VLC-Players, miteinander verglichen. Wie die kostenlosen Apps abschneiden, kann man in diesem 2-seitigen Artikel nachlesen. …weiterlesen

Der grüne Daumen

Alle meine Android Apps 3/2012 - Der Winter ist vorbei und im Garten sind bereits die ersten Knospen zu sehen. Das ist genau die Zeit im Frühling, wo es sich lohnt, das Gartenwerkzeug herauszuholen und ein paar Stunden im Freien zu verbringen. Inzwischen gibt es eine große Anzahl deutschsprachiger Apps, die dem Gartenfreund dabei helfen, die richtigen Pflanzen zu finden und Schädlinge und Krankheiten besser in den Griff zu bekommen. …weiterlesen

Pimp Your Phone

Android Magazin 5/2011 (September/Oktober) - Das Betriebssystem Android hat bekanntermaßen viele Vorteile gegenüber der Konkurrenz – Ein oft verkannter oder unterschätzter Vorteil ist die Möglichkeit, die Oberfläche des Smartphones den eigenen Vorlieben anzupassen. Die einfachste Möglichkeit dies zu bewerkstelligen ist, eine alternative Benutzeroberfläche, Launcher genannt, zu installieren. In diesem Artikel wollen wir Tipps und Tricks präsentieren, mit denen der Androide im Handumdrehen auch darüber hinaus individualisiert werden kann. …weiterlesen

Telefonieren mit Doro

Stiftung Warentest 4/2010 - Aufpassen muss man allerdings beim Auro des Telefons (Foto rechts). Tipps Erst Überblick verschaffen: Über- legen Sie zuerst, was für eine Art Handy Sie haben wollen. Legen Sie zum Beispiel besonderen Wert auf große Tasten oder einen guten Kontrast? Sollte das Mobiltelefon einen Notrufknopf besitzen? Informieren Sie sich vorab, welche Handys es auf dem Markt gibt, die das besondere Merkmal anbieten. …weiterlesen

Wahl-Kampf

Computer Bild 20/2009 - Ansonsten musste die Bedienung viel Kritik einstecken. Das fängt bei der recht komplizierten Erstinbetriebnahme an und hört bei den schwachen Telefonbuchfunktionen auf. Und im Alltag stören die etwas überfrachteten Menüs. Wer schlecht sieht, kann die viel zu kleine und nicht vergrößerbare Schrift der Menüs und SMS-Texte kaum entziffern. Und wer schlecht hört, wird die eingehender Anrufe etwa durch Blinken vermissen. Positiv: Das Medion-Handy ist vergleichsweise robust gefertigt. …weiterlesen