• keine Tests
7 Meinungen
Produktdaten:
Bildschirmgröße: 22"
Auflösung: Full HD
Twin-Tuner: Nein
Smart-TV: Nein
Anzahl HDMI: 1
TV-Aufnahme: Nein
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

Life E12283 (MD 21483)

Unterwegs-Einfach-Fernseher im Preistief

Stärken

  1. extrem günstiger, sehr kompakter Unterwegs-Fernseher
  2. Full-HD-Schärfe mit nativen 1920 x 1080 Pixel
  3. dig. Triple-Tuner, übliche Schnittstellen, USB-Mediaplayer
  4. Car-Adapter und DVB-T2-Antenne im Lieferumfang

Schwächen

  1. kein Internetzugang, keine SmartTV-Merkmale
  2. kein WLAN oder Bluetooth
  3. sehr schwache Stereo-Soundausgabe

Solch ein simpler Fernseher - mit digitalem Triple-Tuner für lineare TV-Programme, jedoch ohne Internetzugang und SmartTV-Ebene - findet nach wie vor Anklang. Definitiv umhauen wird Sie aber der Preis. Zwar kann das solide Full-HD-Display mit einem Diagonalenmaß von circa 54 Zentimetern trotz stimmiger Farben und Kontraste keine überragenden visuellen Genüsse bescheren. Im Schlaf- oder Gästezimmer, für die Küche oder Entertainment-Ecke am Arbeitsplatz reicht es aber. Nicht nur wenn es um das Verfolgen besonderer Nachrichtenlagen oder wichtiger Sport-Events geht. Oder die USB-Playback-Option Content beisteuern darf. Für unterwegs, etwa den Wohnwagen, sind übrigens gleich Bordnetz-Car-Adapter und DVB-T2-Antenne dabei. Leider ist auch das wohlbekannte Manko einfacher TV-Geräte präsent: Die Stereoton-Ausgabe erweist sich als leise und quäckig.

Kundenmeinungen (7) zu Medion Life E12283 (MD 21483)

3,3 Sterne

7 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
4 (57%)
4 Sterne
0 (0%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
2 (29%)
1 Stern
1 (14%)

3,3 Sterne

7 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Medion Life E12283 (MD 21483)

Bild
Technik LCD/LED
Bildschirmgröße 22"
Auflösung Full HD
Curved fehlt
HDR10 fehlt
HDR10+ fehlt
HLG fehlt
Dolby Vision fehlt
HFR fehlt
UHD Premium fehlt
3D fehlt
Ton
Ausgangsleistung 6 W
Subwoofer fehlt
Empfang
DVB-T2-HD vorhanden
DVB-S2 vorhanden
DVB-C vorhanden
UHD-Empfang fehlt
Twin-Tuner fehlt
Smart-TV-Funktionen
Smart-TV fehlt
WLAN fehlt
HbbTV fehlt
Internetbrowser fehlt
Media-Streaming fehlt
Wi-Fi Direct fehlt
Miracast fehlt
Gestensteuerung fehlt
Sprachsteuerung fehlt
Sprachassistent integriert fehlt
SAT>IP Client fehlt
SAT>IP Server fehlt
AirPlay 2 fehlt
Anschlüsse
Anzahl HDMI 1
Anzahl USB 1
Audiorückkanal (eARC) fehlt
HDCP 2.2 fehlt
HDCP 2.3 fehlt
MHL-Unterstützung fehlt
USB 3.0 fehlt
Bluetooth fehlt
Kartenleser fehlt
12V-Anschluss vorhanden
Ethernet (LAN) fehlt
CI+ vorhanden
Smartcard Reader fehlt
Digital (optisch) fehlt
Digital (koaxial) vorhanden
Kopfhörer vorhanden
Extras
TV-Aufnahme fehlt
Tragbar fehlt
Blu-ray-Laufwerk fehlt
DVD-Laufwerk fehlt
Ambilight fehlt
Media-Player vorhanden
Integrierte Festplatte fehlt
Allgemeine Daten
Energieeffizienz A
Gewicht 2,3 kg
Vesa-Norm 200 x 100
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: 30026662

Weiterführende Informationen zum Thema Medion Life E12283 (MD 21483) können Sie direkt beim Hersteller unter medion.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Das ultimative Duell - LCD vs. Plasma

video 10/2013 - Samsung stellt einen LCD-TV mit stolzen 75 Zoll aus seiner besten Serie dieses Jahres dagegen: F8090. Das äußere Auftreten Bereits äußerlich unterscheiden sich die Kontrahenten - auch abgesehen von der Größe - deutlich: Der Standfuß des Samsung UE75F8090 umrandet das gesamte Display. Von vorne betrachtet, sieht man am Ende nur noch die Endstücke des gebogenen Fußes. …weiterlesen

Siegertypen gesucht

Stiftung Warentest 9/2008 - Gegenüber herkömmlichem Fernsehen hat es eine bis zu fünfmal höhere Auflösung und ein breiteres Bildformat. Wer es empfangen möchte, braucht eine Zusatzbox. Tolles Bild nicht garantiert Das gilt auch für die beiden Sender, die hochauflösendes Fernsehen zurzeit frei empfangbar ausstrahlen: für den werbefinanzierten Privatsender Anixe-HD und den öffentlich-rechtlichen Kulturkanal Arte (siehe S. 46). …weiterlesen

Kaum Schwächen bei Philips

So langsam schicken sich auch die großen Flachbildschirme an, unsere Wohnzimmer zu erobern. Dabei sollen die Geräte nicht nur große, sondern auch gestochen scharfe Bilder liefern, zudem ein ansprechendes Design mitbringen und möglichst stromsparend arbeiten. Kein leichter Brückenschlag. Die Zeitschrift „Satvision“ hat sich deshalb fünf aktuelle Modelle näher angesehen und erklärt, warum das Gerät von Philips am Ende die Nase vorn hatte.

Einfach vom Handy auf den Fernseher

Heimkino 7-8/2013 (Juli/August) - Dazu legt LG einen kleinen NFC-Aufkleber bei, der sich unauffällig (etwa unter der Tischplatte) platzieren lässt. Bei Sony steckt der NFC-Chip in der "One Touch Remote", die mit den neuen W805 und W905 Fernsehern ausgeliefert wird. Spracheingabe ins Handy Viele Fernbedienungs-Apps unterstützen nun auch die Eingabe von gesprochenen Suchbegriffen. Während der LG 55LA7909 Spracheingabe mit seiner Magic Motion Remote unterstützt, setzt unter anderem Sony auf die "TV Side View"-App für Xperia-Handys. …weiterlesen

3D-Fernsehen: „3D erst ab zehn Jahre“

Stiftung Warentest 9/2013 - Ein Unterschied besteht aber darin, mit welcher Technik das Fernsehgerät die beiden Teilbilder erzeugt. Aktive Brillen: Flimmernde Bilder Eine der Fernsehtechniken nutzt aktive, sogenannte Shutterbrillen. Fernseher übertragen zwei Teilbilder nacheinander. Statt 120 Teilbildern pro Sekunde sieht jedes Auge nur 60. Diese 3D-Brillen verdunkeln in schnellem Wechsel die Gläser, so sieht jedes Auge das richtige Teilbild. …weiterlesen